Home / Series / SOKO Stuttgart / Aired Order /

All Seasons

Season 1

  • S01E01 Santa Maria

    • November 12, 2009
    • ZDF

    Rocco Mattarella, ein erfolgreicher Gastronom, wird in seinem Restaurant er-schossen. Prof. Dr. Lisa Wolter rekonstruiert den Tathergang: Auf den Mann wurden neun Schüsse aus nächster Nähe abgefeuert. Joachim Stoll äußert seinen Verdacht, dass es sich bei der Tat um eine Warnung der Mafia handeln könnte, damit andere Restaurantbesitzer eingeschüchtert werden. Jan Arnaud entdeckt, dass aus den Kassen des Restaurants nichts zu fehlen scheint und findet zudem einen Drohbrief an das Opfer, in dem Schutzgeld gefordert wird - auch das legt den Verdacht von Joachim nahe.

  • S01E02 Als geheilt entlassen

    • November 19, 2009
    • ZDF

    Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik wird Dieter Milkau entlassen. Laut Gutachten von Professor Gotthardt als "geheilt". Doch schon zwei Tage später findet man ihn erschlagen in seiner Wohnung.

  • S01E03 Fankurve

    • November 26, 2009
    • ZDF

    Bei einem Undercover-Einsatz wird Anna Badosi von einem mutmaßlichen Vergewaltiger angegriffen. Die Kollegen eilen Anna gerade noch rechtzeitig zu Hilfe und erleben eine böse Überraschung: In dem Hotelzimmer liegt eine Leiche. Heinz Fanter wurde mit einer Champagnerflasche niedergeschlagen, wie Prof. Dr. Lisa Wolters Untersuchungen ergeben. Am Abend zuvor hatte der Schiedsrichter im DFB-Pokal-Halbfinale einen umstrittenen Elfmeter gepfiffen und somit der Heimmannschaft das Finale verbaut. Im Anschluss an das Spiel hatte er deshalb Streit mit einigen Fans. Hat einer der Fußballbegeisterten es nicht ertragen, dass Fanter seiner Mannschaft den Aufstieg unmöglich gemacht hat?

  • S01E04 Judaslohn

    • December 10, 2009
    • ZDF

    Der Jungbanker Matthias Gerber wird erschlagen im Hausflur aufgefunden. Von einer Zeugin erfahren Martina Seiffert und Joachim Stoll, dass das Opfer am Abend zuvor Damenbesuch hatte und beide im Streit auseinander gingen. Es handelt sich um die Freundin des Toten, Annette Günther. Von ihr befinden sich Fingerabdrücke auf der Tatwaffe. Vom Wagen des Toten und ihr fehlt zunächst jede Spur.

  • S01E05 Die kleine Zeugin

    • December 17, 2009
    • ZDF

    Die siebenjährige Sina Tietz wird zufällig Zeugin eines Mordes. In einer Toilette des Flughafens Stuttgart wurde eine Frau erschossen aufgefunden. Traumatisiert von den Erlebnissen schweigt Sina, dabei ist sie die Einzige, die Hinweise auf den Täter geben kann. Martina Seiffert und ihr Team beginnen mit den Ermittlungen. Rico Sander wertet die Videoaufzeichnung der Überwachungskameras am Flughafen aus und kann somit die Identität des unbekannten Opfers ermitteln: Es handelt sich um die Journalistin Jaqueline Teuber. Ein erster Verdacht legt nahe, dass Frau Teuber bei der Beschaffung journalistischen Hintergrundmaterials an Informationen gelangte, die sie das Leben gekostet haben. Martina Seiffert und Joachim Stoll fahnden daher nach dem Informanten, mit dem Jaqueline sich verabredet hatte. Der Chefredakteur der Boulevardzeitung, Thomas Riemer, der mit der Ermordeten ein Verhältnis hatte, hätte jedoch ebenfalls ein Motiv für den Mord. Das Opfer war von ihm in der neunten Woche schwanger. Eine Scheidung von seiner Frau hätte ihn persönlich und beruflich ruiniert. Und auch zwischen Dirk Teuber und seiner Schwester herrschte nicht, wie anfangs behauptet, die pure Geschwisterliebe. Dirk und Jaqueline streiten seit über einem Jahr um das Haus des verstorbenen Vaters.

  • S01E06 Babymacher

    • January 7, 2010
    • ZDF

    In einer Stuttgarter Fertilitätsklinik wird die Reproduktionsbiologin Dr. Birgit Nienstetten tot aufgefunden. Sie wurde gewaltsam gegen eine Tischkante in ihrem Labor geschleudert. Alles weist auf eine nächtliche Auseinandersetzung hin. Dr. Alexander Volz, erfolgreicher Leiter der Klinik, ist geschockt. Martina Seiffert ebenso, denn sie kennt die Klinik und Alexander Volz. Sie selbst war dort vor 16 Jahren Kundin und hat durch die Bemühungen von Volz ihre Tochter Cordula zur Welt gebracht. Seitdem ist sie mit Volz befreundet.

  • S01E07 Feuertaufe

    • January 21, 2010
    • ZDF

    Bei einem Brand in einer Chemiefabrik kommt der Feuerwehrmann Andreas Landowski ums Leben. Eine Verletzung am Oberschenkel der Leiche belegt, dass der Verstorbene während des Brandeinsatzes eine Giftspritze verpasst bekam. Damit ist klar, dass nur einer der Feuerwehrmänner als Täter in Frage kommt. Doch Martina Seiffert und ihr Team stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Rico Sander, der früher bei der freiwilligen Feuerwehr war, wird mit falschem Namen in das Team eingeschleust. Professor Lisa Wolter findet heraus, dass Andreas Landowski Diabetiker war und ihm Insulin in hoher Dosis verabreicht wurde. Sein Todesurteil. Doch wer hatte ein Motiv? Während Rico undercover ermittelt, findet Jan Arnaud heraus, dass alles auf Brandstiftung in der Fabrik hindeutet. Hat der Unternehmer Richard Meyer etwas damit zu tun? Handelt es sich hier um einen heißen Abriss in der insolventen Chemiefabrik?

  • S01E08 Stallorder

    • January 28, 2010
    • ZDF

    Dr. Lukas Eisenreich wird in seinem Wagen tot aufgefunden. Zunächst sieht es nach einem Selbstmord aus. Doch schon am Unfallort kommen Professor Dr. Lisa Wolter erste Zweifel, dass der Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium durch Autogase umgekommen ist. Jan Arnaud bestätigt diesen Verdacht, als er bemerkt, dass der gesamte Wagen des Toten gründlich gereinigt wurde. Welcher Selbstmörder sollte Spuren vernichten wollen? Die Ehefrau des Opfers, Silvie Eisenreich, zeigt sich bestürzt über den Tod ihres Mannes. Das Paar hatte bereits einen Umzug nach Berlin geplant.

  • S01E09 Entmündigt

    • February 4, 2010
    • ZDF

    Andreas Pfleiderer wird tot im Park aufgefunden. Erst sieht es nach einem Raubüberfall aus. Doch dann findet die SOKO heraus, dass der Park ein Homosexuellen-Treffpunkt ist. Könnte hier ein Motiv zu finden sein? Wie sich herausstellt, war Andreas Pfleiderer schwul. So gerät sein Freund Jason unter Verdacht, ihn aus Eifersucht getötet zu haben. Die SOKO-Ermittler finden heraus, dass Pfleiderer gerade erst aus Mallorca wieder nach Deutschland zurückgekommen war. Und er hat Kontakt zu seiner Mutter gesucht, vermutlich, um Geld von ihr zu bekommen, weil er pleite war. Herta Pfleiderer, die Mutter des Opfers, ist in einer Pflegschaft und wird von Susanne Koch betreut. Die Betreuerin berichtet, dass Pfleiderer unbedingt die Pflegschaft für Herta übernehmen wollte. Doch das Vermögen der alten Frau wurde fast aufgebraucht, um ihre Schulden zu bezahlen.

  • S01E10 Blattschuss

    • February 11, 2010
    • ZDF

    Im Wald wird die Leiche des renommierten plastischen Chirurgen Professor Frank Holzer gefunden. Er hatte an einer Jagd teilgenommen, zu der der Klinikbesitzer Jacob von Grünfeld geladen hatte. Grünfeld ist sich sicher, dass es sich nur um einen Unfall handeln kann und eine verirrte Kugel Holzer getroffen hat. Auch die schwangere Monika Holzer ist von der Todesnachricht ihres Mannes geschockt. Sie kann sich überhaupt nicht erklären, wer ein Motiv hätte, ihren Mann zu erschießen. Jan Arnaud macht sich derweil daran, die eingesammelten Gewehre der Jäger zu kontrollieren. Wer hat den Schuss abgegeben? Bei ihren Ermittlungen findet Martina Seiffert heraus, dass es vor der Jagd zu einem Eklat zwischen Grünfeld und Holzer kam, bei dem Grünfeld Holzer geohrfeigt hat. Den Grund hierfür liefert ihnen Britta von Grünfeld, die Ehefrau des Klinikbesitzers. Sie wurde von Holzer vor einiger Zeit operiert. Nach einem Ehestreit hatte von Grünfeld seine Ehefrau die Treppe heruntergestoßen, so dass sie sich die Nase gebrochen hatte. Holzer verurteilte seinen Chef und legte sich mit ihm an. Hat von Grünfeld weiteres Aufsehen verhindern wollen?

  • S01E11 Abgestempelt

    • March 4, 2010
    • ZDF

    In einem Stuttgarter Mietshaus wird ein Mann erschlagen. Die SOKO ermittelt, dass es sich bei dem Toten um Lothar Remmle handelt, einem eher einsamen Mann, der in einer Stuttgarter Fabrik gearbeitet hat. Der Hausmeister Peter Klages hat ihn gefunden und die Polizei informiert. Klages und Remmle kannten sich aus dem Hundeverein, dessen Mitglieder befragt werden. Dieter Lesche, der Präsident des Vereins, wiegelt jeden Verdacht ab, ein Motiv für den Mord wäre im Hundeverein zu finden. Bei der Tatortsicherung fällt Martina Seiffert auf, dass ein Bild an der Wand seltsam platziert ist. Hat dort jemand, eventuell der Mörder, das Bild ausgetauscht? Und wenn ja, wozu? Was kann so wertvoll sein, dass man dafür einen Mord begeht? Außerdem findet Jan Arnaud im Bett des Toten ein rotes Haar, das eindeutig einer Frau zuzuordnen ist. Laut des Hausmeisters Peter Klages hatte Remmle eine Putzfrau. War sie mehr als das?

  • S01E12 Zahltag

    • March 11, 2010
    • ZDF

    Der 47jährige Kai Distel wird tot in seinem Auto aufgefunden. Er wurde erschlagen. Die erste Spur führt die SOKO in das nahe gelegene Hotel Sonnenblick, das als Familienunternehmen von Susanne Mahler und ihren beiden Kindern Leonie und Till geführt wird. Es stellt sich heraus, dass Distel hier unter falschem Namen abgestiegen ist und in Wirklichkeit Hoteltester war. Als Joachim Stoll und Anna Badosi die Wohnung des Toten aufsuchen, ist dort ein Einbrecher, der allerdings entkommen kann. Was hat er in der Wohnung gesucht? Der Kripo fällt auf, dass Distel über seine Verhältnisse gelebt hat. Wo kam das Geld dafür her? Nach und nach finden sie heraus, dass Distel die Hoteliers erpresst hat. Als Gegenleistung hat er den Hotels gute Kritik geschrieben.

  • S01E13 Stimmen der Strasse

    • March 18, 2010
    • ZDF

    Bei einem 'Battle', einem Rap-Duell, stehen sich MC Rene und MC GMix gegenüber. Rene Eberle kann das Wortgefecht für sich entscheiden, wird aber kurz darauf tot auf der Toilette des Jugendhauses aufgefunden - erstochen. Die hohe Anzahl der Messerstiche deutet auf einen stark emotional motivierten Täter hin. Martina Seiffert ist zur Tatzeit vor Ort, sie wollte eigentlich ihre Tochter Cordula abholen. Dass sich die 15-Jährige in Kreisen bewegt, in denen ein Mord passiert, beunruhigt Martina Seiffert. Cordula kann dem Ermittler-Team einen ersten Einblick in die Szene verschaffen: Der Tote gehörte einer von zwei rivalisierenden Gangs an, die sich - bis dahin - nur mit Worten bekriegt haben. Durch den Mord an Rene scheint aber eine andere Ära angebrochen zu sein ...

  • S01E14 Tödliche Heilung

    • March 25, 2010
    • ZDF

    Die 56jährige Heilerin Rhalia De Winter wird in ihrer Villa erschlagen aufgefunden. Der Fall scheint einfach: Die Nachbarin der Heilerin, Gabriele Hanstedt, hat nachts einen Einbruch gemeldet. In der Villa fehlen Gemälde und Antiquitäten, und ein Nachbar hat zur Tatzeit einen Lieferwagen gesehen. Alle Indizien sprechen dafür, dass Rhalia De Winter die Einbrecher ertappt hat und dafür mit dem Leben bezahlen musste. Nur unerklärliche Teppichfasern am Körper der Toten und das fehlende Blut am Tatort stellen diese Theorie infrage. Die Kommissare finden heraus, dass Rhalia De Winter mit der Verzweiflung kranker Menschen viel Geld verdient hat. Der Täter könnte also auch aus ihrem Klientenkreis stammen.

  • S01E15 Die Detektivin

    • April 1, 2010
    • ZDF

    Am Tatort taucht Beas Partnerin Vera Mohr auf - mit der Joachim Stoll vor acht Jahren eine Affäre hatte. Ungeachtet der Tatsache, dass ihr das von Polizei-Seite aus untersagt wird, ermittelt Vera auf eigene Faust - schließlich war die Tote nicht nur ihre Partnerin, sondern auch ihre beste Freundin. Durch den Fall kommen sie und Stoll sich wieder näher. Im Strudel der Gefühle gibt er interne Informationen an Vera weiter - und wird deswegen vom Dienst suspendiert.

  • S01E16 Saat des Todes

    • April 8, 2010
    • ZDF

    Während seine Eltern grillen, gräbt der fünfjährige Tommy Fendel sorglos im Schrebergarten des Kürbiskönigs Erwin Häberle. Dabei macht er einen gruseligen Fund, den er seinen Eltern präsentiert: einen bereits verwesten, menschlichen Unterkieferknochen. Das dazugehörige Skelett stellt die SOKO zunächst vor die Frage, wer der Tote überhaupt ist. Der Zahnabgleich bringt zunächst keine Ergebnisse.

  • S01E17 Spuren der Vergangenheit

    • April 15, 2010
    • ZDF

    Der Serbische Bauunternehmer Stevan Djordjevic wird brutal ermordet auf seiner Baustelle aufgefunden. Ins Visier der 'SOKO Stuttgart' geraten zunächst die serbischen Bauarbeiter, die für Djordjevic unterbezahlt tätig waren. Doch die haben ein Alibi: Die gesamte Truppe war zur Tatzeit angeblich geschlossen auf einer Feier in dem serbischen Lokal 'Sloga' und bezeugen sich dies natürlich gegenseitig. Bei den Ermittlungen stoßen Martina Seiffert und Jo Stoll auf Djordjevics Sohn Dejan, der nach einem Streit mit seinem Vater Unterschlupf beim 'Sloga'-Wirt Milan Saric gefunden hatte. Auch Gudrun Djordjevic, die Ehefrau des ermordeten Bauleiters, rückt in den Fokus der Ermittlungen. Hatte sie ein Verhältnis mit dem Bauleiter Toma Lukic, das von ihrem Mann in jener Nacht entdeckt wurde?

  • S01E18 Ein eingespieltes Team

    • April 22, 2010
    • ZDF

    Obwohl alle Anzeichen darauf hinweisen, war der Tod des Assistenzarztes Ingolf Jochmann kein Selbstmord. Bei den Erkundungen am Arbeitsplatz des Toten trifft die SOKO auf eine strenge Rangordnung des Krankenhauspersonals, und niemand traut sich, den Ermittlern nützliche Informationen zu geben. Im Visier der Ermittler steht zunächst der Oberarzt Dr. Robert Clemens. Hatte er ein Verhältnis mit der Ehefrau eines todkranken Patienten? Wusste der Assistenzarzt davon und hat beobachtet, wie Clemens dem Patienten Sterbehilfe geleistet hat?

  • S01E19 Tödliche Falle

    • April 29, 2010
    • ZDF

    Im Neckar wird die Leiche von Erik Balder gefunden. Der Fitnesstrainer des Studios "Push Up" war ein großer Frauenheld und hatte am Arbeitsplatz zahlreiche Liaisons mit seinen Kundinnen. Eine von ihnen ist Natalie Ansbacher, die kurz vor seinem Tod noch mit Balder verabredet war. Aber auch Laura, die Ehefrau des Studiobesitzers Olaf Reimann, hatte eine Affäre mit dem Fitness-trainer. Wurde der Schürzenjäger Opfer eines eifersüchtigen Ehemanns? Die SOKO Stuttgart findet heraus, dass der Studiobesitzer durch eine Detektei von der Liebschaft seiner Frau erfahren hat, aber er leugnet vehement, für den Tod seines Angestellten verantwortlich zu sein.

  • S01E20 Tod im Wasser

    • May 6, 2010
    • ZDF

    In Stuttgart wird ein Trinkwasserbrunnen vergiftet: etliche Menschen kommen ins Krankenhaus, ein kleiner Junge liegt im Koma und zwei Senioren sind gestorben. In einem Erpresserschreiben an das Rathaus droht der Attentäter damit, das gesamte Grundwasser zu vergiften, wenn die Stadt nicht zahlt. Da sich der Täter offenbar gut mit dem Stuttgarter Wassersystem auskennt, konzentriert sich die SOKO bei ihren Ermittlungen zunächst auf das Personal der städtischen Wasserwerke. Wäre ein hoch verschuldeter Mitarbeiter durch eine solche Erpressung nicht mit einem Schlag alle Sorgen los?

Season 2

  • S02E01 Altlasten

    • October 7, 2010
    • ZDF

    Der Metzger Winfried Becker wird von einer Angestellten tot in seinem Kühlhaus aufgefunden. Erfroren. Jemand hat ihn vorsätzlich eingesperrt - es war folglich Mord. Zunächst gerät Beckers Nachbar Bernhard Berrenried in Verdacht, denn die beiden Männer verbindet eine lang währende Feindschaft. Becker hat Berrenrieds Existenz vernichtet und sich letztendlich auch noch dessen Hof unter den Nagel gerissen. War es die Rache des gedemütigten Nachbarn? Während der Ermittlungen findet Martina Seiffert jedoch heraus, dass Beckers Tod mit einem zwanzig Jahre zurückliegenden Mord an der 16-jährigen Clara Scholz zusammenhängen könnte.

  • S02E02 Todesengel

    • October 14, 2010
    • ZDF

    In einem Seniorenstift der Oberklasse stirbt nachts überraschend eine ältere Dame, Hedwig Lautenbacher. Alles sieht nach einem Routinefall aus: "Herzversagen" steht auf dem Totenschein. Doch als Dieter Posch, ein Verehrer der Verstorbenen, zur SOKO kommt und den Verdacht äußert, dass es sich um Mord handelt, wird die Leiche obduziert. Und tatsächlich: Hedwig ist keineswegs eines natürlichen Todes gestorben, sie wurde mit einem Kissen erstickt.

  • S02E03 Hybris

    • October 21, 2010
    • ZDF

    Der Kunstsammler Birger von Eisenstedt ist mit seiner Galeristin Carolin Kossmann in deren Galerie verabredet, um einige Gemälde zu erwerben. Als die ansonsten zuverlässige Galeristin nicht erscheint und auch nicht erreichbar ist, folgt Eisenstedt seinem unguten Gefühl und ruft die Polizei. Die findet Carolin Kossmann wenig später erstochen in ihrer Wohnung.

  • S02E04 Der Verräter

    • October 28, 2010
    • ZDF

    Als Seiffert und Stoll zu einem Notfall gerufen werden, finden sie Kriminalhauptkommissar Olaf Nocke erschossen vor. Neben der Leiche steht Frank Barth, ebenfalls Polizist und vom Tod seines Kollegen geschockt. Oder spielt der Drogenfahnder Martina Seiffert etwas vor?

  • S02E05 Schrödingers Katze

    • November 4, 2010
    • ZDF

    Der Mathematikprofessor Karsten Lorentz (51) verunglückt mit seinem Wagen tödlich. Da ein Drohbrief bei ihm gefunden wird, nimmt die SOKO routinemäßig ihre Arbeit auf. Aber auch ein Selbstmord kann nicht ausgeschlossen werden.

  • S02E06 Giftpfeil

    • November 11, 2010
    • ZDF

    Am Morgen nach einer Aufsehen erregenden Giraffengeburt im Stuttgarter Zoo findet Tierpfleger Hubert Klemm die Direktorin, Professor Myriam Schuster, tot auf - ermordet mit einem Giftpfeil aus einem Blasrohr.

  • S02E07 Einmal Schwein sein

    • November 18, 2010
    • ZDF

    Der ehemalige Sachbearbeiter, Lutz Bäumle, wird tot auf einem Parkplatz gefunden. Bei ihm ist Gero Helmes, Besitzer eines kleinen Restaurants in der Nähe des Tatorts. Helmes hat vergeblich versucht, den Toten wiederzubeleben. Der Helfer ist am Boden zerstört und macht sich schwere Vorwürfe, dass er Lutz Bäumle nicht retten konnte.

  • S02E08 Sternstunden

    • November 25, 2010
    • ZDF

    Peter Neurath, Geschäftsführer einer kleinen Firma, wird erschlagen in einem Hotelzimmer gefunden. Schnell gerät seine Ehefrau Karin unter Verdacht, die ihm aus Eifersucht nachspioniert hat. Auf ihrem Handy finden sich Fotos diverser Personen, die zur Tatzeit ins Hotel gingen: der wegen Diebstahls vorbestrafte Fred Eisner, sowie eine nicht aktenkundige Frau, Laura Kragler.

  • S02E09 Türen der Stadt

    • December 2, 2010
    • ZDF

    Oliver Kalmus, Türsteher und Chef einer Security-Firma, wird auf dem Parkplatz hinter dem Club "Rosebud" durch einen Kopfschuss getötet. Sein bester Freund und Mitarbeiter Ulrich "Hannibal" Henner findet ihn.

  • S02E10 Killesberg-Baby

    • December 9, 2010
    • ZDF

    Die Ermittler der SOKO Stuttgart überraschen den 18-jährigen Iraker Ramin aus dem Problemviertel Hallschlag bei Einbruch und Totschlag auf frischer Tat und nehmen ihn fest. Es stellt sich heraus, dass Ramin mit Sophia, einem Mädchen aus der reichen Killesberg-Gegend liiert ist, was die SOKO dazu veranlasst, in den beiden verfeindeten Jugendcliquen zu recherchieren.

  • S02E11 Fatale Begabung

    • December 16, 2010
    • ZDF

    In einem Waldstück wird die Sozialtherapeutin Ellen Bitzer tot an einem Baum hängend aufgefunden. Doch bereits am Fundort kommen den Ermittlern Zweifel am Suizid der jungen Frau, die sich wenig später auch bestätigen.

  • S02E12 Der Prototyp

    • December 23, 2010
    • ZDF

    Nach einem Einbruch beim Stuttgarter Automobilzulieferer Wemmerle Engineering wird die Mitarbeiterin Luise Grass tot gefunden - verblutet nach einer Stichwunde mit einem Schraubenzieher. Außerdem wurde das Heiligtum des kleinen Unternehmens gestohlen: der "Erlkönig", ein Kleinwagen, in dem der Prototyp eines innovativen Hochleistungs-Akkus für Elektroautos getestet wurde.

  • S02E13 Lösegeld

    • December 30, 2010
    • ZDF

    Die Tochter des Fuhrunternehmers Uwe Dresen wird entführt. Die Ermittlungen der SOKO im nächsten Umfeld von Lena - Familie, Hausangestellte, Freunde - führen ins Leere, denn alle Personen haben scheinbar ein Alibi. Unter Verdacht gerät deshalb zunächst ein ehemaliger Angestellter von Uwe Dresen - Klaus Mecklinger, der Dresen wegen seiner Entlassung bedroht hat. Es gelingt der Polizei, Mecklinger in der Nähe des Übergabeortes festzunehmen. Der Täter scheint er aber nicht zu sein. Allerdings liefert Mecklinger einen Hinweis auf eine weitere Spur: Es gibt einen zwielichtigen türkischen Geschäftsmann, der Uwe Dresen mit Schutzgeldzahlungen erpresst. Bei der finalen Geldübergabe kommt es zur Katastrophe. Das Geld verschwindet spurlos und in den Ermittlern keimt ein schrecklicher Verdacht: Stecken die Eltern selbst hinter der Entführung, um mit dem Lösegeld die ausstehenden Schulden zu zahlen? Oder befindet sich Lena doch in der Gewalt eines Erpressers, der noch eine Rechnung mit der Familie zu begleichen hat?

  • S02E14 Tödliche Sabotage

    • January 13, 2011
    • ZDF

    Beim sonntäglichen Angeln zieht Jo Stoll eine Leiche aus dem Neckar. Bei dem Opfer handelt es sich um Sebastian Grothe, Mitglied der militanten Umweltschutzgruppe "Green Attac", die aktuell gegen den Bau eines Einkaufszentrums demonstriert. Mit Hilfe ihres Anwalts Behrens ist es der Gruppe kürzlich gelungen, den Stopp der Bauarbeiten zu erwirken. Doch der Erfolg ist nur von kurzer Dauer: Bereits am nächsten Tag sollen die Bagger wieder rollen. Bei der Inspektion der Baustelle entdeckt die SOKO Anzeichen einer Sabotage. Der Bauunternehmer Raible gerät unter Verdacht. Hat er das "Green Attac"-Mitglied Grothe womöglich auf frischer Tat ertappt, erschlagen und anschließend im Fluss entsorgt? Oder handelt es sich um ein Eifersuchtsdrama innerhalb der Gruppe? Verdächtig ist hier der Aktivist Pit Spengler. Er hatte wegen seiner Freundin Tanja Wiener Streit mit dem Opfer. Beide, Raible und Spengler, haben ein Motiv für die Tat. Doch die SOKO findet noch eine weitere Spur. Sie führt in die JVA Stammheim zum inhaftierten Schwerverbrecher Richard Hamm. Was hat er mit dem Mord zu tun? Text: ZDF

  • S02E15 Zweiter Frühling

    • January 27, 2011
    • ZDF

    Was zunächst wie der natürliche Tod eines Rentners aussieht, entpuppt sich nach Ermittlungen der SOKO schnell als perfider Giftmord. Aber wer hat ein Motiv, den charmanten, offenbar gut situierten Hans Petzold zu ermorden? Erste Hinweise führen zu Petzolds Nachbarin Judith Bähr, zu welcher der Rentner ein väterliches Verhältnis pflegte. Eigenartig ist jedoch die Tatsache, dass Frau Bähr einen falschen Doktortitel besitzt, bei dessen Beschaffung ihr Petzold offenbar behilflich war. Je tiefer die SOKO gräbt, desto mehr Schmutz bringt sie aus Petzolds Leben ans Tageslicht. Er hat sich nicht nur durch Urkundenfälschung strafbar gemacht, sondern ging darüber hinaus auch als Heiratsschwindler auf die Jagd nach vermögenden Witwen. Eines seiner Opfer, Annekatrin Rieker, verkraftete nicht, dass Petzold mit ihm anvertrauten Geld verschwand und damit für den Untergang ihrer kleinen Firma verantwortlich ist. Nach einem Herzinfarkt ist die treuherzige Frau vor kurzem gestorben. Nachdem die Polizei die wahre Identität des Betrügers nicht hatte ermitteln können, hatte Riekers Sohn Andreas die Initiative ergriffen und den Professor auf eigene Faust gesucht. Hat er Petzold aus Rache getötet? Schließlich geraten auch Petzolds Vermieterinnen Thekla und Luise Dorn unter Mordverdacht, denn eine von ihnen ist dem Charmeur offenbar auf den Leim gegangen. Text: ZDF

  • S02E16 Unter Verdacht

    • February 3, 2011
    • ZDF

    Der 60-jährige Obst- und Gemüsegroßhändler Jörg Emminger wird erstochen in seinem Büro aufgefunden. Die Soko recherchiert zunächst in Emmingers Familienumfeld. Nachbarn berichten von heftigen Ehestreitigkeiten mit seiner Frau Magdalena. Und auch mit seinem Sohn Julian, der mit dem Geld seines Vaters einen Marktstand betreibt, soll der Großhändler immer wieder aneinandergeraten sein. Doch dann tut sich ein ganz anderer Verdacht auf. Anna Badosis Vater Lorenzo, ebenfalls ein Markthändler, hat sich von Emminger Geld geliehen, um die medizinische Versorgung seiner Ehefrau, Annas Mutter, sicherzustellen. Jedoch konnte er den Kredit nicht fristgerecht bedienen, worüber es zu einer heftigen Auseinandersetzung mit Emminger gekommen ist. Weil Martina Seiffert Anna Befangenheit in dem Fall unterstellt, zieht sie die junge Polizistin von dem Fall ab. Doch Anna recherchiert heimlich weiter und erfährt dabei, dass Julian Emminger in einer leeren Lagerhalle seines Vaters eine Cannabis-Plantage betreibt. Offensichtlich ist Jörg Emminger den illegalen Geschäften seines Sohnes auf die Spur gekommen. Musste er deshalb sterben? Zu Annas Entsetzen häufen sich die Verdachtsmomente gegen ihren Vater, der schließlich einräumen muss, dass er Emminger in der Mordnacht aufgesucht hat. Herr Badosi behauptet jedoch auch, den Großhändler tot vorgefunden zu haben und unschuldig zu sein. Doch die Beweise sprechen gegen ihn. Ist Annas Vater ein Mörder? Gelingt es der Soko herauszufinden, was wirklich geschah? Text: ZDF

  • S02E17 Incognitod

    • February 17, 2011
    • ZDF

    Ein Toter wird vor einem Geldautomaten gefunden. Der SOKO wird klar, dass ein Raubüberfall vorgetäuscht werden sollte. Die Ermittlungen führen zu Corinna Häfner, Mitarbeiterin einer Security-Firma. Sie kannte den Toten unter dem Namen Peter Stelzer. Erst vor kurzem musste sie schmerzlich erfahren, dass er eine zweite Identität unter dem Namen Thomas Klamm besaß. Als die SOKO dieser doppelten Identität nachgeht, stellt sich heraus, dass der Tote als Kronzeuge im Zeugenschutzprogramm war, weshalb man den Zeugenschützer Kriminalhauptkommissar Roland Schild zu den Ermittlungen hinzuzieht. Vorerst verdichtet sich der Verdacht gegen Corinna Häfner, die aus enttäuschter Liebe Stelzer/Klamm getötet haben könnte. Als man die Kontakte des Toten in Stuttgart überprüft, findet man aber auch eine Verbindung zu dem wegen Raubüberfalls vorbestraften Manuel Bronner. Könnte es sein, dass Stelzer/Klamm Bronner als Komplizen für einen neuen Raubzug gewinnen wollte? Wenn ja, wäre es ein fataler Fehler gewesen. Denn der Ex-Knacki Bronner war lange mit Manfred Harder inhaftiert, dem Mann, den Stelzers/Klamms Aussage lebenslänglich hinter Gitter brachte. Die Untersuchung der Waffe bringt neue Erkenntnisse. Auf ihr finden sich die Fingerabdrücke von Ursula Klamm, der Ehefrau des Toten. Die SOKO sieht sich einer Hand voll möglicher Täter gegenüber. Wird es ihr gelingen, den wahren Mörder zu finden? Text: ZDF

  • S02E18 Arme Schlucker

    • February 24, 2011
    • ZDF

    Die 17-jährige Jessica Moser gerät mit einem gestohlenen Auto in eine Polizeikontrolle. Jessica flüchtet. Die Verkehrspolizisten machen eine grausame Entdeckung: Im Kofferraum des Fahrzeugs befindet sich eine weibliche Leiche. Es handelt sich um Doreen Althammer, die durch einen Genickbruch ums Leben kam. Ein Flugticket bei der Toten zeigt, dass sie am Vortag aus der Dominikanischen Republik zurückgekommen ist, wo sich die Schauspielerin angeblich zu Werbeaufnahmen aufgehalten hat. Es stellt sich heraus, dass die Tote die Ehefrau von Jessicas Klassenlehrer Georg Althammer ist, auf dessen Betreiben das Mädchen kürzlich von der Schule verwiesen wurde. Handelt es sich um den Racheakt einer frustrierten Problemschülerin? Im Rahmen der Fahndung nach Jessica gerät die SOKO an deren Sozialarbeiterin Franziska Möricke. Jessica wird seit dem Tod ihrer Eltern von der Jugendbehörde betreut und ist nach diesem traumatischen Verlust immer wieder sozial auffällig geworden. SOKO-Ermittler Jo Stoll – aufgrund seiner eigenen problematischen Jugendzeit sensibilisiert für Jessicas Schicksal – engagiert sich nach der Verhaftung für das Mädchen. Nach und nach fasst Jessica Vertrauen zu Jo und teilt ihm die Wahrheit mit: Sie wollte sich tatsächlich rächen, brach am Tatmorgen bei Althammers ein und stahl dort eine wertvolle Münzsammlung. Aber sie leugnet vehement, den Mord begangen zu haben. Die Ermittlungen nehmen eine neue Wendung: Bei der Obduktion findet Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter im Magen des Opfers eine Kunststoffkapsel mit Kokain und Reste eines Abführmittels, folglich war Doreen als Drogenkurierin unterwegs. Durch diese neuen Fakten gerät Doreens beste Freundin, die Nagelstudiobesitzerin Babsi Müller ins Visier der SOKO – als Drahtzieherin des Drogendeals und als potenzielle Mörderin. Motiv: Die beiden Frauen sind über die fehlende Menge Kokain in Streit geraten Die Indizien gegen Babsi sind erdrückend. Aber auch Doreens Ehe

  • S02E19 Blech

    • March 3, 2011
    • ZDF

    Michaela Kaufmann wird bei einem Unfall schwer verletzt und fällt ins Koma. Die SOKO findet heraus, dass während der Unglücksfahrt noch jemand im Wagen war, der die Schwerverletzte offenbar hilflos an der Unfallstelle zurückgelassen hatte. Michaela ist Mitglied einer "Auto-Tuning-Gang", und die SOKO vermutet einen Zusammenhang mit dieser Szene im Rahmen eines illegalen Rennens. Kurz darauf erliegt Michaela ihren Verletzungen. Jan Arnaud, Leiter der Kriminaltechnischen Untersuchungen, findet heraus, dass die Bremsleitung an Michaelas Wagen manipuliert war. Es handelt sich also um einen Mordversuch. Zudem findet er Lackspuren eines anderen Wagens am Kotflügel von Michaelas Auto. Hat der Mörder die Bremsen des Unfallwagens manipuliert und ihn dann von der Fahrbahn gedrängt? Bei der Vernehmung von Michaelas Clique stoßen die Ermittler auf eine Mauer des Schweigens. Darum beschließt die SOKO, Anna undercover in die Gang einzuschleusen, um sich mehr Einblick in den Freundeskreis des Opfers zu verschaffen. Tatsächlich findet Anna heraus, dass zwei aus der Clique, Peter Strecker und Tim Wiesinger, mit gestohlenen Autoteilen handeln. Hatte Michaela die beiden erpresst und musste deswegen sterben? So sieht es auf alle Fälle Daniel, der Bruder der Toten. Der angehende Polizist hat lange versucht, seine Schwester aus der Auto-Tuner-Gruppe herauszubekommen. Er sieht sie als schlechten Umgang und auch als die Schuldigen an ihrem Tod. Er ermittelt auf eigene Faust und kommt dem SOKO-Team beinahe in die Quere. Als Jan Arnaud herausfindet, dass Michaela gar nicht selbst am Steuer saß, sondern Beifahrerin war, steht die SOKO vor einem neuen Rätsel. Wer kann so skrupellos sein und die Verletzte nach einem Unfall einfach liegen lassen? War es Tanja Kruse, das einzige andere Mädchen der Clique, die in Michaelas Ex-Freund Felix Schulz verliebt war? Oder war es eben dieser Tim, der durch die Trennung so gekränkt war? Text: ZDF

  • S02E20 Wasenmord

    • March 10, 2011
    • ZDF

    Auf dem Cannstatter Volksfest tobt das Leben, und die Stuttgarter vergnügen sich in vollen Bierzelten und bunten Fahrgeschäften. Doch diese Feierlaune wird jäh unterbrochen, als eines Morgens in einer schmalen Gasse zwischen den Zelten die Leiche eines jungen Mädchens gefunden wird. Alles deutet auf versuchte Vergewaltigung mit Todesfolge durch einen Sturz hin. Das Opfer ist Susanne Zimmermann, eine Studentin aus Stuttgart, die bei der Schaustellerfamilie Pfeiffer gejobbt hat. Sie ist durch die Zelte gezogen und hat Alkoholtests an - meist angetrunkene - Zeltbesucher verkauft. Martina Seiffert und ihr Team finden heraus, dass Susanne Zimmermann am Abend der Tat von dem jungen Handballer Mark Zeidel, der mit seinem Verein dort ausgiebig feierte, so belästigt wurde, dass die Security eingreifen musste. Hat Zeidel ihr danach aufgelauert und sie bedrängt? Mark Zeidel stand immerhin schon einmal wegen versuchter Vergewaltigung vor Gericht. Doch auch der Security-Mann Samir Yaicer, der das Opfer am Tatabend beschützte, rückt in den Fokus der SOKO. Er hat die Studentin auf ihrem Handy angerufen, obwohl er behauptet, sie nicht zu kennen. Die Ermittler haben also zwei Verdächtige, aber keine handfesten Beweise. Als David Pfeiffer, Sohn der Schaustellerfamilie, ungewöhnlich wortkarg ist, nimmt die SOKO auch seine Spur auf. Dabei erfahren die Ermittler, dass David Pfeiffer Susanne Zimmermann heimlich beobachtet hat. Dazu befragt, gibt er an, dass er dies bei allen Alkoholtesterinnen mache, damit niemand sich an den Einnahmen vergreifen könne. Sagt er die Wahrheit? Mitten in den Ermittlungen korrigiert die Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter die Todesursache auf Herzstillstand, ausgelöst von einem Elektroschocker und bedingt durch einen erblichen Herzfehler. Von der Selbstverteidigungswaffe, die zur Ohnmacht des Opfers führte, fehlt allerdings jede Spur. Die Ermittler der SOKO stehen vor einem Rätsel.

  • S02E21 Asche zu Asche

    • March 17, 2011
    • ZDF

    Nach der Einäscherung von Moritz Stark, dem Besitzer eines Stuttgarter Bestattungsunternehmens, wird in seiner Asche das Projektil einer Waffe gefunden. Steckte es tatsächlich in der Leiche? Ist es möglich, dass trotz zweier Leichenschauen ein Einschussloch übersehen wurde? Und wieso hatte der Verstorbene ein Lächeln im Gesicht? Kommissarin Martina Seiffert und ihr Kollege Joachim Stoll befragen die Trauergesellschaft. Unter Verdacht gerät zunächst Philip Stark, der Bruder des Toten. Philip Stark war bisher schlecht bezahlte Reinigungskraft im Familienunternehmen, laut Testament ist er nun mit 20 Prozent Teilhaber. Doch nachweisen können die Ermittler ihm nichts, da die Tatwaffe nach wie vor verschwunden ist. Jan Arnaud stellt bei der kriminaltechnischen Untersuchung fest, dass Moritz Stark ermordet wurde. Da im Totenschein "Herzversagen" als Todesursache angegeben wurde, fällt der Verdacht nun auch auf Dr. Kurt Vetterle, den Hausarzt der Familie Stark. Dieser gibt zu, den Toten aus Pietätsgründen nicht so genau untersucht zu haben, wie es die Vorschriften verlangen. Aber er habe weder Blut an der Leiche noch Anzeichen von Gewalteinwirkung gesehen. Jan Arnaud findet heraus, mit welchem Waffenmodell das Projektil abgefeuert wurde. Dr. Vetterle besitzt genau so eine Waffe. Er streitet aber weiterhin ab, etwas mit Starks Tod zu tun zu haben. Sein Alibi ist Edda Stark, die Ehefrau des Toten, mit der er eine Affäre hat und mit der er zur Tatzeit angeblich zusammen war. Gleichzeitig sucht die SOKO bei den Konkurrenten von Moritz Stark nach dem Täter. Es fällt auf, dass Stark heuschreckengleich nach und nach viele Stuttgarter Bestattungsunternehmen aufgekauft hat. Auf den ersten Blick hat er einzig das Unternehmen Rösle nicht angegriffen. Doch IT-Spezialist-Rico Sander findet in den Geschäftsunterlagen Beweise, dass die Bank vor einiger Zeit die Kredite von Lukas Rösle gekündigt hat – auf Druck von Moritz Stark. Wollte sich Rösle gegen eine

  • S02E22 Stuttgart ist sexy

    • March 24, 2011
    • ZDF

    Robert Meier, ein junger Jura-Student, stürzt von seinem Balkon in den Tod. Schnell wird klar, dass es kein Selbstmord war. Im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, dass er ein zwielichtiges Doppelleben geführt hat: Tagsüber war er ein braver, angehender Jurist, nachts hat er reiche Damen als Callboy beglückt. Seine Mutter und sein Steifvater sind in der Kirchengemeinde aktiv und reagieren entsetzt, als sie erfahren, welchen Weg ihr Sohn gewählt hat. Unter Verdacht gerät zunächst Lukas Wörnle, ein ehemaliger Kommilitone des Opfers. Er hatte bei Robert Meier, der zunächst seinen Lebensunterhalt damit verdient hatte, für seine Mitstudenten Abschlussarbeiten zu verfassen, eine Examensarbeit in Auftrag gegeben. Als Meier jedoch erkannt hatte, dass das Geschäft als Callboy lukrativer war, hatte er Wörnle kurzfristig und ohne Kommentar sein Geld zurück überwiesen – und der war daraufhin exmatrikuliert worden. Der Verdacht gegen Wörnle erhärtet sich, als die SOKO-Ermittler herausfinden, dass Wörnle aus Rache bereits das Auto des Opfers zerkratzt hat. Doch ist er wirklich so weit gegangen, einen Mord zu begehen? Martina Seiffert und ihr Team ermitteln nun weiter in dem Umfeld, in dem Robert Meiers als Callboy verkehrte. Eine Reihe von Damen der besseren Stuttgarter Gesellschaft geraten unter Verdacht, als sich herausstellt, dass Robert Meier einige von ihnen mit heimlich aufgenommenen Videos erpresst hat. Unter ihnen sind sowohl die Architektin Gina Wartenberg, die in Stuttgart nur zu Besuch ist, als auch Sabine Früh, Schirmherrin einer feministischen Organisation. Sabine Früh hat sich jedoch gegen die Erpressung zur Wehr gesetzt, anders als ihr Ehemann, der Meier lieber bezahlt hat, als die Konsequenzen einer Schlammschlacht in den Medien auf sich zu nehmen. Wollte das Opfer noch mehr Geld erpressen und musste darum sterben? Oder gab es unter den Kundinnen des toten Callboys eine, die Robert Meier wirklich geliebt und ihn aus Eifersuch

  • S02E23 Auf die Plätze, fertig, tot

    • March 31, 2011
    • ZDF

    Am frühen Morgen, kurz vor dem offiziellen Trainingsbeginn, sehen die jungen Leistungsschwimmer des Stuttgarter "Stützpunkt Schwimmen" die Leiche ihres Coachs Heiko Langhoff im Becken treiben. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als sei der geschätzte Trainer aufgrund einer Kopfverletzung ohnmächtig geworden und anschließend im Wasser ertrunken. Nach der Obduktion stellt Gerichtsmedizinerin Professor Lisa Wolter allerdings fest, dass Langhoff nicht ertrunken, sondern an einem starken Stromschlag im Wasser gestorben ist. Die Ermittler erfahren bei ihren Recherchen, dass Heiko Langhoff ein sehr ehrgeiziger Trainer war und seinen Sportlern viel abverlangt hat. Zudem war er ein vehementer Gegner von Doping. Obwohl der Trainings-Stützpunkt seine Schwimmer regelmäßig prüft, kontrollierte Langhoff die Testergebnisse seiner Schützlinge auf eigene Faust nach. So finden die Ermittler auch im Spind des Toten einen frischen Drogentest. Für wen war er gedacht? Wollte sich einer der ehrgeizigen Elite-Schwimmer nicht entlarven lassen? Der junge Nikolas Thiel gerät aufgrund seiner plötzlich stark verbesserten Leistungsdaten auf Langhoffs Computer ins Visier der Ermittler. Als KTU-Leiter Jan Arnaud dem jungen Schwimmer tatsächlich Doping nachweist und zudem bekannt wird, dass von dessen Handy aus Langhoff früh morgens angerufen wurde, kommt Nikolas Thiel in Erklärungsnot. Er behauptet steif und fest, dass er in dem Telefonat ein vereinbartes Extra-Training mit Langhoff am Morgen abgesagt hatte, um dem befürchteten Doping-Test des Trainers zu entgehen. Doch auch Kurt Eschinger, Leiter der Eliteschmiede, verhält sich verdächtig. Unterstützte er die Leistungs-steigerungen seiner Schwimmer und gab es deshalb Meinungsverschiedenheiten mit dem prinzipientreuen Trainer Langhoff? Waren Eschinger die Leistungen seiner Zöglinge wichtiger als ihre Gesundheit? Als die Ermittler bei der Durchsuchung von Langhoffs Büro auf glühende Liebesbriefe seiner Schülerin Denise Ma

  • S02E24 Adel verpflichtet

    • April 7, 2011
    • ZDF

    Martina Seiffert, Leiterin der SOKO Stuttgart, und ihr Kollege Joachim Stoll bleiben auf ihrem nächtlichen Rückweg von einem Seminar mitten in der schwäbischen Provinz mit dem Auto liegen. Trotz eines Funklochs haben sie Glück, da sie sich in der Nähe des abgelegenen Gutshauses der Familie Grubow befinden. Während sie dort ein Taxi rufen und ein seltsames Gespräch der Hausherren mitbekommen, macht die Haushälterin Babette Schmidt eine grausige Entdeckung: Jan Buchwald, der als Pfleger für den im Koma liegenden Oswald von Grubow angestellt war, liegt ertränkt in der Badewanne. Seiffert und Stoll nehmen sogleich die Ermittlungen auf. Die Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter entdeckt auf der Handfläche des Toten die Reste einer Buchstabenfolge, die unkenntlich gemacht werden sollte. Was hat Jan Buchwald vor seinem Tod entdeckt? Spuren in der Villa deuten auf einen Einbruch hin, doch KTU-Leiter Jan Arnaud stellt rasch fest, dass diese Fährte fingiert wurde. Der Mörder des Pflegers muss also einer der im Haus Anwesenden sein: Nina von Grubow, die Schwester des komatösen Oswald und momentane Firmenleiterin, Hendrik, ihr sarkastischer und alkoholabhängiger Ehemann, Angela, die junge Nichte, Babette Schmitt, die geschwätzige Haushälterin, oder Bodo Schäffle, der mürrische Gärtner. Im Hause von Grubow herrscht eine subtil aggressive Stimmung, jeder scheint jeden zu demütigen, und zudem scheinen alle finanziell voneinander abhängig zu sein. Doch warum sollte jemand den Pfleger umbringen? Die Ermittler finden kein schlüssiges Motiv, und die von Grubows und ihre Angestellten hüllen sich in Schweigen. Darum schleust die SOKO den IT-Spezialisten Rico Sander undercover als neuen Pfleger in die Villa ein. Er beobachtet kritisch die völlig zerrütteten Familienverhältnisse der von Grubows, und es bestätigt sich nur, dass keiner der Anwesenden vom Tod des Pflegers profitiert. Doch eines Abends wird der junge SOKO-Ermittler unfreiwillig Zeuge eines selt

  • S02E25 Das Todesfagott

    • April 14, 2011
    • ZDF

    Bei Beginn der Generalprobe von Wagners "Götterdämmerung" der Stuttgarter Philharmoniker bricht die Fagottistin Ruth Merle plötzlich schwankend zusammen. Ihr Mann, der Bratschist Volker Merle ist sofort besorgt an ihrer Seite, doch seine geliebte Ehefrau ist tot. Die Ermittler der SOKO untersuchen den seltsamen Unglücksfall in der Philharmonie und Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter stellt fest, dass Ruth Merle wegen eines vergifteten Mundstücks ihres Fagotts von schweren Halluzinationen heimgesucht wurde und sich durch einen unglücklichen Sturz den tödlichen Schädelbruch zuzog. Jan Arnaud findet heraus, dass es sich bei dem Gift um das Sekret der australischen Aga-Kröte handelt, das als Naturdroge zunehmende Verbreitung findet. Da die Philharmoniker vor wenigen Monaten einige Konzerte in Australien gegeben haben, liegt die Vermutung nahe, dass der Mörder von Ruth Merle ein Mitglied des angesehenen Orchesters ist und die todbringende Droge von dieser Konzerttour mitgebracht hat. Als zudem herauskommt, dass die Tote erst kürzlich einen Schwangerschaftsabbruch hat vornehmen lassen, gerät Volker Merle, der Gatte des Opfers, ins Visier der Ermittler. War die Ehe der Merles wirklich so glücklich wie der trauernde Witwer behauptete? Laut Aussage ihres Arztes wurde die talentierte Fagottistin allerdings von einem anderen Mann zur Abtreibung begleitet und er identifiziert Björn Kowald, den Gastdirigenten der Philharmoniker. Die geheime Affäre zwischen Ruth Merle und ihm hat während der Konzerttour in Australien begonnen, doch der ambitionierte Dirigent sah keine Zukunft für diese Beziehung, besonders da er bereits einen neuen Konzertvertrag im Ausland unterschrieben hat. Zudem hat sich Björn Kowald gegenüber seinem neuen Arbeitgeber in den USA zu moralischer Integrität verpflichtet und ein außereheliches Kind mit einer verheirateten Frau hätte ihn folglich seinen neuen Job gekostet. Hat Ruth Merle den ehrgeizigen Musiker erpresst? Doch Björn Kowald

Season 3

  • S03E01 Wer einmal lügt

    • September 15, 2011
    • ZDF

    Der Feierabend steht vor der Tür. Gerade als SOKO-Kommissarin Martina Seiffert und ihr Kollege Joachim Stoll das Präsidium verlassen wollen, betritt ein Mann die Wache. Er heißt Florian Stiegler und behauptet, der Mörder des Unternehmers Patrick Esser zu sein. Während Stieglers erster Vernehmung findet eine Polizeistreife tatsächlich die Leiche Essers. Er wurde in seinem Auto in der Tiefgarage erschossen. Der SOKO Stuttgart kommen jedoch schnell Zweifel an Stieglers Geschichte. Warum hat er Patrick Esser umgebracht? Und warum stellt er sich sofort? Stiegler behauptet, die Tat aus Liebe zu Essers Frau Linda begangen zu haben. Er ist bei ihr in Therapie. Doch IT-Spezialist Rico Sander hat etwas herausgefunden, was die Skepsis der Ermittler bestätigt: Es existiert gar kein Florian Stiegler. Dessen eigentlicher Name ist Thilo Fassbender - und der ist der Polizei nicht unbekannt: Fassbender ist vorbestraft wegen Betrugs, Amtsanmaßung und Titelmissbrauch.

  • S03E02 Wer schön sein will

    • September 22, 2011
    • ZDF

    Ein Passant ist nachts in einem Stuttgarter Kneipenviertel gerade auf dem Heimweg, als er plötzlich eine junge Frau zusammengekauert in einem Hof entdeckt. Es handelt sich um Vicky Menke, die sichtlich unter Schock steht. Ihr Mann, Albert Menke, wurde erstickt - und sie war Zeugin des Mordes. In einer ersten Befragung am Tatort sagt sie aus, eine Gestalt bei ihrem Mann gesehen zu haben. Die SOKO Stuttgart nimmt ihre Ermittlungen auf. Diese führen das Team um Kommissarin Martina Seiffert in die Welt der Nasen-Operationen und Brustvergrößerungen, denn Dr. Menke war Leiter einer Schönheitsklinik. Ein erster Verdacht fällt auf einen seiner Patienten. Bernd Landowski, der Wirt der Bar "Valdosa", in der Menke und seine Frau Stammgäste waren, erzählt den Kommissaren von einem Streit zwischen dem Opfer und einem Achim Winkler. Dieser bestätigt, mit Menke gesprochen zu haben. Bei einer Fettabsaugung gab es Komplikationen, und Winkler hat eine hässliche Narbe davongetragen. Kann eine verpfuschte OP ein Mordmotiv sein? Doch nicht das Opfer, sondern dessen Angestellter Dr. Stefan Birger hatte Winkler operiert. Und, so Winkler, Dr. Menke wollte vor Gericht gegen Birger aussagen. Der Schönheitschirurg hat demzufolge ein Motiv: Sein Ruf wäre ruiniert gewesen. Allerdings behauptet Birger, von alldem nichts gewusst zu haben. Während das Team diese Spur verfolgt, geht SOKO-Kommissar Joachim Stoll einer anderen nach. Sein Kumpel und Informant Karl-Heinz "Schrotti" Schrothmann hat Menke kürzlich einen Oldtimer geliefert. Doch auch Schrotti scheint nicht mehr über das Opfer zu wissen - außer, dass der von einem Galeristen namens Gregor Hansen einen Oldtimer geschenkt bekommen hat. Hat Dr. Menke Hansen erpresst und der wollte nicht weiter zahlen? Aber was hatte er gegen den Galeristen in der Hand?

  • S03E03 Sprung ins Nichts

    • September 29, 2011
    • ZDF

    Zwei Fallschirmspringer im freien Fall. Einer der beiden, der Versicherungsmakler Julius Hölzel, scheint Probleme zu haben - sein Schirm öffnet sich nicht vollständig. Durch die Helmkamera des anderen, Till Decker, sieht man ihn abstürzen. Er fällt in eine Baumkrone und überlebt. In der Presse wird Hölzels Absturz zum "Wunder von Renzheim". Einige Monate später wiederholt sich die Szenerie - doch mit weniger glücklichem Ausgang. Der Chef einer Internetfirma, Till Decker, fällt ungebremst zu Boden. Die Schaulustigen und Springerclub-Mitglieder sowie der Chef des Springerclubs, Manni Nerlinger, sind geschockt. Unter ihnen ist auch Sonja Reimers, Deckers Freundin, die den Todessprung mit ansehen muss. Die SOKO Stuttgart beginnt zu ermitteln und stellt schnell fest, dass es kein Unfall war. Der Schirm von Till Decker wurde manipuliert.

  • S03E04 Sorgenkinder

    • October 6, 2011
    • ZDF

    Die SOKO Stuttgart wird zu einem Tatort gerufen. Ein Mann wurde gewürgt, ist als Folge dessen über ein Geländer auf die Straße gestürzt und von einem Auto angefahren worden. Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter stellt als Todesursache Genickbruch infolge des Sturzes fest. Die Leiche, ein Jogger, hat keine Papiere bei sich, die die Identität klären könnten. Nur ein Schlüssel mit einem Anhänger, der zu einem Jugendheim ganz in der Nähe führt. Dort angekommen, erfahren SOKO-Kommissarin Martina Seiffert und ihr Kollege Joachim Stoll, dass es sich bei dem Toten um den Heimleiter Hendrik Bender handelt. Schnell gerät dessen Ehefrau unter Verdacht, denn Karin Bender ist äußerst eifersüchtig. Hinter den vielen Nächten, in denen ihr Mann angeblich lange arbeitete, vermutet sie eine Affäre mit der Erzieherin Silke Acker. Eifersucht als Motiv? Doch Silke Acker weist die Anschuldigung weit von sich - und klingt glaubhaft. Sie scheidet als Täterin aus, denn sie scheint kein Motiv zu haben. Doch als der SOKO-IT-Spezialist Rico Sander eine Akte über Silke Acker findet, wendet sich das Blatt, denn sie stand kurz vor einer Kündigung. Sie hätte ihren Job und damit ihren ganzen Lebensinhalt verloren. Wollte sie durch den Mord ihre Kündigung verhindern? Doch SOKO-Kommissar Joachim Stoll glaubt, dass der Schlüssel des Falls beim Heimkind Noah Brock liegt. Der sieht in Silke Acker einen Mutterersatz. Wollte er sie schützen? Zudem hatte Hendrik Bender geplant, das Heim umzustrukturieren, wodurch Noah von seinem kleinen Bruder Dennis getrennt würde. Wollte Noah dies durch den Mord an Bender verhindern? Der Junge hat zwei Motive und kein Alibi - aber Joachim Stoll glaubt trotzdem nicht an dessen Täterschaft. Als Stoll eine SMS von Noah erhält, spitzt sich die Situation zu: Die beiden Brüder wurden doch getrennt. Und Noah ist verschwunden. Macht er den Chef des Trägervereins, Felix Zink, dafür verantwortlich und will sich jetzt an ihm rächen? Die Suche

  • S03E05 Damenwahl

    • October 13, 2011
    • ZDF

    Die wohlhabende Witwe Carla Heinzen wird tot im Garten vor der Terrasse ihrer luxuriösen Wohnung gefunden. Dem ersten Anschein nach ist sie Opfer eines Einbrechers geworden, da das Wohnzimmer in einem chaotischen Zustand ist. Heinzens Haushälterin Marie Eberle bemerkt auch sofort, dass ein Pelzmantel und Schmuck fehlen. Doch der KTU-Leiter der SOKO Stuttgart, Jan Arnaud, stellt fest, dass der Einbrecher sehr gezielt vorgegangen sein muss. Der Täter kannte sich folglich gut im Appartement aus - und hat die Einbruchsspuren nur inszeniert.

  • S03E06 Kennedys Tod

    • October 20, 2011
    • ZDF

    Der ghanaische Fußballprofi Kennedy Ansah, der in der Oberliga für Viktoria Ditzingen 04 spielt, wird im Graben einer Landstraße erschlagen aufgefunden. Die SOKO Stuttgart-Leiterin Martina Seiffert und ihr Team müssen einen rechtsradikalen Hintergrund in Betracht ziehen. In Kennedys Wohnung treffen Kommissar Jo Stoll und seine Kollegin Anna Badosi auf dessen Bruder Kanou Ansah. Er ist Kennedy nach Europa gefolgt, um von seinem vermeintlich reichen Bruder das Geld wiederzuholen, das die Familie ihm geliehen hat, damit er in Deutschland Fuß fassen kann. Und jetzt ist die Existenz der Familie in Ghana bedroht. Allerdings sei Kanou von völlig falschen Voraussetzungen ausgegangen. Kennedy hatte in seinen Briefen und Telefonaten in die Heimat immer wieder berichtet, wie gut es für ihn in Europa laufe, dass er bei einem großen Verein einen Vertrag unterzeichnet habe und kurz davor stünde, in die erste Mannschaft zu kommen. Alles Lügen, wie sich für Kanou nach seinem Eintreffen in Deutschland herausstellte. Handelt es sich hier um einen Brudermord? Hat Kanou seinen Bruder aus existenzieller Not heraus erschlagen?

  • S03E07 Ans Messer geliefert

    • October 27, 2011
    • ZDF

    Die attraktive Simone Saalfeld verlässt mit dem Anwalt Benno Schomburg das Fest des Ehepaars Hanninger. Schomburg ist Leiter der Rechtsabteilung in der Chemiefirma der Hanningers. In Bennos Wohnung tauschen die beiden Zärtlichkeiten aus. Als Simone sich im Bad noch einmal frisch machen will, wird die Tür von außen abgeschlossen, und sie ruft in ihrer Angst die Polizei. Die SOKO-Kommissare Jo Stoll und Anna Badosi können wenig später nur noch den Tod des Anwalts Benno Schomburg feststellen, der Opfer eines Überfalls geworden zu sein scheint. Simone Saalfeld sagt aus, davon nichts mitbekommen zu haben, da sie zur Tatzeit unter der Dusche stand. Weil das Schloss der Wohnungstür unversehrt ist, gehen Kommissarin Martina Seiffert und ihr Kollege Jo Stoll davon aus, dass der Täter einen Schlüssel zur Wohnung hatte.

  • S03E08 Brautschau

    • November 3, 2011
    • ZDF

    Am frühen Morgen findet der Fahrer Steffen Körber am Schloss Solitude die Leiche einer jungen Frau - geschmückt mit einem Schleier und Kunstblumen. Die Befürchtungen der SOKO Stuttgart bestätigen sich: Es handelt sich um das dritte Opfer eines Serientäters. Die Presse nennt ihn den "Brautschaukiller", weil er die ermordeten Frauen wie Bräute herrichtet. Nur sein erstes Opfer, Maja Forner, hat schwerverletzt überlebt, ist nun in einem Pflegheim und wird dort von dem Pfleger Karsten Hegemann liebevoll betreut. Leider ist sie von den Erlebnissen so stark traumatisiert, dass sie keine Zeugenaussage machen kann. SOKO-Kommissarin Martina Seiffert und ihr Team stehen unter Druck: Sie müssen den Täter finden, bevor es noch ein weiteres Opfer gibt. Die erste Spur führt - über die Blumen, mit denen das Opfer geschmückt war - zu Steffen Körber, der bei einem Blumenlieferanten arbeitet. Er ist verschwunden und zur Fahndung ausgeschrieben - der Fall scheint vor seiner Lösung zu stehen. Doch SOKO-Kommissarin Anna Badosi glaubt nicht an Körbers Schuld. Sie kennt den schüchternen jungen Mann vom Markt, auf dem auch ihre Eltern einen Stand haben. Als sie auf dem Weg zu ihren Eltern ist, entdeckt sie Körber in seinem Transporter und nimmt die Verfolgung auf. Wenig später ist Anna Badosi verschwunden. Es ist klar: Anna wurde vom "Brautschaukiller" entführt. Kurz darauf erhält die SOKO eine Videobotschaft des Mörders, auf dem Anna zu sehen ist. Sie wird gefesselt in einem Keller gefangen gehalten. Das Team der SOKO und Annas Eltern befürchten das Schlimmste. In den Fokus der Ermittlungen rückt jetzt der Reporter Werner Steglitz. Er war bei allen drei Fällen zeitnah am Tatort und scheint über Täterwissen zu verfügen. Und als eine Zeugenaussage bestätigt, dass sein Auto am Ort von Annas Verschwinden gesehen wurde, beginnt die Suche nach ihm. Bisher hat der "Brautschaukiller" seine Opfer vier Tage nach ihrem Verschwinden erdrosselt. Doch bleibt er seinem Schem

  • S03E09 Lavendeltod

    • November 10, 2011
    • ZDF

    Stuttgarter Literaturnacht. Die Bestsellerautorin Alexandra Kell liest aus ihrem neuen Buch. Unter den Gästen befindet sich auch der Kriminaldirektor der SOKO Stuttgart, Michael Kaiser. Doch die Lesung wird jäh unterbrochen: Eine junge Frau, Jasmin Novack, wird tot aufgefunden. SOKO-Hauptkommissarin Martina Seiffert und ihr Team werden noch am Tatort von Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter informiert, dass das Opfer vergiftet wurde. Es handelt sich um die Assistentin der Autorin Alexandra Kell. Doch wer konnte wissen, dass sich Jasmin Novack in Kells Garderobe aufgehalten hat? Waren die vergifteten Pralinen vielleicht gar nicht für das Opfer, sondern für die Bestsellerautorin bestimmt? Darauf deutet jedenfalls die Karte, die an der Pralinenschachtel hing. Als Alexandra Kell dann von einem Stalker erzählt, der ihr schon seit einiger Zeit nachstellt, fokussiert sich das SOKO-Team auf die Suche nach diesem Unbekannten. SOKO-Psychologin Anna Badosi und IT-Spezialist Rico Sander lesen sich in Unmengen von Fanpost ein, um einen Verdächtigen zu finden. Im Laufe der Ermittlungen ergibt sich aber auch ein Motiv für Alexandras Ehemann Richard Kell - der Tod Alexandras würde den bestehenden Ehevertrag aufheben und Richard Kell zum Erben eines stattlichen Vermögens machen. Ein passender Moment, denn Alexandra Kell wollte ihren Ehemann verlassen, und zwar wegen ihres PR-Beraters Benedikt Fahl, mit dem die Autorin ein neues Leben beginnen will. Aber auch Fahl hätte Mittel und Gelegenheit gehabt, die vergifteten Pralinen in Alexandra Kells Garderobe zu platzieren. Aber was wäre sein Motiv? Wollte Benedikt Fahl doch Jasmin Novack aus dem Weg räumen? Hatte sie Informationen, die ihm den Traum vom luxuriösen Leben mit der Bestsellerautorin zerstört hätten? Die SOKO Stuttgart scheint gefangen in einem Netz aus Intrigen, Lügen und Neid, wie es Alexandra Kell nicht hätte besser schreiben können.

  • S03E10 Tod im Bunker

    • November 17, 2011
    • ZDF

    Das ältere Ehepaar Renate und Ralf Rodelius findet auf einem noblen Golfplatz vor den Toren Stuttgarts eine Leiche. Es ist der Golfclubbesitzer Frank Herzog, der vermutlich mit seinem eigenen Golfschläger erschlagen wurde. Noch ist dem Team der SOKO Stuttgart der Tathergang völlig unklar. Und der Sandbunker als Tatort erweist sich als riesiger Spurenträger - worüber KTU-Leiter Jan Arnaud wenig begeistert ist. Den ersten Hinweis auf einen möglichen Verdächtigen liefert die Scorekarte von Frank Herzog: Am neunten Loch wechselt die Schrift. Wer ist die Person, die das Opfer womöglich als Letztes gesehen hat? Die Handschrift wird von Golflehrer Ronny Schenker als die seiner Kollegin, der Proette Ruth Metzler identifiziert. Zu diesem Umstand befragt, gibt Ruth Metzler sofort zu, bis zum neunten Loch mit Herzog gespielt zu haben. Dann habe sie ihr Spiel beendet, was nicht unüblich sei. SOKO-Kommissarin Anna Badosi hat mittlerweile Frank Herzogs Frau Manuela befragt. Sie kann sich nicht erklären, wer so etwas getan haben soll. Doch Anna Badosi bemerkt, dass etwas mit Manuela Herzog nicht stimmt. Und tatsächlich stellt sich heraus, dass die Ehe schon seit langem in Schieflage ist, denn Frank Herzog hatte seit einigen Jahren eine Affäre mit Ruth Metzler, die er auch reichlich beschenkte. War es die Tat einer eifersüchtigen Ehefrau? Zumindest hat Manuela Herzog ihrem Mann noch am Tatmorgen eine Szene gemacht Als KTU-Leiter Jan Arnaud einen Brillanten, der eindeutig Ruth Metzler zugeordnet werden kann, im Sand des Golfbunkers findet, verdichtet sich der Verdacht ihr gegenüber. Sie gesteht, die Affäre am Morgen beendet zu haben, weil Frank Herzog sich nicht von seiner Frau trennen wollte. Grund genug für einen Mord? Mittlerweile kommt die SOKO Stuttgart auf eine weitere heiße Spur: Der Golfladenbesitzer und enge Freund von Ronny Schenker, Hanno Meister, hatte immense Spielschulden bei Herzog.

  • S03E11 Club der Hexen

    • November 24, 2011
    • ZDF

    Nach einer wilden Partynacht wird Jessica Dahm, die Tochter des Landtagsabgeordneten Ludwig Dahm, tot auf einer Landstraße aufgefunden. Im ersten Moment deutet alles auf einen Unfall mit Fahrerflucht hin. Die Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter ermittelt jedoch, dass das Opfer mit einem Stein erschlagen wurde. Als erster Verdächtiger rückt Dominik Gscheid in das Visier des SOKO-Teams. Er war der Freund der Toten und knutschte am Abend der Party mit deren bester Freundin, Merle Otto, herum. Auf Grund der Indizien wird Dominik Gscheid vorläufig festgenommen, da an seinem Auto Spuren eines Unfalls mit einem Roller festgestellt werden konnten. Der Vater des Opfers, Ludwig Dahm, verwendet diesen Schicksalsschlag zu seinen Gunsten und versucht, ihn politisch zu seinem Vorteil zu nutzen. Dabei zieht er auch seinen Sohn Johannes mit hinein in die mediale Ausschlachtung dieses tragischen Ereignisses. Durch die Auswertung des Handys des Opfers stößt der IT-Experte Rico Sander auf einen weiteren Verdächtigen: Es ist der Klassenlehrer von Jessica Dahm, Marcus Jäger. Laut seiner Aussage war Jessica Dahm in ihn verliebt, konnte mit dessen Zurückweisung aber nicht umgehen. Deshalb hat sie begonnen, ihren Lehrer zu mobben. Sie terrorisierte ihn mit dem Telefon, bestellte Pizza zu ihm nach Hause und stellte Videos von ihm online. So kamen Gerüchte an der Schule auf, dass der Lehrer seine Schüler unsittlich berührt. Das SOKO-Team findet heraus, dass das Opfer und ihre Freundin Merle Otto mehrere Personen gemobbt haben. Sie gaben sich den Namen "Club der Hexen" und unter diesem Deckmantel verbreiteten sie Gerüchte über das Internet. Bei Frieder Scheuerle, einem Mitschüler der beiden, ging es sogar so weit, dass er sich das Leben nahm. Das Brisante daran ist, dass Frieder Scheuerle eine Liebesbeziehung mit Johannes Dahm hatte. Was den somit auch zum Verdächtigen für die Ermittler macht. Das Auftauchen des Speicherchips von Jessicas Handy gibt dem Fall jedoch eine gan

  • S03E12 Knockout

    • December 8, 2011
    • ZDF

    Der junge und unauffällige Informatiker Tobias Timm wird erstochen in seinem kleinen Haus am Rande Stuttgarts aufgefunden. Als das Ermittlerteam am Tatort eintrifft, fällt Kriminalhauptkommissar Jo Stoll ein Fahrradfahrer ins Auge. Es stellt sich heraus, dass es Peter Kerz ist, der mit Tobias Timm vor einiger Zeit eine Internetfirma betrieben hatte. Unterdessen macht sich Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert auf, um den Tatort zu inspizieren. Dort wurde nur der Computer des Opfers entwendet, die Sachen von Timm durchwühlt und die Spuren beseitigt. Der IT-Experte Rico Sander findet heraus, dass Tobias Timm die Homepage für den erfolgreichen Boxer Dennis Panker gestaltet hat und die Rechte an dessen Manager für 50 000 Euro verkauft hat. Auffällig daran ist, dass das Opfer sich den Betrag am Vortag der Tat komplett hat auszahlen lassen. Beansprucht Peter Kerz etwa die Hälfte des Gewinns für sich, da er damals Mitinhaber von Timms Internetfirma war und seit dem Ausstieg Geldnöte hat? Doch dann gibt es einen neuen Verdächtigen: den erfolgreichen Boxer Dennis Panker. Jan Arnaud, Leiter der KTU, hat am Tatort Pankers Fingerabdrücke an ziemlich privaten Orten im Haus sichergestellt. Durch die erfolgreiche Ermittlungsarbeit von Rico Sander im Netz stellt sich heraus, dass Dennis Panker und das Opfer, Tobias Timm, heimlich eine Beziehung führten. Bei Pankers Verhör gibt dieser unter Tränen die Beziehung zu. Er erklärt den Ermittlern, dass sein Manager, Henning Hölzer, ihm aus PR-Gründen eine Freundin organisiert habe, die bei dem ganzen Starrummel mitspielt und davon auch selbst profitiert. Das Ex-Model Tatjana Marquardt profitierte so sehr von der Scheinbeziehung, dass sie ihre eigene Bikinikollektion erfolgreich vermarkten kann. Außerdem erzählt der Boxer den Ermittlern, dass er und Tobias Timm von Peter Kerz erpresst wurden. Er forderte 50 000 Euro von Panker als Schweigegeld dafür, dass er ihr Geheimnis nicht an die Presse verkauft. Daraufhin wuch

  • S03E13 Man stirbt nur zweimal

    • December 15, 2011
    • ZDF

    Am frühen Morgen in einem Luxusapartment. Eine Putzfrau beginnt nichtsahnend ihre Arbeit - und erschrickt: Die Wohnung ist voller Blut! Gerichtsmedizinerin Lisa Wolter erkennt bei der ersten Untersuchung des Tatorts sofort, dass dieser Blutverlust tödlich gewesen sein muss. Doch wo ist die Leiche? Das Team der Soko Stuttgart ermittelt, dass es sich bei dem vermeintlichen Opfer nur um die Prostituierte Maria Korvansky handeln kann, die für die Escort-Agentur "Venus-Lounge" gearbeitet hat. Sie ist seit dem Vorabend verschwunden Über den verschlüsselten Terminkalender der Agentur kann IT-Spezialist Rico Sander den Abend vor der Tat rekonstruieren: Maria Korvansky traf sich mit einem ihrer Kunden, dem konservativen Politiker Karsten Lennartz. Der bestreitet aber jeglichen Kontakt zum Rotlichtmilieu vehement. Doch als die Soko Stuttgart herausbekommt, dass er dem Opfer bedrohliche Textmitteilungen gesendet hat, muss Lennartz die Beziehung zu Maria Korvansky zugeben. Jetzt stellt sich die Frage: Waren seine Drohungen Ernst oder - wie er behauptet - nur ein harmloses Spiel? Durch eine Befragung der Escort-Agentur-Chefinnen Annabel Bäumler und Lilly Marbach kommt das Team um Soko-Kommissarin Martina Seiffert auf die Spur eines weiteren Verdächtigen: Klaus Bühler. Der Betreiber mehrerer Rotlichtläden und Spielcasinos ist für die Soko Stuttgart kein Unbekannter. Wollte Bühler die "Venus Lounge" übernehmen und war der Mord an Maria Korvansky eine letzte Warnung an Bäumler und Marbach? Als Bühler kurz darauf angeschossen wird, ändert sich die Spurenlage. Zudem wird endlich Marias Korvansky Leiche gefunden. Doch Gerichtsmedizinerin Professor Lisa Wolter steht vor einem Rätsel: Diese Frau wurde erst vor 1-2 Stunden ermordet! Wie kam dann aber die große Menge ihres Bluts in das Apartment? Ist Maria Korvansky erst jetzt an den Folgen des großen Blutverlusts gestorben?

  • S03E14 Probezeit

    • December 22, 2011
    • ZDF

    Der Fahrschulbesitzer Jürgen Willer wird ermordet aufgefunden. Seine Tochter Sybille Willer ist völlig geschockt und am Boden zerstört. Nachdem ihre Mutter vor ein paar Jahren gestorben ist, steht sie jetzt allein da. Der einzige, der ihr noch etwas Halt gibt, ist der Fahrlehrer und Angestellte ihres Vaters, Stefan Korch. Der Fahrlehrer hat den Toten gefunden, was ihn für die SOKO Stuttgart zum ersten Verdächtigen macht. Doch Korch bestreitet die Tat vehement.

  • S03E15 Wombats Ende

    • December 29, 2011
    • ZDF

    Früher Morgen in Stuttgart. Ein Jogger entdeckt am Bismarckturm eine reglose Gestalt. Beim näheren Hinschauen bemerkt er, dass der junge Mann tot ist. Es handelt sich um Simon Heufle, der nachts als Graffiti-Sprayer unterwegs war. Ins Visier der Ermittler gerät zuerst der Anführer der lokalen Bürgerwehr Jonas Hensel, der als gewalttätiger Graffitihasser gilt und vorbestraft ist. Ein weiterer Verdächtiger ist der Sprayer Tim Gruber, mit dem Simon in Streit geraten war.

  • S03E16 Gerechtigkeit

    • January 5, 2012
    • ZDF

    Der 45-jährige Mitinhaber eines großen Autoverleihs, Josef Stockbauer, wird tot auf einem verlassenen Güterbahnhof gefunden. Offenbar wurde er zwei Tage zuvor erdrosselt. Seine Ehefrau Jana Stockbauer und sein jüngerer Bruder Albrecht, der auch Geschäftspartner und Mitinhaber der Autovermietung ist, geben einmütig an, dass das Opfer seit Jahren von dem Buchhalter Harald Rehberg verfolgt und bedrängt wurde.

  • S03E17 Tödliches Idyll

    • January 12, 2012
    • ZDF

    Auf einem Dauercampingplatz in der Nähe von Stuttgart wird der Aussteiger Eberhard König tot aufgefunden. Bei der ersten Befragung der Camper stellt sich heraus, dass der Lebensstil des Opfers niemandem passte. Während seine Frau Ilse ein sehr freundliches Verhältnis zu dem neuen Bewohner auf dem Platz pflegte, war besonders dem Campernachbarn Alfred Vogelmann der Freigeist Eberhard König ein Dorn im Auge. Doch ist das Grund genug, einen Mord zu begehen?

  • S03E18 Matchball

    • January 19, 2012
    • ZDF

    Der zwielichtige Walter Berner wird tot unter einer Brücke aufgefunden. Die Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter stellt anhand der Druckmale fest, dass das Opfer von der Brücke gestoßen wurde - ein Suizid ist folglich ausgeschlossen. Eigentlich lebte Berner in Dortmund, was wollte er nachts alleine in Stuttgart? Die Ermittler der SOKO Stuttgart finden heraus, dass das Opfer bei seiner Tochter, der erfolgreichen Tennisspielerin Lena Niehaus, zu Besuch war. Allerdings hatte er davor noch nie Kontakt zu seiner leiblichen Tochter. Lena Niehaus ist mitgenommen, als sie vom Tod ihres Vaters hört. Ihr Trainer Klaus Wilde, der Lena schon seit dem Kindesalter trainiert, eher nicht. In seinen Augen wollte Walter Berner Lena nur ausnutzen, da sie als Profi-Sportlerin inzwischen gut verdient. Wollte Wilde Lena, die er liebt wie eine eigene Tochter, beschützen und hat Berner deswegen umgebracht? Und welche Rolle spielt die undurchsichtige Lebensgefährtin des Opfers, Olga Warenko, die sich weiterhin mit übertriebener Mütterlichkeit um Lena kümmert? Die akribische Ermittlungsarbeit des "SOKO Stuttgart"-Teams bringt weiter Licht ins Dunkel: Lena Niehaus hatte ein Verhältnis mit Luis Wilde, dem Sohn ihres Trainers. Klaus Wilde war darüber aber nicht erfreut, hat Luis doch seiner Meinung nach einen schlechten Einfluss auf Lena: Immerhin ist er wegen diverser Drogendelikte vorbestraft. Und wie es scheint handelt er auch immer noch mit Drogen, denn in seinem Spind wird ein Tütchen Exctasy gefunden. Luis behauptet, die Pillen seien ihm untergeschoben worden. Wollte jemand einen Keil zwischen die Liebenden treiben? Hat Luis seinen Schwiegervater getötet, weil sich Lena von ihm abgewendet hat? Als den Ermittlern der Obdachlose Manfred Gröne mit 20 000 Euro ins Netz geht, nimmt der Fall eine neue Wendung. Denn Gröne sagt aus, dass er das Geld aus der Tasche des Toten genommen hat. Woher hatte Berner, der eigentlich völlig pleite war, dieses Geld?

  • S03E19 In Vino Veritas

    • January 26, 2012
    • ZDF

    Ein normaler Morgen auf dem Weingut Grölle. Beschäftigtes Treiben in der Halle. Plötzlich ertönt ein Schrei aus der Halle. Die Lesehelferin Monica Pesko entdeckt die Leiche des 35-jährigen Kollegen Pavel Lipinski hinter ein paar Weinpaletten. Als das Soko Stuttgart-Team den Tatort erreicht, hat die Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter bereits die Todesursache festgestellt: ein massives Thoraxtrauma, vermutlich durch einen Gabelstapler verursacht. Als erster Verdächtiger rückt Jakub Dudka in den Fokus der Kommissare, denn er hatte in der Nacht vor dem Mord eine körperliche Auseinandersetzung mit dem Opfer - und ist seitdem verschwunden. Dann wird der polnische Lesehelfer auf seiner Flucht aufgegriffen. Bei seiner Vernehmung gibt er zwar zu, sich mit dem Opfer geprügelt zu haben, aber was den Mord betrifft, beteuert er seine Unschuld. IT-Spezialist Rico Sander hat unterdessen herausgefunden, dass es gar keinen Pavel Lipinski gibt, also die Angaben, die das Opfer auf dem Personalbogen angegeben hat, falsch sind. Wer ist der Tote also wirklich? Das Soko-Team nimmt auch die Familie der Winzerin Anette Grölle unter die Lupe. Dabei kommt heraus, dass deren Tochter Nora behauptet hat, Pavel Lipinski hätte ihr nachgestellt. Wollte ihr Vater Thomas seine Tochter schützen und hat darum den Erntehelfer umgebracht? Oder hat Nora gelogen? Doch dann bekommt der Fall eine entscheidende Wendung: Rico Sander hat durch intensive Recherche herausgefunden, dass das Opfer in Wirklichkeit Journalist war und undercover auf dem Hof recherchiert hat. Nun stellt sich der Soko Stuttgart die Frage, was an Grölles Weingut so interessant sein konnte, dass ein Journalist sich dort einschleust? Und was hat er herausgefunden, das ihm schlussendlich das Leben gekostet hat?

  • S03E20 Ausgekocht

    • February 2, 2012
    • ZDF

    Für das bevorstehende Maultaschenkochduell will Kriminaldirektor Michael Kaiser sich von seinem Freund, dem berühmten Stuttgarter Sternekoch Roland Dieringer, ein Rezept ausleihen. Doch dieser liegt erschlagen in seiner Restaurantküche. Edith Dieringer reagiert zunächst fassungslos auf den Tod ihres Mannes, geht aber dann schnell zur Tagesordnung über und möchte das Restaurant wieder öffnen. Verdrängt sie ihre Trauer - oder ihre Tat? Auch das Entsetzen und die tiefe Trauer des Sous-Chef Sven Marquardt passen nicht zu den Ermittlungen der SOKO Stuttgart, denn Marquardt hätte ein klares Motiv: Er steigt nun zum Küchenchef auf. Ist die übertriebene Trauer nur gespielt? Durch einen aggressiven Angriff auf den Fleischlieferanten Axel Claußen verstärkt sich der Verdacht der SOKO-Kommissare gegen Marquardt. Der Sous-Chef beteuert jedoch, zur Tatzeit die sensible Beiköchin Melanie Seibold, die vom Opfer regelmäßig gedemütigt wurde, getröstet zu haben. War ihr der Stress im hektischen Sternerestaurant zu viel geworden und sie hat sich wegen ihrer bevorstehenden Kündigung an ihrem Chef gerächt? Doch noch geben sich Beiköchin und Sous-Chef gegenseitig ein Alibi Aber auch der Fleischlieferant Claußen hätte ein Motiv: Er hatte Dieringer schlechtes Fleisch geliefert, woraufhin der Sternekoch ihm den Vertrag kündigte und drohte, ihn in der Restaurantszene unmöglich zu machen. Dies hätte Claußen in den Ruin getrieben. Als die psychologisch geschulte Kommissarin Anna Badosi eine handgeschriebene Widmung des Opfers findet, tut sich eine heiße Spur auf.

  • S03E21 Kleine Kreuzfahrt

    • February 9, 2012
    • ZDF

    Ein Ausflugsdampfer schippert gemächlich über den Neckar. Friedemann Sonntag, der Leiter der Soko-Asservatenkammer, sitzt an Deck und genießt seinen freien Tag. Plötzlich entdeckt ein Radfahrer vom Ufer aus, wie ein Passagier unbemerkt über Bord und kurze Zeit später wird die Leiche einer jungen Frau von der Wasserschutzpolizei aus dem Neckar geborgen. Es ist die 32-jährige Tanja Dräger. Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter stellt fest, dass das Opfer von einer Schiffsschraube erfasst wurde und daraufhin ertrunken ist. Ist der Schnitt am Unterarm des Opfers ein Hinweis auf Fremdeinwirkung? Die Soko Stuttgart beginnt auf dem Ausflugsschiff zu recherchieren. Dort hat Tanja Dräger mit Volker Neumann zusammengearbeitet - ein Finanzberater, der dubiose Verkaufsveranstaltungen auf dem Schiff abhält. Außerdem war er nicht nur Tanjas Chef, sondern auch ihr Geliebter. Während sich Soko-Chefin Martina Seiffert um den Ehemann des Opfers, Gerd Dräger, kümmert, der sich nach und nach in Lügen verstrickt, gehen Kommissar Jo Stoll und Kriminaldirektor Michael Kaiser an Bord und nehmen undercover an einer Veranstaltung Neumanns teil. Dabei stellen sie fest, dass dort Rentner systematisch mit unrealistischen Immobiliengeschäften abgezockt werden. Besonders fällt dem Soko-Duo eine ältere Dame - Marga Haubach - ins Auge. Sie scheint eine Schlüsselfigur in Volker Neumanns System zu sein. Aber warum sollte die Rentnerin Tanja Dräger aus dem Weg geräumt haben? Das Motiv des Ehemanns scheint da plausibler: Er könnte seine Frau zur Rede gestellt haben, es kam zum Streit und er stieß sie aus Wut über die Reling. Und welche Rolle spielt Harald Fischer, der Kapitän des Schiffs? Er hat sich zwar von Neumann Geld geliehen und ihm sein Schiff als Pfand überschrieben - aber auch das scheint zunächst kein Motiv für den Mord an der jungen Frau zu sein.

  • S03E22 Schattenspiel

    • February 16, 2012
    • ZDF

    Im Stuttgarter Autokino findet David Heck die Leiche der 27jährigen Steuerberatergehilfin Monika Hämmle. Der Filmvorführer ist schockiert, er dachte, die junge Frau wäre nur während der Vorstellung eingeschlafen. Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter stellt fest, dass das Opfer von hinten erwürgt wurde. Jan Arnaud findet währenddessen im Auto Stative und Kamerazubehör, daher geht der erste Verdacht der SOKO Stuttgart in Richtung Filmpiraterie. Bei der Untersuchung des Computers des Opfers stößt Rico Sander auf einen wichtigen Hinweis: Monika Hämmle war des Öfteren auf einer Seite eines anonymen Sextreffs und hat dort sehr oft das Profil eines gewissen "Starter" aufgerufen. Ein brisantes Detail auf "Starters" Profil ist, dass er sich gerne mit Frauen im Autokino verabredet - zu Fesselspielen. Gingen die Sexspiele des "Starters" zu weit, und er hat das Opfer erwürgt? Aber auch Kai Brückner, der Freund des Opfers, wird wieder verdächtig, weil sein Alibi platzt. Hat er von den Seitensprüngen erfahren und im Eifersuchtsrausch die Kontrolle über sich verloren? Während das Team noch am Tatort ist, taucht Monika Hämmles Freund, Kai Brückner, auf. Er ist am Boden zerstört und kann nicht fassen, dass seine Freundin tot ist. Laut seiner Aussage wurde das Opfer vor wenigen Wochen von seiner Arbeitgeberin, Diana Thewald, gefeuert - aber letzte Woche wieder eingestellt. Bei der Befragung der Arbeitgeberin erklärt die, dass das Opfer unzuverlässig war. Aber Monika Hämmle konnte sich ihren Arbeitsplatz vor Gericht wieder zurück erstreiten. Wollte Diana Thewald ihre unliebsame Mitarbeiterin unbedingt loswerden?

  • S03E23 Herbstzeitlose

    • February 23, 2012
    • ZDF

    Die 77jährige Gisela Stein wird ohnmächtig in ihrem Haus aufgefunden. Neben ihr liegt der tote Altenpfleger Sven Franke. Als sich Martina Seiffert und Anna Badosi am Tatort einfinden, treffen sie auf Ingrid Majowski, die Nachbarin und Freundin von Gisela Stein. Sie hat die Polizei verständigt, als Gisela nicht zum täglichen Kartenspiel aufgetaucht ist. Prof. Lisa Wolter präsentiert den toxikologischen Befund: Sven Franke starb durch das Pflanzengift Colchicin, das in der Herbstzeitlosen vorkommt. Gisela Stein und ihr Altenpfleger hatten am Morgen ein Bärlauch-Omelette gegessen, und Bärlauch sieht der Herbstzeitlosen zum Verwechseln ähnlich. War das Ganze ein Unfall, oder hat jemand den beiden die giftige Pflanze absichtlich untergeschoben? Der Enkel von Gisela Stein, Ansgar Stein, ist mittlerweile zur Befragung auf dem Präsidium eingetroffen. Er sagt aus, er habe den Bärlauch im Wald gepflückt und seiner Oma mitgebracht. Er gibt auch zu, dass er die beiden Pflanzen vertauscht haben könnte.

  • S03E24 Papakind

    • March 1, 2012
    • ZDF

    Ein frischgebackenes Brautpaar entdeckt im Parkhaus des Stuttgarter Flughafens eine männliche Leiche. Zunächst deutet alles auf einen Raubmord hin, denn der Erschlagene hat weder Papiere noch Portemonnaie bei sich. Über den geparkten Wagen kann die SOKO Stuttgart die Identität des Opfers feststellen: Stefan Pfaff. Am Flughafen stellen die Kommissare wenig später den bekannten Taschendieb Fred Eisner. Als sie ihn durchsuchen, finden die Ermittler das Portemonnaie des Opfers. Fred Eisner wird wegen Totschlags festgenommen, beteuert jedoch vehement seine Unschuld. Martina Seiffert sucht die Lebensgefährtin des Opfers vom Flughafen, Ute Schramm, auf. Sie soll die Leiche identifizieren. Doch in der Gerichtsmedizin wird klar: Hier liegt gar nicht Stefan Pfaff, sondern Konrad Keller, der Vater der verschwundenen Johanna. Aber wo ist die Zehnjährige? Ist auch sie einer Gewalttat zum Opfer gefallen? Die SOKO-Suche läuft auf Hochtouren. IT-Spezialist Rico Sander findet heraus, dass das Opfer zwei Flugtickets nach Neuseeland gebucht hat - er wollte tatsächlich mit seiner Tochter das Land verlassen. Während sich Martina Seiffert und Jo Stoll um diesen Fall kümmern, hat sich Anna Badosi auf dem Präsidium Christin Keller angenommen. Deren Tochter Johanna ist seit dem Morgen verschwunden. Während der Recherche stellt sich heraus, dass Johanna nach dem Hockeytraining von ihrem Vater abgeholt wurde, der im Begriff ist, das Sorgerecht für seine Tochter zu verlieren. Aus dem Verschwinden der Tochter wird somit eine Entführung durch den eigenen Vater.

  • S03E25 Koi Ahoi

    • March 8, 2012
    • ZDF

    Als der Privatier und passionierte Koi-Sammler Lukas Sänger früh am Morgen von seiner Frau Vivienne ertränkt in seinem Fischteich gefunden wird, deutet alles zunächst auf einen Raubmord hin, denn Sängers Pracht-Koi John F. Kennedy ist verschwunden. Und der ist immerhin 15 000 Euro wert. Die Ermittler machen sich auf die Suche und werden schnell fündig. Der alte Schulfreund und Hausverwalter von Sängers Eigentumswohnungen, Frank Brunner, ist Koi-Züchter und momentan auf der Suche nach einem geeignetem Laichpartner für seine Koi-Frau Marilyn. Als Jan Arnaud dessen Fingerabdrücke an der Gartentür des Opfers sicherstellt und Jo Stoll den verschollenen Koi "JFK" bei ihm zu Hause findet, scheint der Fall bereits gelöst - wäre da nicht die Alarmanlage in der Villa Sänger. Jemand hat sich kurz vor der Tatzeit Zutritt zum Haus verschafft - mit dem Sicherheitscode. Das lenkt den Fokus der Ermittler auf Roland Kohlhaas, den Nachbarn des Opfers, der ihm vor einem Jahr die Alarmanlage eingebaut hat. Er beteuert jedoch seine Unschuld und gibt an, zur Tatzeit geschlafen zu haben. Währenddessen hat Rico Sander herausgefunden, dass in den letzten Wochen vier anonyme Anzeigen wegen Lärmbelästigung durch Froschlärm bei den Kollegen eingingen. Bei der Analyse der Tonaufnahme wird klar, dass der anonyme Anrufer Roland Kohlhaas ist. Auf den Aufzeichnungen droht der Nachbar sogar, sich selbst um das Problem zu kümmern, wenn die Polizei nichts unternehme. Hat sich Kohlhaas wirklich um das Problem gekümmert und ist dabei zu weit gegangen?

Season 4

  • S04E01 Blutige Diamanten

    • September 27, 2012
    • ZDF

    Ein Überfall in einem Juweliergeschäft. SOKO-Kommissarin Anna Badosi ist zufällig vor Ort. Gerade als sie hinter der Verkaufstheke den leblosen Besitzer des Geschäfts, Enno Patitz, entdeckt, taucht plötzlich ein junger Mann auf, der eine Waffe auf sie richtet. Anna Badosi fühlt sich bedroht, schießt und trifft den maskierten Mann unglücklich. Während sich die Kommissarin um den verletzten Räuber kümmert, flüchtet eine zweite Person aus dem Laden. Der Juwelenräuber David Schrader muss ins Krankenhaus, er schwebt in Lebensgefahr. Renate und Lorenzo Badosi stehen ihrer Tochter bei, die verzweifelt ist, schließlich hat sie wahrscheinlich ein Menschenleben auf dem Gewissen. Die Sachlage scheint klar: David Schrader und sein Komplize haben Enno Patitz bei ihrem Raubüberfall erschossen. Nur Anna Badosi glaubt nicht daran. Denn der junge Mann hat ihr, bevor er ohnmächtig wurde, gesagt, dass der Juwelier schon tot war, als sie den Laden überfallen wollten. Das SOKO-Team, unterstützt von der neuen Kommissar-Anwärterin Nelly Kienzle, beginnt in alle Richtungen zu ermitteln. Dabei finden sie heraus, dass der Sohn des Juweliers, Thomas Patitz, nach einem sehr heftigen Streit mit seinem Vater aus dem Familienunternehmen ausgestiegen ist. Aber auch die Ehefrau des Opfers, Antonia Patitz, gerät in den Fokus der Ermittler: Ihr Ehemann hat sie über Jahre hinweg mit anderen Frauen betrogen - und das bis kurz vor seinem Tod. (ZDF)

  • S04E02 Mord & Malerei

    • October 4, 2012
    • ZDF

    Das elegante Kunstauktionshaus Lenné plant eine große Auktion mit den Meisterstücken des Künstlers Marc Turot. Doch noch bevor es dazu kommt, wird die junge Kunststudentin Ariane Voss nachts kaltblütig im Auktionshaus erdrosselt und die Gemälde gestohlen. Vom Täter fehlt jede Spur. Der Tatort gibt dem SOKO-Team Rätsel auf: War es tatsächlich ein Raubüberfall oder ein gezielter Mord, bei dem die Gemälde nur Nebensache waren? Erste Informationen über das Opfer erhalten die Ermittler von der Auktionshaus-Besitzerin Riccarda Lenné. Sie hatte Ariane Voss erlaubt, die Bilder des Marc Turot für ihre Dissertation zu studieren, immer am Abend, wenn das Auktionshaus geschlossen hat. Als sich bei Riccarda Lenné ein Unbekannter meldet und angibt, die Bilder zu haben, scheint der Fall vor seiner Lösung zu stehen. Es gelingt den Ermittlern, den vermeintlichen Erpresser zu schnappen. Es ist der Kleinkriminelle Kai Meerbusch. Jedoch ist diese Spur eine Blindspur: Kai Meerbusch entpuppt sich als Trittbrettfahrer, der dachte, dass er mit dieser Aktion an viel Geld kommen würde. Als Jan Arnaud anhand der Spuren am Tatort feststellt, dass der Einbruch nur fingiert worden ist, um von dem Mord abzulenken, stellt sich das SOKO-Team die Frage, wer Interesse daran haben könnte, die junge Studentin zu ermorden? (ZDF)

  • S04E03 Kindergeburtstag

    • October 11, 2012
    • ZDF

    Das Wahrzeichen Stuttgarts, der Fernsehturm, ist zum Tatort eines Verbrechens geworden: Ein Clown, der im Restaurant des Turms auf einem Kindergeburtstag aufgetreten ist, wird tot im Fahrstuhl aufgefunden. Er wurde mit den Schnürsenkeln seiner Clownschuhe erdrosselt. Erst in der Gerichtsmedizin kann seine Identität geklärt werden. Es ist Björn Seberle, leitender Angestellter der Eventagentur von Oliver Eichler. Es stellt sich heraus, dass Oliver Eichler eigentlich den Clown hätte spielen sollen. Der hatte aber den Auftrag wegen eines anderen Termins an seinen Angestellten abgegeben. Somit stellt sich die Frage, ob Björn Seberle wirklich das Opfer sein sollte oder ob der Mörder den Falschen erdrosselt hat. (ZDF)

  • S04E04 Filmtod

    • October 18, 2012
    • ZDF

    Während der Dreharbeiten einer Krimiserie wird am Filmset, wie es im Drehbuch steht, auf den Hauptdarsteller Raimund Heckmann geschossen. Er geht zu Boden. Als er jedoch nicht mehr aufsteht, wird allen Beteiligten klar, dass etwas nicht stimmt: Der Fernsehstar ist tatsächlich tot. Seine Schauspielerkollegin, Petra Rückert, ist außer sich, denn sie hat unwissentlich die manipulierte Waffe abgefeuert. KTU-Leiter Jan Arnaud findet noch am Tatort heraus, dass jemand eine Schraube in den Lauf geklebt hat, die durch die Detonation der Platzpatrone herausgeschossen wurde. Als die SOKO-Kommissare mit den Ermittlungen beginnen, wird ihnen schnell klar, dass jeder am Set die Waffe manipuliert haben könnte, denn der Waffenmeister hat sie für eine halbe Stunde unbeaufsichtigt in seinem Auto liegen lassen. (ZDF)

  • S04E05 Ein Dorf sieht rot

    • October 25, 2012
    • ZDF

    Ein beschauliches Dorf vor den Toren Stuttgarts. Doch der Schein trügt. Hinter der idyllischen Fassade brodelt es: Alle Bewohner haben sich gegen den Ex-Häftling Leo Kehrlich solidarisiert. Auch heute: Kehrlich will nur in Ruhe in der Kneipe ein Bier trinken, da schlägt ihm der blanke Hass der anderen Gäste entgegen. Die Dorfgemeinschaft will einfach nicht vergessen, dass Kehrlich vor einigen Jahren den Sohn des Bäckermeisters im Handgemenge gestoßen hat, wobei dieser mit dem Kopf aufschlug und zu Tode kam. Jetzt spitzt sich die Situation zu: Der "Mörder" soll mit Gewalt aus der Kneipe vertrieben werden. Genau in diesem Moment explodiert Kehrlichs Holzhandel. Seine Frau Petra und der gemeinsame Sohn Tim sind glücklicherweise nicht zu Hause, und doch wird eine Leiche aus den Trümmern geborgen. Wer ist das Opfer? Weil alles gegen einen Unfall spricht, beginnt die SOKO Stuttgart zu ermitteln. (ZDF)

  • S04E06 Der perfekte Mord

    • November 1, 2012
    • ZDF

    In der Uni-Bibliothek wird die junge Medizinstudentin Henriette Simon tot aufgefunden. Als die Kommissare mit der Gerichtsmedizinerin Dr. Wolter am Tatort eintreffen, ist die schockiert. Henriette war eine ihrer besten Studentinnen, die Zukunft der Stuttgarter Gerichtsmedizin. Nach der ersten Leichenschau deutet alles auf ein natürliches Herzversagen hin. Doch die Ermittler der SOKO Stuttgart haben Zweifel. Während am Tatort die Arbeiten fortgeführt werden, befragt Jo Stoll Deborah Gerling, eine Freundin des Opfers, die die Tote gefunden hat. Auch deren Zeugenaussage deutet auf einen natürlichen Tod hin: Deborah beschreibt Henriette als so ehrgeizig, dass sie auf sich und ihre Gesundheit keine Rücksicht genommen hätte. Jo und Deborah sind sich von Anfang an sympathisch und flirten. Kriminaldirektor Michael Kaiser will den Fall zu den Akten legen, da kein Beweis für eine Fremdeinwirkung zu finden ist, aber Kommissarin Martina Seiffert und Dr. Lisa Wolter wollen nicht an einen natürlichen Tod glauben und beschließen, die Untersuchungen fortzuführen. Die SOKO Stuttgart findet heraus, dass Henriette Simon mit Prof. Hans Dorfmann verlobt war. Prof. Dorfmann, ein Kollege von Dr. Wolter, war im Begriff, Henriette zu heiraten. Diese ließ die geplante Hochzeit aber platzen, da Dorfmann überraschend von einer schweren Krankheit geheilt wurde. Ist ihm klar geworden, dass Henriette ihn nur ausnutzen wollte? Hat er sie deshalb umgebracht? (ZDF)

  • S04E07 Der verlorene Sohn

    • November 8, 2012
    • ZDF

    In einer bekannten Stuttgarter Diskothek wird der junge DJ Tom Derichs mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden. Als die Kommissare am Tatort ankommen, ist das Opfer im Krankenhaus - und für hirntot erklärt. Noch vor Ort befragen die Ermittler die Freundin des Opfers, Cora Jungbluth. Sie glaubt, dass Toms Vater, Prof. Dr. Peter Derichs, seinen Sohn erschlagen hat, weil Tom sich weigerte, seinem todkranken Bruder Lukas einen Teil seiner Leber zu spenden. Als Cora in die Diskothek kam, habe sie Prof. Dr. Derichs gesehen, wie er Tom Erste Hilfe leistete. Warum war der Arzt genau zu diesem Zeitpunkt am Tatort? (ZDF)

  • S04E08 Die Aufreißer

    • November 15, 2012
    • ZDF

    Auf einer Landstraße außerhalb Stuttgarts kommt es zu einem schweren Autounfall. Der Familienvater Alexander Dietz kommt dabei ums Leben. Der Unfall kam durch Fremdverschulden zustande, die Bremsschläuche des Wagens waren manipuliert - folglich ein Fall für die SOKO Stuttgart. Die Kommissare Martina Seiffert und Jo Stoll machen sich auf den Weg, um der Familie des Opfers, die außerhalb von Stuttgart lebt, die traurige Nachricht zu überbringen. Die Ehefrau, Tanja Dietz, und deren Mutter, Hildegard Blümle, sind schockiert. Sie berichten den Ermittlern, dass Alexander Dietz nur über das Wochenende zu Hause ist und unter der Woche in Stuttgart lebt, weil er dort eine Consultingfirma betreibt. (ZDF)

  • S04E09 Familienbande

    • November 22, 2012
    • ZDF

    In einer kleinen Polsterei wird die junge Fanny Sacher tot aufgefunden. Sie war das Nesthäckchen der Familie. Ihr Vater, Rolf Sacher, sowie ihre ältere Schwester Michaela und deren Mann Konrad sind geschockt. Die Jüngste der Familie absolvierte gerade eine Ausbildung im kleinen Familienbetrieb. Am Tatort stellt die Gerichtsmedizinerin Dr. Lisa Wolter fest, dass das Opfer von hinten mit einem kantigen Gegenstand niedergeschlagen wurde und an diesen Verletzungen verstarb. KTU-Leiter Jan Arnaud und sein Team können die Tatwaffe jedoch nicht sicherstellen. Der erste Verdacht der Ermittler geht in Richtung Raubmord: In der Polsterei wurde die Kasse aufgebrochen und zirka 1.000 Euro entwendet. Wurde der Täter von Fanny ertappt, als er die Kasse ausgeräumt hat, und schlug dann zu? SOKO-Stuttgart-Kommissar Jo Stoll fällt auf, dass das Opfer eine sehr teure Uhr trägt. Und in Fanny Sachers Wohnung kann Martina Seiffert noch ein Designerkleid sicherstellen. Diese Indizien lassen Kommissarin stutzig werden. Wie kann sich eine Auszubildende so kostbare Dinge leisten? (ZDF)

  • S04E10 Nachtschicht

    • November 29, 2012
    • ZDF

    In einem Stuttgarter Krankenhaus bricht die Krankenschwester Silke Lopez während ihrer Nachtschicht zusammen. Alle Wiederbelebungsversuche ihrer Kollegin Eva Dubinski und des diensthabenden Arztes Dr. Werner Schäffle sind vergebens. Silke Lopez stirbt kurz nach ihrem Zusammenbruch. Die neugierige Patientin Inge Häberle hat die Rettungsaktion verfolgt und daraufhin die Polizei gerufen. Weil sie kurz vorher Silke Lopez und Eva Dubinski bei einer heftigen Auseinandersetzung beobachtet hat, vermutet sie ein Kapitalverbrechen. Während sich SOKO-Kommissar Jo Stoll um die Hobbydetektivin kümmert, spricht seine Chefin Martina Seiffert mit Dr. Schäffle. Er versichert ihr, dass Silke Lopez an einem Herzstillstand gestorben ist und somit von einem natürlichen Tod ausgegangen werden muss. (ZDF)

  • S04E11 Tödliche Bilanz

    • December 6, 2012
    • ZDF

    Der Stuttgarter Immobilientycoon Erwin Kaminsky wird erschossen in seiner Villa aufgefunden. Dem ersten Anschein nach handelt es sich um einen Raubmord. Doch da KTU-Leiter Jan Arnaud und sein Team keine Einbruchspuren feststellen können und auch nur eine Uhrensammlung gestohlen wurde, obwohl es in der Villa teurere Objekte gibt, müssen die Ermittler von einem anderen Grund für den Mord ausgehen. Ein erster Anhaltspunkt sind die Blutspuren, die am Tatort gefunden worden sind. Sie stammen eindeutig vom Täter. Noch am Tatort erfahren die Ermittler von der Tochter des Opfers, Bettina Berger, dass die Lebensgefährtin des Ermordeten, Lydia Jaspers, verschwunden ist. Wurde sie ebenfalls Opfer des Verbrechens - oder ist sie selbst die Mörderin? Für Letzteres könnte die Information von Hans Berger, dem Schwiegersohn des Opfers sprechen: Lydia Jaspers hat bis vor einem Monat für einen Escort-Service gearbeitet. Das Team entschließt sich, dem Escort-Service einen Besuch abzustatten. Dort wartet ein alter Bekannter auf die Kommissare Stoll und Kienzle: Klaus Bühler. Bühler ist stiller Teilhaber des Etablissements, das unter der Leitung des vierschrötigen David Schöller läuft. Nelly Kienzle fällt auf, dass Schöller einen Verband an der Hand hat, und sie sichert - nicht ganz offiziell - DNA-Spuren des zwielichtigen Mannes. Nach einer Analyse steht fest, dass das Blut vom Tatort wirklich zu David Schöller gehört. Er war also am Tatort, aber hat er auch Kaminsky auf dem Gewissen? Die Festnahme von Schöller schlägt fehl, er ist untergetaucht. Und sein Alibi ist geplatzt - er scheint der Mörder des Immobilientycoons zu sein. Unterdessen kann Lydia Jaspers ausfindig gemacht werden. In ihrer Vernehmung wehrt sie sich gegen die Vorwürfe, sie habe ihren Ehemann umgebracht. Die Kommissare sind verblüfft: Ehemann? Lydia Jaspers erklärt ihnen, dass Kaminsky und sie heimlich geheiratet haben. Martina Seiffert beginnt der jungen Frau zu glauben, dass sie Erwin Kaminsk

  • S04E12 Weitertanzen

    • December 13, 2012
    • ZDF

    An einem einschlägigen Strichertreff wird eine männliche Leiche gefunden. Der gutaussehende junge Mann wurde erstochen. Ein Mord im Milieu? Das Team der SOKO Stuttgart übernimmt die Ermittlungen. Die Kommissare finden schnell heraus, dass das Opfer weder Stricher noch Freier war, sondern Jerome Witherman, Tänzer einer Stuttgarter Ballett-Compagnie. Der Weg der SOKO-Chefin Martina Seiffert führt ins Ballett. Sie trifft - mitten in den Proben - auf Julia Weyer, die nicht nur die Choreografin der Compagnie ist, sondern auch die Verlobte des Opfers. Der Schock sitzt tief, auch wenn die disziplinierte Ex-Ballerina zunächst kühl und distanziert wirkt. Als erster Verdächtiger rückt der alternde Ballett-Star Gregor Dumas in den Fokus der SOKO. Sollte bisher Jerome Witherman die Hauptrolle im neuen Stück tanzen, wird jetzt Dumas an die vorderste Stelle rücken. Eine Recherche in dessen Vergangenheit fördert zutage, dass er schon einmal vor drastischen Maßnahmen nicht zurückgeschreckt ist, um einen Konkurrenten aus dem Weg zu räumen. Auch Nadine Wagner, die Garderobiere des Ensembles, kommt dem SOKO-Team zwielichtig vor. Sie scheint eine sehr enge Beziehung zu Jerome Witherman gehabt zu haben - zumindest gibt sie das in ihrer Befragung an. Und tatsächlich findet Martina Seiffert einen Ohrring von ihr in Jeromes und Julias Schlafzimmer. Damit rücken sowohl die Choreografin als auch die Garderobiere in den Fokus der Ermittler. Hat die Verlobte Jerome aus Eifersucht ermordet? Oder hat seine Affäre Nadine Wagner ihn aus Wut erstochen, weil der Tänzer sich für seine Beziehung mit Julia Weyer entschieden hatte? Und welche Rolle spielt in diesem Fall Julias Vater, Dr. Weyer, der seit dem Tod seiner Frau eine sehr innige Beziehung zu seiner Tochter führt? Doch dann stoßen die Kommissare auf ein weiteres Detail: Jerome Witherman hat sich Wochen vor seinem Tod intensiv mit wachstumshemmenden Hormonen beschäftigt. Aber was könnte das mit dem Mord an dem Tänzer zu

  • S04E13 Sechs Richtige

    • December 20, 2012
    • ZDF

    Der Sanitäter Jochen Hüller liegt nach einem Einsatz tot an einem Friedhof - er wurde erschlagen. Kurz zuvor hat das Gothic-Mädchen Yasmin Fleck die Frontscheibe des Rettungswagens eingeschlagen - weil die Sanitäter ihren Freund nicht schnell genug behandelt haben. War sie so aggressiv, dass sie zurückgekommen ist und das Opfer kaltblütig von hinten erschlagen hat? KTU-Leiter Jan Arnaud stellt noch am Tatort fest, dass die Tatwaffe verschwunden ist, genau wie der Medikamentenkoffer aus dem Rettungswagen. Ein Überfall von Drogenabhängigen? Hüllers Kollege Stefan Murbach ist geschockt, als er von Hüllers Tod hört. Er fühlt sich schuldig, weil er früher zur Wache zurückgegangen ist und Hüller allein gelassen hat. Auch die Ehefrau des ermordeten Sanitäters, Sabine Hüller, und der gemeinsame Sohn Manuel verkraften die Todesnachricht kaum. Das SOKO-Team um Chef-Ermittlerin Martina Seiffert haben folglich nur eine Verdächtige mit Motiv: das Gothic-Mädchen Yasmin Fleck. Die wird alsbald von dem Motorrad-Polizisten Lorenz Bader ins Präsidium gebracht. Bader hatte bereits am Morgen Yasmins Personalien aufgenommen, nachdem sie die Sanitäter brutal angegangen war. Dann nimmt der Fall aber eine drastische Wendung: Unter den Nägeln des Opfers werden Spuren von Lorenz Baders Polizei-Uniform gefunden. Hat Bader Hüller ermordet, weil er seine vor einigen Wochen tödlich verunglückte Frau nicht retten konnte? Doch dann bringt ein weiterer Aspekt die SOKO Stuttgart auf eine ganz andere Fährte: Hüller und sein Kollege Murbach haben vor wenigen Wochen 3,8 Millionen im Lotto gewonnen. (ZDF)

  • S04E14 Um Haaresbreite

    • December 27, 2012
    • ZDF

    Im noblen Stuttgarter Friseursalon "Garcia" wird am Morgen die Leiche des Starfriseurs Tony Stehr gefunden. Er wurde mit einer Haarschneideschere erstochen. Dem ersten Anschein nach scheint es sich um einen Raubmord zu handeln, da der Friseursalon vollkommen verwüstet ist. Doch laut Aussagen der Salonchefin Anja Garcia und des Empfangschef Jacques Oberleitner wurde kein Geld entwendet, da die Tageseinnahmen schon zur Bank gebracht worden waren. Haben die Räuber den Friseur aus Wut über die leere Kasse getötet? Am Tatort treffen die Kommissare der SOKO Stuttgart auf die Stylistin Ramona Bellinghaus. Sie ist vollkommen aufgelöst, als sie das Opfer sieht. Es stellt sich heraus, dass sie die Freundin des Opfers ist. Ramona bestätigt den Ermittlern, dass Tony Stehr auch nach Ladenschluss noch wichtige Kunden empfing. Schnell ist klar: Ilona Grundner war Stehrs letzte Kundin. Doch sie gibt an, den Termin gecancelt und den Abend mit der Chefin des Salons, Anja Garcia, verbracht zu haben - was diese bestätigt. Die weiteren Ermittlungen ergeben, dass Paul Deus, ein bekannter Stuttgarter Modedesigner, abends noch beim Opfer im Salon war. Deus bestätigt das. Zur Tatzeit war er allerdings auf einer Premierenfeier im Staatstheater - ein wasserdichtes Alibi. Die Ermittler machen sich nach und nach ein Bild des Opfers: Tony Stehr ließ sich von seinen Kundinnen aushalten und reich beschenken - mit einigen ging er sogar ins Bett. Hat ihn seine Verlobte aus Eifersucht ermordet? Um hinter die schicke Fassade des Edelsalons schauen zu können, tritt die Kommissar-Anwärterin Nelly Kienzle kurzentschlossen ein Praktikum im Salon an und erfährt in ihrem Undercover-Einsatz, dass Tony Stehr noch mehr dunkle Geheimnisse hatte. (ZDF)

  • S04E15 Mütter

    • January 10, 2013
    • ZDF

    In der großen Pause wird die beliebte Lehrerin Ursula Reber mit gebrochenem Genick im Chemievorbereitungsraum eines Stuttgarter Gymnasiums aufgefunden. Die Spurenlage gestaltet sich als äußerst schwierig, denn Pia Sander, die die Tote entdeckt hat, dachte, sie könne ihrer Freundin noch helfen und hat am Tatort alles durcheinandergebracht. Durcheinander ist auch SOKO-IT-Spezialist Rico Sander, denn Pia Sander ist seine Mutter. Schon auf den ersten Blick ist klar, dass die überdrehte Mutter und ihr misanthropischer Sohn ein schwieriges Verhältnis haben. Die Künstlerin Sander gibt während der Projektwochen Kunstkurse am Buchwald-Gymnasium und kannte das Opfer und deren Sohn sehr gut. Doch sie hat keine Ahnung, wer ein Motiv haben könnte, die Chemie-Lehrerin umzubringen. Nach den ersten Befragungen gerät der Schüler Paul Teichert in den Fokus der Ermittler. Ein Problemschüler, dessen Abi wegen Chemie auf der Kippe stand. In seiner Vernehmung gibt Paul zu, sich Zutritt zum Vorbereitungsraum verschafft zu haben, jedoch habe er nur die Klausurbögen abfotografiert, um sein Abitur zu retten. Als weiterer Verdächtiger kommt Martin Meinhard, der Rektor des Gymnasiums, ins Spiel. Pia Sander hat ihn und das Opfer vor einigen Wochen zusammen in einem Restaurant gesehen - und Ursula Reber sei ziemlich aufgewühlt gewesen. Hatten die beiden eine Affäre? Hatte Meinhard Angst, dass seine Geliebte mit der Wahrheit seine Ehe zerstört und sie deswegen getötet? Außerdem finden die Ermittler heraus, dass Meinhard dem Opfer 25.000 Euro überwiesen hat. Wofür? Auch Meinhards Frau Claudia könnte hinter die Affäre gekommen sein und ihre Nebenbuhlerin ausgeschaltet haben. Das SOKO-Team steht vor einer Gleichung mit vielen Unbekannten - in der ein Verwandtschaftsverhältnis eine tragische Wendung mit sich bringt. (ZDF)

  • S04E16 Die Schamanin

    • January 17, 2013
    • ZDF

    Während einer Wohnungsbesichtigung schlägt das Pendel der selbsternannten Schamanin Holly Roll heftig aus. Sie schließt daraus, dass in diesem Zimmer etwas Grausames passiert sein muss. Kurzentschlossen sucht sie mit ihrem Vertrauten Karl-Heinz "Schrotti" Schrothmann die SOKO Stuttgart auf. SOKO-Chefin Martina Seiffert und Kriminaldirektor Michael Kaiser zweifeln zuerst an dieser abenteuerlichen Geschichte. Als aber der Spurensicherer Arnaud in der Wohnung tatsächlich auf massive Blutspuren stößt, entwickelt sie sich zu einem ernsthaften Fall. Neben der Vermieterin des Hauses, Sonja Pellmann, werden auch die anderen Mieter des Hauses befragt: der eigenbrötlerische Schriftsteller Wolrad Sprengle und die scheue Rosemarie Sörensen, alleinerziehende Mutter eines Babys. Jedoch will keiner etwas von der Bluttat mitbekommen haben. Rico Sander heftet sich an die Fersen des Vormieters, eines gewissen Andreas Behle, der laut der Vermieterin nach New York ausgewandert sei. Doch den Recherchen zufolge ist er nie in den USA angekommen. Ist er das Opfer des Verbrechens? Nach einer Blutanalyse durch die Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter kann Andreas Behle jedoch ausgeschlossen werden, das Opfer muss deutlich älter sein. Aber wenn Andreas Behle nicht das Opfer ist, ist er dann der Täter? Die SOKO sucht weiterhin fieberhaft nach ihm. Jan Arnaud kann bei der Untersuchung des Tatorts eine entscheidende Entdeckung machen: Er findet die Verpackung eines Rheumamedikaments. Litt das Opfer womöglich an Rheuma? Kann es über diesen Weg ausfindig gemacht werden? Um dem Spuk ein Ende zu setzen, beschließen Martina Seiffert und Michael Kaiser, Rico Sander und Nelly Kienzle als Mieter in das Wohnhaus einzuschleusen. In der darauffolgenden Nacht geschehen mysteriöse Dinge, die dem Fall eine gänzlich neue Wendung verleihen. (ZDF)

  • S04E17 Die Unsichtbaren

    • January 24, 2013
    • ZDF

    Eine völlig aufgelöste junge Frau, Tanja Berg, erscheint im Präsidium der SOKO Stuttgart und erhebt schwere Vorwürfe gegen ihren Chef Jens Netzer: Der Leiter einer Baufirma habe sie nach Geschäftsschluss versucht zu vergewaltigen - was ihre Verletzungen auch belegen. SOKO-Chefin Martina Seiffert und Kriminaldirektor Michael Kaiser gehen den Vorwürfen nach und fahren zur Baufirma, um Netzer festzunehmen. Doch er liegt erschlagen in seinem Büro. Der erste Ermittlungsschritt für die SOKO ist, Tanja Berg genauer unter die Lupe zu nehmen. In ihrer Vernehmung ist sie schockiert, als sie vom Tod ihres Chefs hört und bestreitet, etwas damit zu tun zu haben. Vielleicht hat sie in Notwehr gehandelt, Jens Netzer niedergeschlagen und diese Tat verdrängt? Auch Spurenlage und Überwachungsbänder deuten auf Tanja Berg als Täterin hin. Sie hat als einzige kurz nach der Tatzeit das Gebäude verlassen. Auch die zweite Geschäftsführerin der Firma, Daniela Schubert, steht bald unter Verdacht: Sie wollte Netzers Job - und hat mit allen Mitteln, auch unlauteren, gekämpft, um ihn loszuwerden. Währenddessen hat sich Kaiser beim Sicherheitspersonal der Firma schlau gemacht. Anscheinend war Tanja Berg nicht das erste Opfer von Jens Netzer. Er hat sich an mehreren Frauen vergangen und ihnen danach ein Schweigegeld gezahlt, wie seine Kontobewegungen belegen. Ein Vergewaltigungsopfer arbeitet noch heute in der Firma: die Kantinenpächterin Bettina Flor. Hat sie aus später Rache ihren Peiniger getötet? Oder ihr Mann Gerhard, der als Wachmann in der Baufirma angestellt ist? Doch ganz so einfach, wie es zunächst scheint, ist der Fall nicht. Erst Martina Seifferts Gespür bringt den richtigen Täter ans Licht. (ZDF)

  • S04E18 Zu viel des Guten

    • January 31, 2013
    • ZDF

    Im Hinterhof eines Stuttgarter Biosupermarkts wird eine unbekannte Frau in einem der Müllcontainer gefunden. Die Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter stellt fest, dass die junge Frau durch einen Stich in den Hals ums Leben kam. Außerdem wurde das Opfer vor ein paar Tagen heftig verprügelt. Laut der Aussage der Filialleiterin Klara Beil, treiben sich jede Nacht Gestalten an den Containern herum, die weggeworfene Lebensmittel an sich nehmen. "Containing" wird dies genannt, die Mitglieder der Szene sind als "Dumbster-Diver" bekannt. Das SOKO-Stuttgart-Team nimmt die Ermittlungen auf. Schnell ist die Identität des Opfers geklärt: Jennifer Sommer stammt, entgegen aller bisherigen Annahmen, aus gutem Hause und hat ein normales, unbeschwertes Leben geführt. Laut ihrem Onkel Julian von Schönhausen, der seit dem Tod ihrer Eltern ihr Vormund war, ist Jennifer vor einem Jahr bei ihm ausgezogen und hat ihr BWL-Studium abgebrochen, um mit einem gewissen Onno Baumgarten gegen Lebensmittelvernichtung zu rebellieren und aus dem Konsum auszusteigen. Als Martina Seiffert und Jo Stoll Onno Baumgarten in seiner Wohnung aufsuchen, finden sie eindeutige Beweise dafür, dass Baumgarten am Tatort war. In seiner Vernehmung beteuert er seine Unschuld und gibt an, seine Freundin überall gesucht, aber nicht gefunden zu haben. Durch Baumgarten kommen die Ermittler schließlich auf die Spur der Filialleiterin Klara Beil. Sie gibt zu, das Opfer vor wenigen Tagen mit einem Baseballschläger zusammengeschlagen zu haben. Das alles sei aber nur geschehen, weil die Geschäftsleitung ein härteres Vorgehen gegen die "Dumbster-Diver" gefordert hatte. Sie sei da wohl ein wenig über das Ziel hinaus geschossen. Kriminaldirektor Kaiser und Kommissar-Anwärterin Nelly Kienzle konnten währenddessen den Obdachlosen Paul Lehmann ausfindig machen. Auch er zählt zum Kreis der Verdächtigen. KTU-Leiter Jan Arnaud kann sogar Blutspuren des Opfers an Lehmanns Anzug nachweisen. Der Fall scheint für die E

  • S04E19 Charity Ladies

    • February 7, 2013
    • ZDF

    Die Stuttgarter Wohltätigkeits-Szene wird von einem schrecklichen Todesfall überschattet. Die stadtbekannte Charity-Lady Sarah Rosinger wird tot am Ufer des Neckars aufgefunden. Die Todesart ist eindeutig: Sie wurde mit ihrem Glücksbringer, einem Plüsch-Engel, erstickt. SOKO-Chefin Martina Seiffert und ihr Team beginnen mit ihren Ermittlungen bei der Freundin und Geschäftspartnerin des Opfers, Betty Achalm. Diese und ihr Mann Enno, ein ehemaliger Rennfahrer, geben in ihrer Villa soeben ein Spenden-Dinner für Opfer von Verkehrsunfällen. Die beiden sind schockiert, als sie vom Tod Sarah Rosingers erfahren. Betty Achalm gibt an, dass das Opfer seit einiger Zeit Belästigungsbriefe von einem Unbekannten erhalten habe und deshalb sehr aufgewühlt gewesen sei. (ZDF)

  • S04E20 Das Sterben der Nashörner

    • February 21, 2013
    • ZDF

    Das Stuttgarter Naturkundemuseum steht im Fokus des SOKO-Teams. Der erfolgreiche wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Markus Fink wird nachts tot von ein paar Jugendlichen aufgefunden, die sich unerlaubt Zutritt zum Museum verschafft haben. Der Doktor wurde mit einem Exponat erstochen. Die Ermittler beleuchten das berufliche Umfeld des Opfers. Schnell wird deutlich, dass Fink eine Affäre mit seiner Chefin Dr. Ulrike Plöger unterhielt. In ihrer Befragung wird Martina Seiffert klar, dass es für Ulrike Plöger mehr war als nur eine Liebschaft. Auch Museumswärter Ferdinand Horch gerät ins Visier der Ermittler. IT-Spezialist Rico Sander recherchiert, dass Horch am Vortag der Tat eine heftige Auseinandersetzung mit dem Opfer hatte. Horch erklärt den Ermittlern in seiner Vernehmung, dass es bei dem Streit um die Führungen ging, die der Pensionär anbietet. Markus Fink hielt diese für unqualifiziert, doch die Museumsleiterin Ulrike Plöger stand immer hinter Horch. Diese Wissenslage reicht den Ermittler nicht aus, um einem der beiden den Mord nachzuweisen. Es stellt sich heraus, dass Markus Fink auch eine engere Beziehung zu der Biologiestudentin Agnes Försching hatte. Sie arbeitet nebenbei als Kassiererin im Naturkundemuseum. Fink hatte ihr öfter bei ihrem Studium geholfen, und dadurch hat Försching herausgefunden, dass Dr. Fink beim Erstellen seiner Doktorarbeit massiv betrogen hat. Sie gibt zu, den Doktor mit ihrem Wissen konfrontiert, ihn jedoch nicht damit erpresst zu haben. Können die Ermittler ihr glauben? Der Fall bekommt eine neue Wendung, als klar wird, dass ein wertvolles Horn eines Nashorns in der Tatnacht aus dem Museum gestohlen und gegen eine Attrappe ausgetauscht wurde. In vielen asiatischen Ländern ist das Horn von Nashörnern sehr kostbar, es wird zum Beispiel zur Herstellung traditioneller Medizin verwendet. Ist in der Tatnacht jemand in das Museum eingestiegen, um das Horn zu stehlen und wurde dabei von Dr. Fink auf frischer Tat ertappt? (ZDF)

  • S04E21 Undercover

    • February 28, 2013
    • ZDF

    An einem frühen Montagmorgen wird der Journalist Magnus Eisner tot aufgefunden. Laut der ersten Leichenschau muss das Opfer schon das ganze Wochenende am Fundort gelegen haben. KTU-Leiter Jan Arnaud weist die Ermittler darauf hin, dass der Fundort aufgrund der Spurenlage nicht der Tatort sein kann. Die Suche nach dem Tatort beginnt. Zeitgleich machen sich die Kommissare der SOKO Stuttgart auf, um die Wohnung des Journalisten zu durchsuchen. Dabei treffen sie auf den Sohn des Opfers, Matti Eisner. Er hat gerade erst in Stuttgart sein Studium aufgenommen und wollte vorübergehend bei seinem Vater wohnen. Matti ist geschockt, als er die Todesnachricht hört. Er ist sich sicher, dass der Tod seiner Vaters mit einer Story zusammenhängt, an der dieser die letzten Monate gearbeitet hat: Magnus Eisner hat sich undercover in ein Callcenter eingeschleust, um dem Suizid der Angestellten Marie Abel auf den Grund zu gehen. Laut deren Tochter Britta, einer Freundin von Matti, haben die Geschäftspraktiken des Callcenters Marie in den Tod getrieben. Wurde Magnus Eisner im Callcenter enttarnt und deshalb ermordet? Um mehr über diese dubiosen Geschäftspraktiken zu erfahren, fahren Jo Stoll und Nelly Kienzle in das Callcenter. Dort treffen sie auf die Chefin Jeanette Bröderle und ihr Team. Alle geben sich ahnungslos, doch die Kommissare merken, dass hier etwas nicht stimmt. SOKO-Teamchefin Martina Seiffert entschließt sich, es dem Opfer gleich zu tun und undercover im Callcenter zu arbeiten. Dort leiden die Mitarbeiter unter Motivationsgesängen, Konkurrenzdruck und Versagensangst. Durch die Ermittlungsarbeit vor Ort gerät Martinas neuer Kollege Stefan Walding unter Verdacht. Das Opfer war für Walding ein ernstzunehmender Konkurrent innerhalb des Betriebs, und außerdem hatte Walding eine Affäre mit der Selbstmörderin Marie Abel. Hat der Journalist das herausgefunden und musste deshalb sterben? (ZDF)

  • S04E22 Rache

    • March 7, 2013
    • ZDF

    Nach Verbüßung einer zehnjährigen Haftstrafe wird Carla Funke entlassen. Sie wurde verurteilt, weil sie eine Unternehmergattin entführt und über eine Million Lösegeld kassiert hatte. Von dem Geld fehlt bis heute jede Spur. Das SOKO-Stuttgart-Team sorgt sich, denn Carla Funke hat geschworen, sich an der Ermittlerin zu rächen, die sie damals festgenommen hat: an der Teamleiterin Martina Seiffert. Und tatsächlich taucht Carla bei Martina auf - allerdings um sie zu bitten, ihren entführten Sohn Alex zu finden. Sie geht davon aus, dass der gekidnappt wurde, um ihr die Million von damals abzunehmen. Die SOKO geht dem Fall nach, auch wenn die Theorie im Raum schwebt, dass Alex nur untergetaucht ist, weil er nichts mehr mit seiner kriminellen Mutter zu tun haben will. Davon geht auch seine Pflegemutter Susanne Seidle aus. Laut deren Aussage hat der Junge keinen Kontakt mehr zu seiner leiblichen Mutter, er habe ja nicht mal mehr ihre Briefe der letzten Jahre aufgemacht. Doch dann taucht tatsächlich eine ziemlich unmissverständliche Forderung des Entführers auf. (ZDF)

  • S04E23 Vier Männer und ein Baby

    • March 14, 2013
    • ZDF

    Adrian Keppler, pensionierter Senior-Chef des Familienbetriebs "Keppler-Beton", wird am Birkenkopf, einem beliebten Treffpunkt für frisch Verliebte, tot aufgefunden. Er wurde erschossen. Neben ihm liegt Lea Wilhelm, eine junge Sekretärin des Betriebs. Ein erweiterter Suizid? Hat Lea erst ihren älteren Geliebten und dann sich selbst erschossen? SOKO-Kommissar Jo Stoll taucht nicht am Tatort auf. Auf seinem Hausboot wurde ein Baby abgelegt, mit der Nachricht, Jo möge sich um den Kleinen kümmern. Wer die Mutter des Babys ist, weiß er nicht - und auch nicht, ob er der Vater des kleinen Karl ist. Dann die Überraschung: Lea Wilhelm ist nicht tot, nur schwer verletzt. Sie liegt im Koma. Die Schmauchspuren an ihren Händen scheinen zunächst den Suizid zu bestätigen, doch dann fallen Gerichtsmedizinerin Lisa Wolter und KTU-Leiter Jan Arnaud Ungereimtheiten auf - es muss also eine dritte Person in das Verbrechen verwickelt sein. (ZDF)

  • S04E24 Bis zur letzten Rille

    • March 21, 2013
    • ZDF

    Der Professor der Stuttgarter Musikhochschule, Robert Kofler, wird inmitten seiner wertvollen Schallplattensammlung erschlagen aufgefunden. Seine Haushälterin Thea Becker ist entsetzt. Sie hat keine Ahnung, wer dem unbescholtenen Professor so etwas antun könnte. SOKO-Kommissar Rico Sander findet die ersten Unstimmigkeiten im scheinbar konfliktlosen Leben des Opfers heraus: Kofler hatte Streit mit seinem Stamm-Plattenhändler Frank Wolff. Der benimmt sich äußerst verdächtig, und als er zugibt, dass Kofler ihm ausgerechnet den Plattenspieler nicht bezahlen wollte, mit dem er erschlagen wurde, steht Wolff unter dringendem Tatverdacht. Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter findet bei der Obduktion heraus, dass Kofler kurz vor seinem Tod sexuell aktiv gewesen sein muss. Es war also kurz vor der Tat eine Frau in Koflers Wohnung. War sie Zeugin oder Täterin? Die Spurenanalyse verweist auf Natalie Leisler, die Sekretärin Koflers, die die Affäre mit dem Professor auf Druck der Ermittler zugibt. Eine heikle Angelegenheit, denn eigentlich ist sie mit einem guten Freund und Kollegen des Opfers liiert. So rückt Natalies Partner, Dr. Günter Bauer, in den Kreis der Tatverdächtigen, denn er könnte aus Eifersucht zugeschlagen haben. Dann aber führt eine beiläufige Aussage Natalies zu einem neuen Ermittlungsschritt: Sie berichtet, dass der Professor - bevor sie gegangen ist - eine Platte der Beatles aufgelegt hatte. Doch von der fehlt am Tatort jede Spur. Bei einer Durchsuchung von Frank Wolffs Plattenladen findet KTU-Leiter Jan Arnaud 40.000 Euro - und der Plattenhändler gesteht, das Geld für jene einzigartige Beatles-Platte erhalten zu haben. Ein offenbar begehrtes Sammlerobjekt. Als Wolff den Namen des Verkäufers erwähnt, stößt die SOKO auf Zusammenhänge, die nahelegen, dass in diesem Fall doch noch nicht alle Optionen bedacht worden sind. Und bald wird klar, was sich wirklich in Robert Koflers Wohnung zugetragen hat. (ZDF)

  • S04E25 Das Wunder von Stuttgart

    • March 28, 2013
    • ZDF

    Der ehemalige Einbrecher Frieder Bergmann wird ermordet vor einer Kirche aufgefunden. Er scheint während eines Diebstahls erschlagen worden zu sein. Denn die SOKO ermittelt im Zusammenhang mit dem "Wunder von Stuttgart": Seit Wochen beschenkt ein Unbekannter soziale Einrichtungen, indem er immer dann Bargeld in deren Briefkasten hinterlegt, wenn in der Stuttgarter Allgemeinen ein Artikel über sie erschienen ist. Und in dieser Nacht wäre die St. Michael-Kirche an der Reihe gewesen. Hat sich Frieder auf die Lauer gelegt, um den Spender zu bestehlen, und wurde daraufhin von ihm in Notwehr erschlagen? Ein zynischer Gedanke: Jemand will Gutes tun und wird dabei zum Täter. Die Schwester des Opfers, Grit Bergmann, ist schockiert. Sie kann nicht glauben, dass ihr geliebter Bruder wieder straffällig geworden ist. Denn damit hätte er nicht nur ihr Projekt, eine Jugendfarm für schwer Erziehbare, in Gefahr gebracht, sondern auch die Pflegschaft für Basti, den Jungen, der seit einigen Monaten bei ihr lebt. Doch auch der zwielichtige Pfarrer der Kirchengemeinde, in dessen Garten Frieder ums Leben kam, gerät in den Fokus der Ermittler. Er könnte Frieder in den Tod gestoßen haben, weil er seine Spende verteidigen wollte. Und diesem Diener des Herrn ist so einiges zuzutrauen, schließlich wurde er bereits wegen Körperverletzung angezeigt. Und was hat der Journalist Henning Fuchs, der mit der Schwester des Opfers liiert ist, mit der Sache zu tun? Wollte er seiner Freundin beweisen, dass ihr Bruder wieder straffällig geworden ist, und kam es dabei zu einem Kampf mit tödlichem Ausgang? Als KTU-Leiter Jan Arnaud das Spendengeld aus den anderen sozialen Einrichtungen analysiert, kommen die Ermittler auf die Spur des Spediteurs Simon Berovski. Ist dieser etwa der anonyme Spender? Will er sein Gewissen beruhigen, indem er sein mit dubiosen Geschäften erwirtschaftetes Schwarzgeld sozialen Projekten schenkt? Dann verschwindet Basti, das Pflegekind Grits. Ist er weggelaufen, we

Season 5

  • SPECIAL 0x1 Der Prozess (4/5)

    • October 3, 2013
    • ZDF

    Als Heike Lammers von ihrer Nachtschicht nach Hause kommt, findet sie ihren Ehemann Uwe erschossen im Wohnzimmer. Dass es sich bei dem Toten um einen ehemaligen Polizisten und einen Freund von Kriminaldirektor Kaiser handelt, gibt dem Fall eine besondere Note. Noch am Tatort stellt die SOKO Stuttgart fest, dass die erwachsene Tochter Alicia, die gerade zu Besuch bei den Eltern war, spurlos verschwunden ist. Schnell ist klar, dass es sich um eine Entführung handeln muss. Offenbar hat Uwe Lammers vor seinem Tod noch versucht, sich zu wehren, denn Blutspuren im Haus beweisen, dass er einem der Entführer eine Verletzung zugefügt haben muss. Doch wer steckt hinter der Verschleppung? Und was ist das Motiv? Licht ins Dunkel bringt die Aussage der Frau des Opfers: Der Verlobte ihrer Tochter sei Paul Korte, ein Anwalt, der eine wichtige Rolle in dem Mordprozess spielt, der bereits am nächsten Tag in Leipzig beginnen wird. Angeklagt ist Alex Krüger, Präsident des Motorradclubs (MC) Bullsharks, dem Anstiftung zum Mord vorgeworfen wird. Nach Rücksprache mit den SOKOs in Wismar und Köln bestätigt sich die Hypothese, dass die Bullsharks die entführte Alicia als Druckmittel einsetzen wollen, um Paul Korte daran zu hindern, sein Wissen gegen den angeklagten Rockerfürsten zu verwenden. Paul Korte ist unterdessen bei seinem Vater Frank Wellinger, dem Chef der Münchner Bullsharks. Vater und Sohn sind seit Jahren verfeindet. Natürlich vermutet der Anwalt, dass sein Vater in die Entführung von Alicia verwickelt ist. Doch Wellinger streitet alles ab und warnt seinen Sohn, nicht mit der Polizei zusammenzuarbeiten, weil es bei den Ermittlungsbehörden direkte Verbindungen zu den Rockern gäbe. Kann Paul Korte seinem Vater glauben? Bevor Paul über eine Zusammenarbeit mit der SOKO Stuttgart nachdenken kann, erhält er von den Rockern die Information, wo er seine Freundin treffen kann. Aus Angst, Alicias Leben zu gefährden, macht er sich auf eigene Faust auf den Weg. Kann das

  • S05E01 Besetzt

    • October 10, 2013
    • ZDF

    "Besetzt!" lautet die Parole der "Wutkäfer", der renitenten Senioren, die um den Erhalt ihres Treffs kämpfen. Sie lassen sich auch nicht vertreiben, als Hans Hechtle, einer aus ihrer Mitte, tot im Garten aufgefunden wird. Das Opfer wurde nach Eintritt des Todes ausgeraubt, darum geht die SOKO Stuttgart von einem Gewaltverbrechen aus. Die SOKO befragt den harten Kern der Hausbesetzer: Gerda Enderer und deren Mann Gerd sowie Fritz Schrothmann, den Vater des Werkstattbesitzers Schrotti. Die Senioren-Gruppe glaubt, der Tod von Hans Hechtle hänge mit anderen Schikanen seit Beginn der Hausbesetzung zusammen: Transparente werden abgerissen, Müll vor der Haustür verteilt. Dahinter stecke die Hausverwalterin Fiona Bönisch, die die "Alten" endlich aus dem Haus haben wolle, um es gewinnbringend zu verkaufen. KTU-Leiter Jan Arnaud findet im Keller des Hauses eine manipulierte Kabeltrommel. Die reicht bis zu dem Zaun, an dem Hans Hechtle ein Transparent anbringen wollte. Der Gartenzaun war unter Strom gesetzt worden. Wollten die älteren Herrschaften den Verantwortlichen für die Schikanen, den Motorradfahrer Urs Linner, erschrecken? Dann wäre der Tod eines der Ihren ein Unfall gewesen. Oder ist Linner seiner Auftraggeberin, der Hausverwalterin Bönisch, nicht weit genug gegangen, und sie hat selbst Hand angelegt? Und warum hat Schrottis Vater Fritz die Uhr bei sich, die dem Toten gehört hat? Ein weiterer Mordversuch bringt die SOKO auf die richtige Spur. (ZDF)

  • S05E02 Der Highlander

    • October 17, 2013
    • ZDF

    Am frühen Morgen wird am Neckar eine Leiche im Schottenrock gefunden: John McDuff war zu einer Whiskey-Verkostung in Stuttgart und wurde danach mit einem Skien Dubh, einem schottischen Strumpfdolch, erstochen - ohne sich gewehrt zu haben. Für die SOKO heißt das: Er hat den Täter gekannt. Die erste Spur führt in die Familienpension, in der das Opfer abgestiegen war. Die Besitzer Josefine und Jürgen Schierle sind vom Mord an ihrem Gast zutiefst geschockt. Es gibt Hinweise, dass John McDuff die Stunden vor seinem Tod nicht allein auf seinem Zimmer verbracht hat. KTU-Leiter Jan Arnaud sucht nach Spuren. Die Betreiber des Whiskey-Shops, Sabine und Peter Löhrs, berichten, McDuff sei einer der renommiertesten internationalen Whiskeykenner gewesen. Er sei eigens zur Präsentation von Peter Löhrs Buchs nach Stuttgart angereist. Und wenn die Ermittler Genaueres über das Tasting wissen wollten - es gebe ein Video über den gestrigen Abend. IT-Spezialist Rico Sander bemerkt, dass das Band ab einer bestimmten Stelle überspielt wurde. Er macht sich daran, die Daten wiederherzustellen. KTU-Leiter Jan Arnaud kann berichten, dass John McDuff in seinem Pensionszimmer Herrenbesuch hatte und dass der Strumpfdolch von Jürgen Schierle die Tatwaffe ist. Schierle knickt unter dem Druck der Ermittler ein und gibt zu, ein Verhältnis mit dem Schotten gehabt zu haben. McDuff hatte von ihm verlangt, ihm nach Schottland zu folgen, ansonsten wollte er Schierles Frau von dem Liebesverhältnis erzählen. Hat Jürgen Schierle den Schotten deshalb getötet? Oder wusste Frau Schierle von dem Verhältnis und hat McDuff aus Eifersucht getötet? Rico Sander führt die wiederhergestellten Daten des Videos vor. Dem wachsamen Auge von Kriminaldirektor Kaiser entgeht nicht, dass nicht nur Jürgen Schierle ein Geheimnis hat. (ZDF)

  • S05E03 Tattoo

    • October 24, 2013
    • ZDF

    Ein auffällig tätowierter 25-Jähriger wird tot in einer Tiefgarage aufgefunden. Er wurde am Vorabend angefahren und ist an seinen inneren Verletzungen gestorben. Er heißt Franklin Diehn und war Tätowierer im renommierten Studio "Deep Ink". Die Ermittler befragen die Besitzerin des Studios, Rieke Seitz. Sie ist des Lobes voll: Franklin sei ein talentierter Kollege und sehr umgänglicher Mensch, das Arbeitsverhältnis daher ausgezeichnet gewesen. Nur mit einem Kunden habe sich Franklin neulich gestritten, einem gewissen Denis. Als der auf das Präsidium gebeten wird, stellt sich heraus, dass er in Wahrheit Jens Ziller heißt. Warum der falsche Name? Kommissars-Anwärterin Nelly Kienzle arbeitet den Terminkalender des Tattoo-Studios durch und stößt auf Lucie Thieme, eine ehemalige Drogenabhängige, die zum Todeszeitpunkt eigentlich einen Termin beim Opfer hatte. Bei der Befragung gibt sie an, sie sei durch Hochzeitsvorbereitungen behindert gewesen. Sie verstrickt sich in Widersprüche und begründet das mit der Nervosität wegen ihrer bevorstehenden Hochzeit. Es wird klar, dass Rieke Seitz unglücklich in Franklin Diehn verliebt war. Kurz vor der Tat fand sie Entwürfe für ein Liebes-Tattoo. Hat sie das Tattoo falsch gedeutet? War es Mord im Affekt? IT-Spezialist Rico Sander findet auf Diehns Rechner das Fahndungsfoto eines am Hals tätowierten Mannes, der in Marseille wegen schweren Raubes gesucht wird. Jens Ziller hat sich ebenfalls am Hals tätowieren lassen. Dringender Tatverdacht, aber der Mann ist spurlos verschwunden. (ZDF)

  • S05E04 Mann ohne Gesicht

    • October 31, 2013
    • ZDF

    In dem kleinen Dorf Zechingen in der Nähe von Stuttgart wird ein Mann verfolgt und schließlich kaltblütig mit Null Schrot, einer Flintenmunition mit murmelgroßen Kugeln, erschossen. Die Leiche wird in einem Container für Grünabfälle gefunden. Der zuständige Dorfpolizist Johannes Keller verständigt die SOKO Stuttgart. Als SOKO-Chefin Martina Seiffert eintrifft, ist der Container auf Anweisung des Polizeibeamten bereits abgeholt, und so fehlen wichtige Spuren. Außerdem ist zunächst unklar, wer der Tote ist, da man ihn aufgrund des Schrots nur schwer identifizieren kann. Auch der Tatort ist unbekannt. Lediglich der Todeszeitpunkt kann von Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter auf die vergangene Nacht festgelegt werden. Um herauszufinden, wer der Tote sein könnte, beginnen die Ermittler, die Einwohner von Zechingen zu befragen, doch keiner im kleinen Dorf kann - oder will - ihnen weiterhelfen. Schließlich findet IT-Spezialist Rico Sander die Fingerabdrücke des Opfers in der Polizeidatenbank. (ZDF)

  • S05E05 Amnesie

    • November 7, 2013
    • ZDF

    Ein desorientierter Mann mit blutverschmierter Kleidung wird auf einer viel befahrenen Straße aufgegriffen. Er erinnert sich an nichts. Nicht, wie er heißt, wer er ist und nicht daran, was passiert ist. Ganz in der Nähe wurde Walter Gentner, Geschäftsführer eines Hochbauunternehmens, im Treppenhaus eines Mietshauses niedergestochen. Das Blut, das an der Kleidung des Desorientierten klebt, stammt eindeutig vom Opfer. Ist er ein Zeuge oder der Täter? Die beiden Männer sind am Abend vor der Tat zusammen gesehen worden, aber es gibt keine Hinweise, woher sie sich kennen und welches Motiv etwa der Gedächtnislose haben könnte. Ist die Amnesie überhaupt echt oder nur ein Bluff? Im Umfeld des Mordopfers kennt ihn niemand, darum gibt die SOKO sein Foto an die Presse. Es melden sich Elke Resch und ihr Sohn Jonas und identifizieren den Mann als Leon Resch, ihren Ehemann und Vater. Elke Resch erklärt, ihr Mann sei Inhaber einer Lichtdesign-Firma und habe nie für Walter Gentners Bauunternehmen gearbeitet. Kollegen der SOKO ermitteln gegen die Firma wegen Korruptionsverdachts, aber die Spur führt zunächst nicht weiter. (ZDF)

  • S05E06 Eine Frage der Ehre

    • November 14, 2013
    • ZDF

    Die verwüstete Autowerkstatt des türkischstämmigen Ahmet Örkan und die Hakenkreuzschmiererei an der Wand - der Mord an Jonas Konrad scheint offensichtlich einen rechten Hintergrund zu haben. Aber warum wurde ausgerechnet der einzige deutsche Angestellte erschlagen? Zufall? Die SOKO Stuttgart nimmt die Ermittlungen auf und stößt dabei schnell auf den Bruder des Ermordeten: Alexander, ein arbeitsloser Bauarbeiter mit rechter Orientierung, dem es ein Dorn im Auge ist, dass sein Bruder bei einem Türken arbeitet. Kurz vor Jonas' Ableben haben sich die beiden Brüder heftig gestritten - laut Hadice Ates, der Auszubildenden bei Örkan. (ZDF)

  • S05E07 Höllenhund

    • November 21, 2013
    • ZDF

    Stefan Marold, ein bisher unbescholtener Bürger, sitzt in Untersuchungshaft, weil er seine Firma um einen Millionenbetrag betrogen haben soll. Er gilt als unauffälliger Häftling. Doch dann wird er tot in der Dusche der JVA aufgefunden. Die SOKO Stuttgart nimmt ihre, in diesem Fall erschwerte, Arbeit auf. Die Mitinsassen hüllen sich in Schweigen - niemand will etwas mit der Polizei zu tun haben. Selbst Werner Gieß, der einzige Mann, mit dem Marold in Haft befreundet war, will nichts sagen, offenbar aus Angst, das nächste Opfer zu sein. Bald finden die Beamten Indizien, die für einen Auftragsmord sprechen. Marold war zwar angeklagt, Firmengeld veruntreut zu haben, doch wie es aussieht, hatte er das Geld im Auftrag seines Chefs Christian Schmeil generiert, um der Firma durch Bestechungen Wettbewerbsvorteile zu verschaffen - Schwarzgeld in Millionenhöhe, das nicht mehr auffindbar ist. Und Marold hat Schmeil mit seinem Wissen erpresst. Ein eindeutiges Mordmotiv. Aber zu welchem Häftling könnte Schmeil Kontakt aufgenommen haben? (ZDF)

  • S05E08 Tödliche Karriere

    • December 5, 2013
    • ZDF

    Marketingleiterin Anja Rottenberg hat erst vor Kurzem ihren neuen Job in Stuttgart angefangen - und jetzt liegt sie erdrosselt im Park. Die SOKO Stuttgart beginnt zu ermitteln und findet bald heraus, dass das Opfer mit ihrem Mann Hajo eine Fernbeziehung geführt hat. Geriet die Ehe dadurch in eine Krise? Gab es vielleicht einen anderen Mann in Anjas Leben, und Hajo hat die Nerven verloren? Doch die Trauer um seine Frau scheint nicht gespielt. Als das Team um SOKO-Chefin Martina Seiffert im Arbeitsumfeld des Opfers recherchiert, kommt es schnell auf Bernhard Löw, den Anja von seinem Posten als Marketingleiter bei der Firma "Airbird" verdrängt hat. Löw ist finanziell von seinem Job abhängig, er hat hohe Schulden bei der Bank und eine Familie zu ernähren. Als er jetzt, nach Anja Rottenbergs Tod, wieder in sein altes Büro zurückkehrt, steht er ganz oben auf der Liste der Verdächtigen. (ZDF)

  • S05E09 Verschlusssache

    • December 12, 2013
    • ZDF

    Dr. Ludger Kreilinger, der Betreiber einer gefäßchirurgischen Privatklinik, wird in seinem Wagen tot aufgefunden. Das Team der SOKO Stuttgart schaltet sich ein. Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter diagnostiziert Herzschuss. Zunächst befragen die Ermittler Kreilingers Ehefrau Kerstin. Diese ist am Boden zerstört, doch ihr Alibi ist nicht besonders tragfähig. Auch Kreilingers Kollege Prof. Huber gerät ins Visier der Kommissare, als KTU-Leiter Jan Arnaud die markante Reifenspur von Hubers Sportwagen am Tatort entdeckt. Dieser gesteht, sich mit dem Opfer auf dem Waldparkplatz verabredet zu haben, beteuert jedoch, dass Kreilinger bei seinem Eintreffen bereits tot gewesen sei. Eine Aussage, der die Kommissare nur schwer Glauben schenken können. (ZDF)

  • S05E10 Am seidenen Faden

    • December 19, 2013
    • ZDF

    Grelles Blitzlichtgewitter umgibt die attraktive Mittzwanzigerin auf dem Laufsteg: Sabrina Kelber, die soeben als Nachwuchsdesignerin des Modelabels "Wolff" vorgestellt wurde, strahlt glücklich in die Kameras. Doch keine zwölf Stunden später wird sie erstochen in ihrer Firmenwohnung aufgefunden. Das Team um Martina Seiffert findet heraus, dass die junge Modemacherin für ihren Seniorchef Wolfram Wolff mehr als nur eine Angestellte war - sie waren seit einigen Monaten liiert. Zudem stellt die Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter fest, dass die Tote im zweiten Monat schwanger war. Als die Kommissare Wolframs Ehefrau Elisa befragen, gibt diese vor, sowohl von der Beziehung, als auch der Schwangerschaft gewusst zu haben. Erstaunlicherweise scheint sie dies kaum zu stören. (ZDF)

  • S05E11 Bunker

    • January 2, 2014
    • ZDF

    Es ist bereits später Abend, als die SOKO Stuttgart alarmiert wird. In einem Luftschutzbunker aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs wurde ein Toter gefunden. Kurze Zeit später befinden sich Martina Seiffert und ihr Team am Tatort und nehmen die Ermittlungen auf. Der Tote, Gero Kimmich, wurde von Jugendlichen, die im Bunker eine Party feiern wollten, gefunden. Er war als Gas-Wasser-Installateur für die Instandhaltung des Bunkers verantwortlich. Walter Schiller, Vorsitzender des Vereins für die Stuttgarter Bunkeranlagen, wird zum Tatort bestellt. (ZDF)

  • S05E12 Unversöhnlich

    • January 9, 2014
    • ZDF

    Der Tod des schwerreichen Privatiers Harald Scheerbeck ruft die SOKO Stuttgart auf den Plan. Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter geht von Mord durch Ersticken aus. Sie macht sich gemeinsam mit Raoul Gilberto, ihrem neuen, brasilianischen Assistenten an die Rekonstruktion des Tathergangs. Die Kommissare um Martina Seiffert beginnen mit den Ermittlungen. Zunächst werden sie auf Bernd, den Sohn des Toten und dadurch Teilerben, und dessen Frau Miriam aufmerksam. Bernd, der nicht in Stuttgart wohnt, ist nur zufällig mit seiner Gattin in der Stadt, um einen Ärztekongress zu besuchen. (ZDF)

  • S05E13 Rapunzel

    • January 16, 2014
    • ZDF

    Es ist der erste Arbeitstag von Selma Kirsch, der neuen Kommissarin im Team der SOKO Stuttgart - und der beginnt gleich mit einem kuriosen Fall: Eine junge Frau wird tot im Ludwigsburger Märchengarten aufgefunden. Sie ist ertrunken - in einem seichten Tümpel am Rapunzelturm. Bei der Toten handelt es sich um die Französin Nathalie Leroy, die zusammen mit ihrem Freund Jean-Luc Beauvais in Stuttgart gelebt und als Kindermädchen bei der Fabrikantenfamilie Guthmann gearbeitet hat. Das Ehepaar ist über den Tod erschüttert und bittet die Ermittler, ihre kleine Tochter Pauline in dem Glauben zu lassen, Nathalie sei zurück nach Frankreich gegangen - was auch deren Plan war. (ZDF)

  • S05E14 Warte, bis es dunkel ist

    • January 23, 2014
    • ZDF

    Die neue Kommissarin der SOKO Stuttgart, Selma Kirsch, freut sich: Am Abend ist sie zum ersten Mal in einem Dunkelrestaurant zu Gast. Kaum hat sie in der vollkommenen Dunkelheit Platz genommen, wird direkt neben ihr die Küchenchefin Nadja Aust durch einen Stich in den Nacken ermordet. Kurz darauf befindet sich das gesamte SOKO-Team am Tatort. Denn der ungewöhnliche Fall wirft viele Fragen auf: Wie konnte sich der Täter im Dunkeln so gut orientieren? Wer wollte die unbescholtene Köchin loswerden? Und warum? Selma belastet es sehr, dass sie den Mord nicht verhindern konnte. Und dass sie, obwohl ihr Gehör außerordentlich ausgebildet ist, nichts Ungewöhnliches wahrnehmen konnte. (ZDF)

  • S05E15 Die Cremeprinzessin

    • January 30, 2014
    • ZDF

    Die junge Teleshop-Verkäuferin Julia Knechtel preist gerade ihre Beauty-Serie an. Die Live-Show läuft hervorragend, die Produkte gehen weg wie warme Semmeln. Sie wechselt zu einem Erfrischungsspray, demonstriert es fröhlich an sich - und geht plötzlich mit schmerzerfülltem Gesicht zu Boden. Wenig später ist sie tot. Ein Säureanschlag - da ist sich Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter sicher. Jemand wollte Julia Knechtel gezielt schaden und hat den Inhalt des Erfrischungssprays gegen Schwefelsäure ausgetauscht. Und daran ist die junge Frau erstickt. Die "SOKO Stuttgart" beginnt mit ihren Ermittlungen. (ZDF)

  • S05E16 Drahtzieher

    • February 6, 2014
    • ZDF

    Mitten in der Nacht geht bei der Stuttgarter Polizei ein Notruf ein - bricht aber plötzlich ab. Wenig später wird Mirko Hanisch, Mitarbeiter auf einem Schrottplatz, tot auf einer Landstraße aufgefunden. Zunächst sieht es aus wie ein Unfall. Doch der wurde fingiert, wie schon die erste Untersuchung ergibt. Und von Mirko Harnischs Handy aus wurde nachts die Polizei angerufen - allerdings erst nach seinem Tod. (ZDF)

  • S05E17 Häuslebauer

    • February 20, 2014
    • ZDF

    Tatort Baustelle - Das SOKO-Team um Hauptkommissarin Martina Seiffert ermittelt im Mordfall des Bauunternehmers Martin Netzer. Der erste Verdacht der Kommissare fällt auf die Ehefrau des Toten, Kristine. Es gibt Hinweise darauf, dass sich Martin Netzer von seiner Frau trennen wollte. War sein Tod die Folge eines Eifersuchtsdramas? Im beruflichen Umfeld des Opfers können die Ermittler zwei Verdachtslinien offenlegen: Der Polier Milan Petrovic hat ein unstimmiges Alibi und ein mögliches Motiv: Martin Netzer beschäftigte Schwarzarbeiter, die ihm Petrovic besorgte. Und darüber hinaus hatte Petrovic eine massive Auseinandersetzung mit dem Opfer, weil er sich im Namen seiner Landsleute über eine ausstehende Bezahlung und die miserablen Arbeitsbedingungen beschwerte. (ZDF)

  • S05E18 Falsche Zeit, falscher Ort

    • February 27, 2014
    • ZDF

    Am frühen Morgen, mitten in einem Stuttgarter Villenviertel, wird eine junge Frau auf offener Straße entführt. Bei dem Versuch zu helfen wird ein Jogger kaltblütig überfahren, und eine weitere Person gerät durch einen unglücklichen Zufall ebenfalls in die Fänge des Entführers. Am Tatort erfahren die SOKO-Ermittler, dass es sich beim Entführungsopfer um die Studentin Ariane Gerber handelt. Sie ist die Tochter von Klaus und Jeanette Gerber, einem erfolgreichen Unternehmer-Ehepaar, das eine Likör-Kelterei betreibt. Die beiden sind schockiert, als sie von SOKO-Chefin Martina Seiffert erfahren, was passiert ist. (ZDF)

  • S05E19 Auf fremde Rechnung

    • March 6, 2014
    • ZDF

    In ihrem alten, unbewohnten Häuschen am Rande von Stuttgart findet die aus ihrem Heim geflohene "Oma" Birnbaum die Leiche von Holger Träsch. Doch die alte Frau ist so dement, dass sie denkt, das Opfer schliefe. Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter stellt nach einer ersten Leichenschau fest, dass der junge Mann mit einem Küchenmesser erstochen wurde. Im Keller des Hauses wartet eine große Überraschung auf die Kommissare der SOKO Stuttgart: Das Opfer hat dort ein voll ausgestattetes Drogenlabor betrieben. KTU-Leiter Jan Arnaud bestätigt, dass hier bis vor kurzem noch die Designerdroge "Mephedron" hergestellt wurde. Im Haus ist jedoch keine Spur von den Drogen. Wurde Holger Träsch Opfer eines Überfalls? (ZDF)

  • S05E20 Fenster zum Hof

    • March 13, 2014
    • ZDF

    Als er von einem Kongress nach Hause kommt, findet Bernd Zimmermann seine Ehefrau Verena erschossen in ihrer gemeinsamen Wohnung - und alarmiert das Team der SOKO Stuttgart. Aufgrund fehlender Schmauchspuren kann Gerichtmedizinerin Prof. Wolter schnell den Tathergang rekonstruieren: Die Tote wurde, am offenen Fenster stehend, vom Haus gegenüber erschossen. Damit fällt der erste Verdacht der Kommissare auf die dort wohnende Übersetzerin Marlene Heine. Sie ist mit der Toten, die Eigentümerin der beiden Häuser war, wegen ihres Messie-Syndroms aneinander geraten - ihr drohte die Zwangsräumung. Als KTU-Leiter Jan Arnaud und sein Team bei der Wohnungsdurchsuchung eine Waffenbesitzkarte, ausgestellt auf Heines verstorbenen Ehemann, entdecken, gerät Frau Heine zunehmend unter Druck. Doch ein Aspekt widerspricht dieser Theorie: Aufgrund des Einschusswinkels muss der Schuss aus dem Stockwerk über Frau Heine abgegeben worden sein. (ZDF)

  • S05E21 Herrgottsbescheißerle

    • March 20, 2014
    • ZDF

    Früh am Morgen werden die SOKO-Ermittler Seiffert, Stoll und Kirsch zu der Stuttgarter Metzgerei Emmerling gerufen. Der 18-jährige Metzgerlehrling Max Baumeister liegt tot im Arbeitsraum der Metzgerei auf dem Boden. Er wurde mit einem Nudelholz erschlagen. Die Suche des SOKO-Teams nach einem Motiv läuft schleppend: Wer hat dem unauffälligen Max etwas Böses gewollt? Nach und nach wird den Ermittlern klar, dass es mit Max den Falschen getroffen hat. Die Ermittler vermuten: Der Querulant Hans Emmerling war das eigentliche Ziel des Täters, was seine Frau, Gisela Emmerling, nicht glauben kann. (ZDF)

  • S05E22 Harte Mädchen

    • March 27, 2014
    • ZDF

    Eine sichtlich verwirrte junge Frau bricht vor den Augen von Kriminaldirektor Kaiser auf der Wache zusammen. Trotz Wiederbelebungsversuche stirbt die Frau an schweren Hirnblutungen, die laut Prof. Wolter durch einen Schlag auf den Hinterkopf hervorgerufen wurden. Bei der Toten handelt es sich um die angehende Profi-Kickboxerin Larissa Zenko. Das "SOKO"-Team stellt sich nun die Frage, wen das Opfer auf dem Präsidium anzeigen wollte. In ihrem Kickboxstudio, das sie mit ihrem Mann Bernd Zenko betrieb, trainierte das Opfer verhaltensauffällige Mädchen. Als die Kommissare die Schützlingen vom Tod ihrer Trainerin unterrichten, sind alle erschüttert und behaupten, von nichts zu wissen. (ZDF)

  • S05E23 Traumprinz

    • April 3, 2014
    • ZDF

    Als Kriminaldirektor Kaisers Enkelin Emmy die erfolgreiche Stuttgarter Springreiterin Katrin Seeberger tot auf der Koppel findet, liegt die Vermutung nahe, dass es sich um einen Reitunfall handelt. Doch von Gerichtsmedizinerin Professor Wolter und KTU-Leiter Arnaud erfahren die SOKO-Ermittler, dass das Opfer kurz vor dem Tod mit einer elektrischen Gerte malträtiert wurde. Zunächst befragen die Kommissare Seebergers Trainer Nick Robertson und den Tierpfleger Ortwin Michalsky. Aber auch die langjährige Freundin des Opfers, Tara Leonhardt, gerät in den Kreis der Verdächtigen. Tara ist, wie sich herausstellt, eine talentiertere Springreiterin, der es nur an den nötigen finanziellen Mitteln gefehlt hat, um den Durchbruch zu schaffen. Für die Ermittler interessant ist auch Seebergers langjähriger Konkurrent Claudius von Kampen. Wegen Seebergers ständiger Dopingvorwürfe hat auch er ein eindeutiges Motiv. Außerdem ist sein Alibi schwammig. Er gibt an, während der Tatzeit allein beim Joggen gewesen zu sein. Als die Dopingvorwürfe gegen ihn sich bewahrheiten, steht für die Ermittler fest, dass er die Tat begangen hat. Doch es findet sich tatsächlich ein Zeuge, der von Kampens Alibi bestätigt. Wer ist dann der Täter? (ZDF)

  • S05E24 Die Tote auf dem Eis

    • April 10, 2014
    • ZDF

    Mitten auf der Eisfläche des Stuttgarter Eisstadions der Steelers liegt eine weibliche Leiche. Gina Springer, die Ehefrau des einst so erfolgreichen Eishockeytorhüters Andi Springer, wurde mit dem Eishockeyschläger ihres Mannes erschlagen. Springer, der aufgrund des Streiks in der nordamerikanischen Eishockeyliga nach Stuttgart zurückgekehrt ist, um sich in der Zeit der Streiks fit zu halten, bricht bei der Nachricht vom Tod seiner Frau weinend zusammen. Im Eisstadion herrscht bedrückte Stimmung, als die SOKO-Kommissare mit den Ermittlungen beginnen. (ZDF)

Season 6

  • S06E01 Zirkus Fratinelli

    • October 16, 2014
    • ZDF

    Messerwerfen, Clowns und Schlangenfrau - im Zirkus Fratinelli läuft gerade die Vorstellung. Noch glänzt und leuchtet die Glitzerwelt. Doch nach der Show wird Direktor Bernd Krumme vor seinem Wohnwagen tot aufgefunden. Die SOKO Stuttgart nimmt die Ermittlungen auf. Die gestalten sich schwierig, da sich die eingeschworene Zirkusgemeinschaft gegenseitig Alibis gibt. Zuerst wird die Ehefrau des Opfers, Dora, von den Kommissaren befragt. Sie gerät unter Verdacht, als klar wird, dass ihr Mann mit einem ihrer Wurfmesser getötet wurde. Ihr Motiv: Sie wollte mit ihren Kindern sesshaft werden und hatte den finanziellen Überlebenskampf im Zirkus satt. (ZDF)

  • S06E02 Mord unter Freunden

    • October 23, 2014
    • ZDF

    Kurz nach Mitternacht werden die Kommissare der SOKO Stuttgart alarmiert. Der Computerspiele-Produzent Steve Schöttle wurde auf seiner eigenen Geburtstagsfeier in seiner Wohnung erstochen. Als Täter kommt nur einer der anwesenden Gäste infrage. Die ersten Befragungen am Tatort führen die Kommissare zu Schöttles bestem Freund und Geschäftspartner Florian Abel. Er stand neben dem Toten, als die übrigen Gäste ihn fanden. Außerdem hatten er und Schöttle unterschiedliche Pläne für die weitere Zukunft ihrer gemeinsamen Firma. Der Verdacht gegen Schöttle erhärtet sich, als sich bei der Überprüfung seiner DNA herausstellt, dass er vor sechs Jahren an einem Raubüberfall auf einen Heilbronner Juwelier beteiligt war. Die damalige Beute entsprach dem Startkapital der Firma. War Florian also beim Raubüberfall sein Komplize? Wollte er mit diesem Wissen seinen Ausstieg aus der Firma erpressen? (ZDF)

  • S06E03 Abschied

    • October 30, 2014
    • ZDF

    Im winterlichen Kräherwald, unweit der Stuttgarter Innenstadt, wird in einem Kleinwagen die Leiche einer jungen Frau gefunden. Das SOKO Stuttgart-Team findet heraus, dass es sich um die Rumänin Marina Engel handelt, die für die Reinigungsfirma RCS gearbeitet hat. Die Kommissare Seiffert und Stoll suchen den Inhaber der Firma und Halter des Wagens, Holger Rösler, auf. Dieser gibt vor, wenig über seine Angestellte zu wissen. Die Suche nach dem letzten Aufenthaltsort der Toten führt das Team zum Ehepaar Beyer. Egon Beyer leidet an Demenz und wird zu Hause liebevoll von seiner Frau Isolde gepflegt. (ZDF)

  • S06E04 Kettenreaktion

    • November 6, 2014
    • ZDF

    Ein Fahrradkurier ist mit hohem Tempo von der Straße abgekommen und tödlich verunglückt. KTU-Leiter Jan Arnaud ist sich sicher: Das war kein Unfall. Aber was ist passiert? Die SOKO Stuttgart nimmt die Ermittlungen auf. Einer der üblichen Verkehrskonflikte zwischen Autofahrern und Radlern mit böser Eskalation? Das Opfer, Patrick Gerlach, war für die Kurierfirma Stuggi-Biker unterwegs, die er vor ein paar Jahren mit seinem Kollegen Timo Münster gegründet hat. Als die Kommissare die Kollegen des Opfers, Timo und seine Schwester Eva Münster, über den Tod ihres Freundes informieren, sind diese fassungslos. Patrick hatte über Funk nichts Ungewöhnliches erwähnt. (ZDF)

  • S06E05 Mein Spätzle

    • November 13, 2014
    • ZDF

    Der Softwareentwickler Lukas Huber wird tot in seiner Küche aufgefunden. Das ruft das Stuttgarter SOKO-Team um Hauptkommissarin Martina Seiffert auf den Plan. Bei der Obduktion stellt Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter fest, dass das Opfer einen Schlag auf den Kehlkopf erhalten und anschließend durch den Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hat. Der erste Verdacht fällt auf Maylin Huber, die thailändische Ehefrau des Opfers, denn KTU-Leiter Jan Arnaud kann ihre Fingerabdrücke auf der Tatwaffe, einer Spätzlepresse, sicherstellen, und es befindet sich Blut des Opfers auf ihrer Kleidung. Zudem behauptet die Mutter des Opfers, Roswitha Huber, dass sie, als sie ihren Sohn besuchen wollte, Maylin auf frischer Tat ertappt habe. Da Maylin eine Aussage über ihr Alibi aus rätselhaften Gründen verweigert, deutet alles auf sie als Täterin hin. Nur ein Motiv lässt sich nicht finden. (ZDF)

  • S06E06 Taxi ins Jenseits

    • November 20, 2014
    • ZDF

    In der Tiefgarage einer Hochhaussiedlung wird Heiko Elling von der gehbehinderten Linda Königs tot in seinem Taxi aufgefunden. Kurze Zeit später nimmt das Team der SOKO Stuttgart die Ermittlungen auf. Die Spurenlage ist allerdings schwierig, da das Taxi täglich von vielen Kunden genutzt wurde. Zunächst fällt der Verdacht auf die Rotlichtgröße Klaus Bühler, der den Kommissaren bereits bekannt ist. Bühler liegt im Streit mit den Stuttgarter Taxifahrern, da er deren Provisionsforderungen für Gäste, die sie in sein Etablissement chauffieren, nicht mehr erfüllen will. Wollte er ein Exempel statuieren, um damit endgültig für Ruhe zu sorgen? (ZDF)

  • S06E07 Gutes Mädchen

    • November 27, 2014
    • ZDF

    Am späten Abend werden die SOKO Stuttgart-Kommissare zum Parkplatz eines Clubs gerufen. Ein junger Mann namens Christian Schön wurde dort erstochen. Die Ermittler um Martina Seiffert finden schnell heraus, dass es sich bei dem Toten um einen mehrfach vorbestraften Drogendealer handelt. Durch IT-Spezialist Rico Sander gelangen die Kommissare auf eine erste Spur: Dana Borgemann, die Freundin des Toten, hat den Tatabend zusammen mit dem Opfer verbracht. Der erste Weg führt folglich zur Schreinerei, über der Dana mit ihrer Familie wohnt. Die besorgte Mutter, Monika Borgemann, will die Kommissare zuerst nicht zu ihrer Tochter lassen. Die kam erst in den Morgenstunden nach Hause und schläft noch. Monika und ihr Lebensgefährte sind sich einig, dass Christian Schön für den Drogenkonsum ihrer Tochter verantwortlich ist, darum können beide kaum verbergen, dass dessen Tod für sie eher eine positive Nachricht ist. (ZDF)

  • S06E08 Krokodil

    • December 4, 2014
    • ZDF

    Das Team um Martina Seiffert wird zu einem außergewöhnlichen Fall gerufen: Der begeisterte Modelleisenbahner Heinz Henkel wird tot auf den Gleisen seiner riesigen Modelleisenbahn gefunden. Er wurde erschlagen. Allerdings kann KTU-Leiter Jan Arnaud zunächst keine Tatwaffe finden. Zu Beginn verdächtigen die SOKO Stuttgart-Kommissare die Frau des Opfers, Rita Henkel. Sie fühlte sich durch das zeitraubende Hobby ihres Mannes vernachlässigt. Aber reicht dies als Grund für einen brutalen Mord aus? Auch ihr gemeinsamer Sohn Leo Henkel schien kein gutes Verhältnis zu seinem Vater gehabt zu haben. Da Leo Geldprobleme hatte, forderte er von seinem Vater seinen Anteil am Erbe des Großvaters. Doch Heinz Henkel dachte gar nicht daran: Er verprasste das gesamte Erbe für seine Modelleisenbahn. Hat der wütende Sohn seinen Vater ermordet? (ZDF)

  • S06E09 Der Priester ist tot

    • December 11, 2014
    • ZDF

    Georg Menzinger, Pfarrer einer Stuttgarter Gemeinde, wird erschlagen aufgefunden. Die erste Spur führt die Ermittler der SOKO zum Priesteranwärter Claudius von Seggern. Der hatte sich verliebt - und zwar ausgerechnet in Cordula, die Tochter der Chefermittlerin Martina Seiffert. Pfarrer Menzinger hat die Beziehung entdeckt und daraufhin auf Claudius eingewirkt, sich von Cordula zu trennen. Mit dem Verlust konnte der Priesteranwärter nicht umgehen, hat deswegen sogar einen Selbstmordversuch unternommen. Hat Claudius' Wut sich diesmal nicht gegen sich selbst, sondern gegen Menzinger gerichtet? (ZDF)

  • S06E10 Valentinstag

    • December 18, 2014
    • ZDF

    Kurz vor dem Valentinstag wird Aza Yeboah, Studentin aus Kenia, in ihrer Wohnung tot in den Armen des traumatisierten Kilian Sorge gefunden. Ihr Kommilitone war schon länger unglücklich in sie verliebt, und alle Indizien am Tatort sprechen für ihn als Täter. Doch für die Teamleiterin der SOKO Stuttgart, Martina Seiffert, passen logische Details nicht zusammen. Und so ermittelt sie unter Zeitdruck, denn die Staatsanwaltschaft will das Verfahren eröffnen. Welche Bedeutung haben zum Beispiel die Rosenbündel im Kühlschrank des Opfers? Sie führen die SOKO Stuttgart zur international agierenden Blumengroßhändlerin Liliane Warner, die mit ihrer Firma "Rosefresh" in Kenia Farmen für Billigrosen betreibt. Aza Yeboha scheint auf den fahrlässigen Einsatz von Pestiziden gestoßen zu sein. Wollte sie gegen Warner klagen, und die Firmenchefin hat sie zum Schweigen gebracht? (ZDF)

  • S06E11 Spur der Steine

    • January 8, 2015
    • ZDF

    Vor einem idyllischen Landgasthof wird die Leiche von Simone Kerner neben einem Oldtimer gefunden. Das Team der SOKO Stuttgart findet heraus, dass die junge Frau die Nacht dort in Begleitung verbracht hat – in Schrottis Begleitung! Kommissar Jo Stoll ist beunruhigt, denn von seinem Freund Schrotti fehlt jede Spur. Kriminaldirektor Michael Kaiser muss Jo Stoll wegen Befangenheit von diesem Fall abziehen. Doch Jo wäre nicht Jo, wenn er nicht privat nach Schrotti suchen würde. Unterdessen findet Arnaud in dem Wagen, der am Tatort stand, Diamanten. Sie sind Teil einer Beute aus einem unaufgeklärten Raub. Hat Simone Kerners Bruder Peter, dem der Wagen gehört, etwas damit zu tun? Und welche Rolle spielt Nancy Meyer, eine Kundin von Simone Kerner? Sie hatte am Tag zuvor einen Friseurtermin beim Opfer und war die Letzte, die das Opfer lebend gesehen hat. Als Jo Schrotti findet, ist dieser in einem desolaten Zustand. Er kann sich nicht mehr erinnern, was in der Nacht des Mordes passiert ist. Er weiß nur, dass Simone Kerner die Liebe seines Lebens war. Die SOKOs ermitteln weiter, doch Schrotti kann nicht entlastet werden. Zudem befinden sich seine DNA-Spuren unter den Fingernägeln des Opfers, die vom Todeskampf stammen könnten. Als Arnaud allerdings Reste von K.o.-Tropfen in der Weinflasche findet, die Schrotti bei seinem Ausflug mit Simone Kerner fast allein getrunken hatte, wird klar, dass Schrottis Filmriss von jemandem beabsichtigt war. Wollte Simone Kerner Schrotti ausschalten, um an die Diamanten im Wagen kommen? Aber warum sollte er sie dann getötet haben? Oder wollte der Bruder des Opfers auf Nummer sicher gehen, wenn er die Diamanten holt? Fragen über Fragen, die die SOKO Stuttgart beantworten wird. (ZDF)

  • S06E12 Stramme Jungs

    • January 15, 2015
    • ZDF

    Doreen Meisner will in zwei Tagen ihren Verlobten Andy Schindle heiraten. Doch bevor sie ihre "Freiheit aufgibt", will sie mit ihren Freundinnen beim Junggesellinnenabschied noch einmal richtig auf die Pauke hauen. Unter ihnen ist auch Selma Kirsch, Kriminalkommissarin der SOKO Stuttgart. Es geht hoch her, und als der gut gebaute Stripper "Umberto" auf der Tanzfläche erscheint, ist die Stimmung am Kochen. Am nächsten Morgen wird "Umberto", dessen bürgerlicher Name Tim Gärtner ist, tot auf dem Parkplatz des Nachtclubs gefunden. Gerichtsmedizinerin Professor Wolter diagnostiziert einen schweren Schlag gegen den Kopf - Todesursache war allerdings akute Dehydrierung als Folge eines Medikamentenmissbrauchs. Hätte der Täter rechtzeitig einen Notarzt gerufen, könnte der Stripper noch leben. (ZDF)

  • S06E13 Silicon Sally

    • January 22, 2015
    • ZDF

    Der angesehene Anwalt Dr. Lutz Waiblinger wird in seiner Kanzlei zum Opfer eines Briefbombenanschlags. Sein Sohn Björn und dessen Frau Miriam befanden sich im Nebenzimmer, als die Bombe zündete. Die beiden sind ebenfalls als Anwälte in der Kanzlei tätig. Zum Tathergang können sie den Kommissaren der SOKO Stuttgart keine hilfreichen Erkenntnisse liefern. Ein erster Verdächtiger ist jedoch schnell ausfindig gemacht: Sven Wiese. Dem stand Waiblinger kurz vor dem Attentat noch bei Gericht gegenüber. Wiese ist ein unsympathischer Typ mit rassistischen Zügen. Er hat Waiblinger während des Prozesses gedroht, ihm etwas anzutun, falls er verurteilt würde. Hat er seine Drohungen in die Tat umgesetzt? Die Ermittlungen gegen Wiese verlaufen jedoch zunächst im Sande. (ZDF)

  • S06E14 Das Versprechen

    • January 29, 2015
    • ZDF

    SOKO-Leiterin Martina Seiffert ist zum Abendessen bei ihrem ehemaligen Mentor, dem inzwischen pensionierten Ermittler Werner Breiding, eingeladen und findet ihn bei ihrer Ankunft ermordet vor. Todesursache: ein Stromschlag. Jemand hat die Duscharmatur mittels eines Kabels mit einer Steckdose verbunden. Martina ist schockiert und erklärt ihren Kollegen, dass Breiding in einem Telefonat neue Erkenntnisse in einem alten Fall angekündigt hatte, der nie aufgeklärt werden konnte. Der Schluss liegt nahe, dass Breiding tatsächlich dem damaligen Täter auf der Spur war und deswegen umgebracht wurde. (ZDF)

  • S06E15 Tödliche Tage

    • February 5, 2015
    • ZDF

    Ein Spiel einer ungewöhnlichen Sportart: Rollerderby. Sexy Mädchen im Sixties-Look kämpfen auf Rollschuhen um ein Terrain. Heute die Stuttgarter Rollergirrlz gegen Gäste aus Dänemark. Dabei kommt eine der Spielerinnen, Lara Derbusch, ums Leben. Die Studentin wurde mit einer ungewöhnlichen Tatwaffe vergiftet: einem vergifteten Tampon. Während der Ermittlungen der SOKO Stuttgart stellt sich heraus, dass der Tampon Yvonne Derbusch, der Schwester des Opfers und ebenfalls Mitglied der Rollergirrlz, gehörte. Galt der Giftanschlag also ihr? (ZDF)

  • S06E16 Benzin im Blut

    • February 12, 2015
    • ZDF

    Steve McKinnon, ein ehemaliger Formel-1-Fahrer, dessen beste Tage hinter ihm liegen, kommt bei einer Trainingsfahrt ums Leben. Die Bremsen seines Wagens wurden manipuliert. McKinnon war bei einem Autohaus als Fahrer und Kundenbetreuer angestellt. Walter Beierle, der Besitzer des Autohauses, hat mit McKinnon ein gutes Geschäft gemacht, denn der ehemalige Formel-1-Fahrer lockte zahlreiche Kunden an. Unter Tatverdacht steht McKinnons Managerin, Karin Hartmann. Sie sollte eigentlich bei der tödlichen Fahrt dabei sein, meldete sich jedoch kurzfristig krank - als habe sie gewusst, was passieren wird. Auch Walter Beierle hat ein Motiv: Nicht nur, dass das Opfer ihm eine Stange Geld schuldete, er hat eine Unfallversicherung auf McKinnon abgeschlossen. Dessen Tod bringt dem Autohausbesitzer jetzt 500 000 Euro. (ZDF)

  • S06E17 Die Söhne Abrahams

    • February 19, 2015
    • ZDF

    Die Söhne Abrahams sind Urchristen: gottesfürchtig, bibeltreu, zivilisationsfern, ohne Fernseher, Radio, Telefon. Die Kleidung wird selbst genäht, die Nahrung selbst angebaut, das Wasser kommt aus dem Brunnen. Doch so idyllisch, wie es auf den ersten Blick scheinen mag, ist es innerhalb der Glaubensgemeinschaft nicht. Denn Traugott Tesche, der geistige Führer der Söhne Abrahams, wird vergiftet aufgefunden. Die Untersuchungen der SOKO Stuttgart konzentrieren sich auf das Gehöft - und jedes Gemeindemitglied hat ein Motiv für den Mord: der Schreiner Josef Zumdick, weil dessen Frau Eva lebensbedrohlich krebskrank ist und Traugott medizinische Hilfe aus Gründen des Glaubens untersagt hat. Hat Josef Traugott getötet, um seine Frau zu retten? Die Witwe Maria hegt heimlich Gefühle für einen anderen. Sie könnte ihren Mann aus dem Weg geräumt haben, um frei für ihre Liebe zu sein. Denn Trennung ist bei den Söhnen Abrahams undenkbar. Und Tobias Herschel steigt nun in der Hierarchie zum geistigen Führer der Gemeinschaft auf. War es ein Mord aus Machtgier? Aber auch Traugotts Tochter Tabea könnte sich an ihrem Vater für ihre isolierte Kindheit und Jugend fernab der Normalität gerächt haben. Dem ganzen SOKO-Stuttgart-Team geht der Fall an die Nieren, vor allem aber Kommissar Jo Stoll. Denn die Erziehungsmethoden der Söhne Abrahams erinnern ihn an ein traumatisches Kindheitserlebnis. (ZDF)

  • S06E18 Abflug

    • March 12, 2015
    • ZDF

    Rosa Fellmann wird früh morgens auf dem Flughafen-Gelände ermordet aufgefunden. Die junge Flugbegleiterin wurde vom Parkhausdeck des Flughafens gestoßen. Kurz vor ihrem Tod war sie mit ihren Kollegen auf einer Party im Hauptquartier der mittelständischen Stuttgarter Fluggesellschaft „Topas Air“. Der Co-Pilot Toni Jansen gerät in den Fokus der Ermittlungen. Auf dem Rückflug von Budapest kam es zum Streit zwischen ihm und Rosa. Was war der Grund für die Auseinandersetzung? Und kann es deshalb zu dem Mord gekommen sein? Das Team um Martina Seiffert befragt die beste Freundin und Kollegin des Opfers, Marie-Claire Köhler. Sie plante, ihren Job als Flugbegleiterin aufzugeben und zum Bodenpersonal zu wechseln. Normalerweise kein lukrativer Jobwechsel für eine Stewardess. Ins Visier der Ermittler gerät auch der Pilot Kai Uwe Maassen. Er hatte auf der Party noch damit geprahlt, Rosa ins Bett zu bekommen. Hat sie ihn abblitzen lassen und so seinen Stolz verletzt? Der Ruf des Piloten ist allseits bekannt, und auch die Chefin der Airline, Ellen Pommerich, weiß von seinem Verhalten, toleriert es allerdings. Hält sie noch mehr Details geheim? Die SOKO ermittelt weiter und befragt Alexander Schöttle, den Nachbarn des Opfers. Er gibt an, in der Mordnacht bis spät gearbeitet zu haben. Während der Ermittlungsarbeiten stellt sich allerdings heraus, dass er doch am Flughafen war und Rosa abholen wollte. War er mehr als ein guter Freund und ist stärker involviert als angenommen? Dann erreicht die Nachricht, dass ein Unbekannter in Rosas Wohnung eingebrochen ist, die Ermittler. In letzter Sekunde kann der Einbrecher entkommen. Doch Martina Seifferts Team kommt auf seine Spur. Ist er auch der Mörder von Rosa Fellmann? (Text: ZDF)

  • S06E19 Gefährliche App

    • March 19, 2015
    • ZDF

    Die junge Studentin Linda Kiefer wird von ihrem Nachbarn Franz Tretter tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Sie wurde gestoßen und ist unglücklich gestürzt. Am Tatort findet KTU-Leiter Jan Arnaud Tierhaare an und neben der Leiche – doch weder das Opfer noch ihre Familie hat ein Haustier oder ein Kleidungsstück aus Tierhaaren. Die Ermittlungen ergeben, dass Linda Kiefer auf einem lokalen Internetflohmarkt Klamotten verkauft und sich dadurch ihren Lebensunterhalt mitfinanziert hat. War ein Kunde in ihrer Wohnung, wollte die Situation ausnutzen, und es kam zum tödlichen Unfall? Und tatsächlich findet Rico Sander heraus, dass auf der Flohmarkplattform im Netz ein User mit dem Namen „Calypso“ Frauen nachstellt, die alleine leben und durch aufreizende Selfies ihre Kleidung anbieten. Er hatte auch als letzter User mit Linda Kontakt. Selma richtet sich daraufhin in der Wohnung einer Freundin ein, um „Calypso“ eine Falle zu stellen. Gleichzeitig stellt sich heraus, dass Lindas Schwestern Jana und Carola in den letzten Tagen offenbar zu einer Menge Geld gekommen sind, mit der sie ihren Friseurladen vor dem Ruin retten können. Doch hat das mit dem Tod ihrer Schwester zu tun? Und welche Rolle spielt der unangenehme Nachbar Franz Tretter, dessen Fingerabdrücke sich in der Wohnung des Opfers finden? Konnte der Macho eine Abfuhr Lindas nicht verkraften und hat sie in den Tod gestoßen? Ein Pelzmantel schließlich bringt die SOKO auf die richtige Spur. (Text: ZDF)

  • S06E20 Tod und Taube

    • March 26, 2015
    • ZDF

    Die Leiche der passionierten Taubenzüchterin Sandra Laufenberg wird in einem Stuttgarter Waldstück aufgefunden. Todesursache: Ein gezielter Schlag auf den Kehlkopf. Am Tatort wird dem Team der SOKO Stuttgart klar, dass die Leiche in Sandras eigenem Auto transportiert wurde. Der Fundort ist also nicht der Tatort. Die Ermittlungen ergeben, dass sich die Tote vor kurzem wegen einer Liebesaffäre von ihrem Ehemann Mirko getrennt hat. Mit wem sie die Affäre hatte, kann der eifersüchtige Ehemann allerdings nicht sagen. Sandra war vorübergehend zu Ernst Müller gezogen, einem alleinstehenden Pensionär, den sie im Taubensportverein kennen gelernt hatte. Von diesem erfahren die Ermittler, dass Sandra in der Mordnacht sehr aufgewühlt war und das Haus nach kurzem Aufenthalt verlassen hatte. Zuvor hatte sie noch einige Anrufe von Torben Eickhoff erhalten, der mit seiner Frau Beate eine renommierte und äußerst lukrative Taubenzucht betreibt. War Torben Eickhoff der neue Mann in Sandra Laufenbergs Leben? Kam seine Frau ihnen auf die Spur und hat ihre Nebenbuhlerin ermordet? Oder hat der Pensionär Ernst Müller mehr mit der Sache zu tun als angenommen? Doch dann finden die Beamten heraus, dass Torben von Sandra erpresst wurde. Warum? Als die Gerichtsmedizinerin Taubenfedern in der Lunge des Opfers findet, wird klar, dass der Tatort ein Taubenschlag sein muss. Währenddessen soll Kriminaldirektor Kaiser in einem Mafiaprozess aussagen - und gerät dabei in eine tödliche Falle. Text: ZDF

  • S06E21 Lügen

    • April 2, 2015
    • ZDF

    Der renommierte Architekt Thomas Lissmann wird in seinem Büro erschlagen aufgefunden. Schon bald verfolgt die SOKO zwei Spuren. Obwohl Lissmanns Partner Robert Mayer es mit allen Mitteln zu verheimlichen sucht, hatte er mit dem Toten erhebliche Differenzen wegen einer Ausschreibung für das neue Museum in Bad Cannstatt. Andererseits scheint Lissmann eine Affäre mit der 16-jährigen Praktikantin Paula Schmidt gehabt und sie anschließend rüde vor die Tür gesetzt zu haben. Hat der Streit zwischen Mayer und Lissmann zum tödlichen Ende geführt? Oder hat sich Paula für die Zurückweisung gerächt? Oder haben sich Paulas Eltern wegen der vermeintlichen Verführung ihrer minderjährigen Tochter zu dieser Gewalttat hinreißen lassen? Kommissar Jo Stoll hat den Büroboten im Architekturbüro auf dem Kieker, denn Leonardo Neubert scheint etwas zu verschweigen. Wurde er von seinem Chef Mayer gekauft, um die Tat zu verschweigen? Der Fall bekommt eine überraschende Wendung, als sich herausstellt, dass Lissmann Paulas leiblicher Vater war. (Text: ZDF)

  • S06E22 Die Tote in der Dusche

    • April 9, 2015
    • ZDF

    Simone Fehling wird tot in der Dusche ihres Pensionszimmers aufgefunden. Das Mordopfer hat in Stuttgart gelebt und als Psychotherapeutin gearbeitet. Es stellt sich heraus, dass sie sich von ihrem Ehemann Wolf Fehling trennen wollte und deswegen in der "Pension Stabe" untergekommen ist. Kam ihr Mann mit der Situation nicht klar und hat sie deswegen im Affekt erstochen? Er gibt allerdings an, nicht gewusst zu haben, wo seine Frau untergekommen war. Die Ermittlungen konzentrieren sich zudem auf die Besitzer und Angestellten der "Pension Stabe": Die Eigentümerin Norma Stabe bewirtschaftet mit ihrem Sohn Roman und dem Zimmermädchen Olga Chartow das etwas unheimliche Gästehaus. Die SOKO Stuttgart findet heraus, dass Roman das Opfer mit versteckten Videokameras im Pensionszimmer gefilmt hat. Ist Simone ihm auf die Schliche gekommen und musste deshalb sterben? Dann erkennen die Ermittler, dass sich in der Pension eine weitere Person aufhält: Tom. Er ist laut, selbstbewusst und aggressiv. Doch wer ist dieser Tom? Gehört er zur Familie? Oder ist er ein Angestellter? Roman und seine Mutter hüllen sich in Schweigen. Doch die SOKO kann, unterstützt von einem Polizeipsychologen, das Geheimnis um Tom lösen. Der Fall aber nimmt einen Verlauf, mit dem zunächst niemand gerechnet hat. Letzte Folge der aktuellen Staffel "SOKO Stuttgart". (Text: ZDF)

Season 7

  • S07E01 Seemannstod

    • October 8, 2015
    • ZDF

    Der Kapitän eines Frachtkahns, Horst Weber, wird erschlagen im Laderaum seines Schiffes aufgefunden. Es sieht so aus, als käme nur der Maschinist Martin Greif als Täter in Frage, denn er war neben dem Opfer der einzige an Bord und hat ein starkes Motiv: Wegen seiner Alkoholsucht hat er seinen Job und seine Abfindung verloren. Allerdings war er zur Tatzeit so stark alkoholisiert, dass beim Team der SOKO Stuttgart Zweifel aufkommen. Im Lauf der Ermittlungen gerät dann auch die neue Lebensgefährtin des Kapitäns, Gisela Wiechert, unter Verdacht. Unter ihrem Mädchennamen Könnicke war sie vor 20 Jahren Heiratsschwindlerin und hat ältere Männer mit fingierten Hauskäufen ausgenommen. Auch das Opfer hat für eine gemeinsame Zukunft mit ihr seinen Kahn verkauft. Wollte sie den Kapitän hinters Licht führen? Hat dieser von ihrem Vorhaben mitbekommen und musste deswegen sterben? Doch dann kommt das Team um Chefermittlerin Martina Seiffert darauf, dass auf dem Frachtkahn Elfenbein geschmuggelt wurde. Was wieder Martin Greif und den Chef des Verladekais, Gerd Rühlemann, ins Zentrum der Ermittlungen rückt. Sie streiten den Mord jedoch vehement ab. Auch die Bootsfrau Lisa Porst, die in dem Opfer nicht nur einen Chef, sondern einen Ersatzvater gesehen hat, verstrickt sich in Ungereimtheiten. War sie zur Tatzeit tatsächlich bei ihrer Mutter? Kommissarin Selma Kirsch wird schließlich durch ihr hervorragendes Gehör diesen Fall aufklären.

  • S07E02 Schlitzohr

    • October 15, 2015
    • ZDF

    Asservatenkammerleiter Friedemann Sonntag ahnt Böses, als sein Neffe Björn Rieger am Ende der Walz nicht nach Hause zurückkehrt. In den Fokus der SOKO Stuttgart geraten diverse Weggefährten des Opfers und sein letzter Arbeitgeber. Dort ist Björns persönliche Habe zurückgeblieben. Armin Krämer, sein letzter Arbeitgeber, weiß nichts über Björns Verbleiben. Doch der ältere Herr scheint sehr aufgeregt, als die SOKO Stuttgart ihn befragt. Hat er etwas zu verbergen? Im Wanderbuch des Vermissten ist eine Schlägerei mit dem Zimmermannskollegen Olav Bock notiert. Denn Björn wollte Bock wegen unehrenhaften Verhaltens an den "Schacht" melden. Was war der Grund für die Auseinandersetzung? Die Zimmerfrau Karin Goldmann, die ebenfalls auf der Walz war, schweigt beharrlich. Altgeselle Peter Kahlert ist dagegen sehr betroffen, dass ausgerechnet sein bester Zimmermann verschwunden ist. Währenddessen bangt Friedemann um seinen Neffen und versucht alles, um die Ermittlungen zu beschleunigen. Aber nicht nur die Schlägerei mit dem Zimmermannskollegen gibt der SOKO Stuttgart ein Rätsel auf. In Björns Wanderbuch sind außerdem Zahlen notiert, an deren Entschlüsselung IT-Genie Rico Sander arbeitet. Bringen sie das Team um Martina Seiffert auf die Täterin oder den Täter?

  • S07E03 Frauenbier

    • October 22, 2015
    • ZDF

    In der Traditionsbrauerei Bächle wird Markus Meier-Bächle tot im Gärkeller aufgefunden. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, stellt sich als Familiendrama heraus. Eine unzufriedene Ehefrau, ein verschwundener Praktikant und eine klamme Laborantin deuten auf verstrickte Verhältnisse innerhalb der Brauerei hin. Schließlich führt eine Adoption zu des Rätsels Lösung. Bächles Ehefrau Andrea hatte am Tatabend noch Streit mit ihrem Mann. Das Paar versuchte seit längerem ein Kind zu bekommen, doch das Opfer wollte mit den Versuchen der künstlichen Befruchtung aufhören. Zudem stellt sich heraus, dass der 14-jährige Sohn der Braumeisterin Leonie Felber seit dem Tatabend verschwunden ist. Ein Zusammenhang liegt nahe, weil Florian Felber und der Brauereiingenieur auch privat Umgang miteinander hatten. Florian hat ihn am Nachmittag vor der Tat aus dem sozialen Netzwerk "Stuttinet" gelöscht. Was ist zwischen den beiden vorgefallen? Etwa ein Missbrauch? Dazu kommt ans Licht, dass in letzter Zeit regelmäßig Hopfen aus der Brauerei entwendet wurde. Die Laborantin Uta Fromme erinnert sich an einen unbekannten Mann, der sich bei einer Brauereiführung in ihr Labor verirrt hatte. Auch Gisbert Bächle ist dieser Mann aufgefallen. Die SOKOs ermitteln, dass der sich unter falschem Namen bei der Brauereiführung angemeldet hatte. Ist er für das Verschwinden des Hopfens und den Tod des Ingenieurs verantwortlich?

  • S07E04 Masken

    • October 29, 2015
    • ZDF

    Broadway-Regisseur Tom White hat in Stuttgart einen Juwelier überfallen. Ein Angestellter wurde schwer verletzt. Nach seiner Flucht wird White tot aufgefunden, die Beute ist verschwunden. Die Neuauflage seines einstigen Erfolgsstücks "Well, Baby" sollte von der Rotlicht-Größe Bühler subventioniert werden. Bühlers Tochter Fanny wurde von White die Hauptrolle versprochen. Aber warum musste Tom White sterben? Der Verdacht fällt auf Maren Sommer, denn White hatte die Gagen der Masken- und Bühnenbildnerin für sich selbst abgezweigt und sie vertröstet. Maren Sommer steht deswegen vor einem finanziellen Problem. Doch als Professor Wolter Whites Todeszeitpunkt vor dem Zeitpunkt des Überfalls bestimmt, stellt sich die Frage, ob Maren Sommer sich nicht intelligenter an White rächen wollte - mit Hilfe ihres Angestellten Kai Wagner. Die Ermittler finden heraus, dass White sich offenbar mit dem Gedanken getragen hatte, die Hauptrolle umzubesetzen - und das dürfte weder Klaus Bühler noch seiner Tochter Fanny gefallen haben.

  • S07E05 Klug & perfide

    • November 5, 2015
    • ZDF

    Nikolas Resche, Schüler des Internats Sonnenberg, wird beim Joggen mit einem Giftpfeil ermordet. Dahinter steckt ein ebenso kluger wie perfider Plan. In den Fokus der SOKO Stuttgart geraten Mitschüler und zwei Lehrer des Opfers. Sie alle haben Kenntnis darüber, wie das Froschgift aus dem tödlichen Pfeil auf Nikolas hergestellt werden kann. Als ein zweiter Mord geschieht, wächst der Druck auf die Ermittler. Zu den ersten Verdächtigen gehört die hochbegabte Mitschülerin Ira Belling, eine selbstbewusste Außenseiterin, die von Nikolas gemobbt wurde. Sie hat nicht nur einen Fachartikel über die Pfeilgiftfrösche geschrieben, aus deren Haut das tödliche Gift gewonnen wird - sie hat auch Experimente durchgeführt, um das Gift selbst herzustellen. Als dann der Lehrer Karsten Reinhardt, ein mutmaßlicher Zeuge, stirbt und Ira am Tatort erwischt wird, scheint der Fall zunächst gelöst. Doch möglich wäre auch, dass es zwei Mörder gibt. Somit fällt der Verdacht sowohl auf die Rektorin, Tanja Schulz, als auch auf den Schüler Sebastian Brinkhof. Dem ersten Anschein nach wurde Nikolas umgebracht, weil er von der Affäre der Rektorin mit einem Schüler wusste und sie damit erpresste. Ira, die auf eigene Faust ermittelt, weiß mehr als sie zugibt, und gerät schließlich noch selbst in Gefahr.

  • S07E06 Todschick

    • November 12, 2015
    • ZDF

    Bei der Generalprobe zum Schönheitswettbewerb „Beauty Queen Baden-Württemberg“ wird die Finalistin Jenny Lienert ermordet. Die SOKO Stuttgart steht vor einem großen Rätsel. Es geht um Erpressung, Neid, Missgunst und einen Stalker. Die verworrenen Motive führen die SOKO Stuttgart durch die Maschinerie eines Beauty-Contests, ehe sie eine männliche DNA schließlich auf die richtige Fährte führt. Jenny Lienerts Konkurrentin Hanna Müller gerät unter Verdacht, als ihr künstlicher Fingernagel im Kleid der Leiche gefunden wird. Auch ihr Vater Gernot Müller kann Hanna kein Alibi geben, da er zur Tatzeit in einer Reinigung war. Doch ohne Mordwaffe und Zeugen bleibt es bei Indizien. Die führen kurz darauf zu Leonie Franzen, die auf Videoaufnahmen bei einem Streit mit dem Opfer gefilmt wurde. Hat sie den Druck nicht mehr ausgehalten und ihre Konkurrentin ausgeschaltet? Gleichzeitig belastet Leonie den Veranstalter der Miss-Wahl, Sven Hövel. Zahlungen auf Jenny Lienerts Konto und seine Fingerabdrücke auf ihrem gelöschten Handy lassen ihn als Mörder in Frage kommen. Zudem kann ein vermeintlicher Stalker und Fan identifiziert werden: Thorsten Höpperle. Hat er Jenny Lienert erdrosselt, weil er zurückgewiesen wurde? Dann findet die SOKO eine Drohung von Jenny an Hanna: Sie hat ihre Konkurrentin wegen einer Psychotherapie erpresst. Da Hanna nie vom ersten Verdacht freigesprochen wurde, zieht sich die Schlinge für sie gefährlich zu – bis sich die DNA auf der Mordwaffe als männlich herausstellt. Das schränkt den Kreis der Verdächtigen ein. Oder ist alles ganz anders als es auf den ersten Blick scheint? (Text: ZDF)

  • S07E07 Tod eines Kammerjägers

    • November 19, 2015
    • ZDF

    Der Mord an einem Kammerjäger führt die Ermittler der SOKO Stuttgart in eine Welt voller Tiere und einer korrupten Lebensmittelaufsicht. Auch ein Frettchen spielt eine wichtige Rolle. In Schrottis Bauwagen wird der Kammerjäger Leo Bonacker tot aufgefunden. Er sollte dort eine Mäuseplage bekämpfen. Bonacker kam durch seine eigene Gasmaske zu Tode, die mit giftigen Maniokraspeln versetzt wurde. Der Verdacht fällt zunächst auf seine Ex-Frau. Sie musste durch die Trennung einen massiven Einkommensverlust hinnehmen. Zudem hat sie im Haus des Opfers knapp 60 000 Euro gestohlen. Auf die hohe Summe Bargeld ihres Mannes angesprochen, räumt sie ein, dass ihr Mann zusammen mit dem Abteilungsleiter der Lebensmittelaufsicht Till Prechtel in krumme Geschäfte verwickelt war. Eines seiner Opfer soll der Sternekoch Jonas Bömmle gewesen sein. Sowohl Prechtel als auch Bömmle bestreiten die Tat. Auch Bömmles Nachbarin Petra Meiser könnte ein Motiv gehabt haben: Deren Frettchen war auf einer von Bonacker ausgelegten Klebefalle für Kakerlaken verendet. Mord wegen eines Frettchens? Das wollen die Ermittler nicht so recht glauben. Jo erfährt unterdessen, dass Till Prechtel in Schrottis Kneipe schon vor Jahren die Hand aufgehalten hat. Zu einer Befragung Prechtels kommt es aber nicht mehr, da er am nächsten Morgen tot in seinem Wagen gefunden wird. Dieser Tod des Hauptverdächtigen stellt die SOKO Stuttgart erneut auf die Probe. (Text: ZDF)

  • S07E08 Künstlerpech

    • November 26, 2015
    • ZDF

    Die Künstlerin Evelyn Schöllhammer wird vergiftet in ihrem Haus aufgefunden. Unter Verdacht gerät Mitbewohnerin Pia Sander. Doch ist die Mutter von Kommissar Rico Sander eine Mörderin? Am Vorabend hatte das Opfer einen heftigen Streit mit ihrer Mitbewohnerin. Evelyns langjährige Lebensgefährtin Gundula Krause hat ebenfalls ein Motiv, denn sie wurde erst vor kurzem von Evelyn verlassen – zugunsten des Kunstmanagers Norbert Weiss. Diesen hatte Evelyn zum Alleinerben bestimmt. Somit gelangt der ganze Besitz des Opfers – inklusive des großen Hauses – in die Hände des berechnenden Managers. Während IT-Fachmann Rico Sander glauben muss, dass seine Mutter die Tat begangen hat und auf seine Art versucht, mit dieser Situation zurechtzukommen, findet die SOKO heraus, dass Norbert Weiss nicht nur Evelyn den großen Erfolg versprochen hatte, um an ihr Erbe zu kommen: Schon einmal kam eine Lebensgefährtin von ihm auf mysteriöse Weise ums Leben. (Text: ZDF)

  • S07E09 Das Gesetz der Straße

    • December 10, 2015
    • ZDF

    Eine Jugendgang treibt ihr Unwesen im Stuttgarter Stadtteil Hallschlag, bis der Mord am Anführer die SOKO auf den Plan ruft. Die Beamten tauchen ein in eine Welt voller Schmerz und Gewalt. Das Opfer ist der 22-jährige Robert Klein. Er wurde erschossen. Die Spur führt zu Martin Gruber, auf den die Tatwaffe registriert ist. Gruber ist ein Ex-Polizist, den Kriminaldirektor Kaiser von früher kennt. Doch Gruber hat ein Alibi. Der 17-jährige Kevin Scheuerle gibt es ihm. Er ist einer der Jugendlichen, um die sich Gruber kümmert: Er will sie von der Straße holen, indem er ihnen die Aufmerksamkeit schenkt, die sie zu Hause nicht erfahren. Unter Verdacht geraten weiterhin Alex Klein, der Bruder des Opfers, und Miro Hauser, beide Mitglieder von Roberts Gang und verstrickt in einen Machtkampf um die Vorherrschaft innerhalb der Bande. Der eskaliert schließlich so weit, dass Alex von Miro bewusstlos geschlagen wird. Als Selma und Kaiser Jasmin, die Schwester des verdächtigen Kevin Scheuerle, nach Hause bringen wollen - weil sie befürchten, die Gang wolle sich an ihr rächen - eskaliert die Situation. Selma wird von einem Jugendlichen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Während die SOKOs fieberhaft versuchen, Miro und den Rest der Gang zu finden, wird Selma im Krankenhaus nach einer Not-OP ins künstliche Koma gelegt. Niemand kann sagen, ob sie überleben wird. Zeitgleich gesteht Jasmin Martina ein dunkles Geheimnis, das die SOKO direkt zum Mörder des Gang-Leaders führt.

  • S07E10 Das Leben des Brian

    • December 17, 2015
    • ZDF

    Am Neckarufer wird eine zahnlose Leiche aus dem Wasser gefischt. Es handelt sich um den berühmten Jazz-Trompeter Brian Giggs. Er wurde gerade zu seinem großen Comeback-Auftritt in einem Stuttgarter Jazz-Club erwartet. Seine Freundin Ester Becker ist ebenso entsetzt wie seine Musikerkollegen Ronny Fischbach, Gunnar Heuser und Peter Krüger. Keiner von ihnen hat zunächst ein Motiv. Die esoterisch überdrehte Zeugin Monika Felten will zur Tatzeit einen davonschwebenden Astralkörper gesehen haben. Außerdem soll Giggs, nachdem sie ihn entdeckt hat, noch gelebt und mehrere Male dieselben Schreie ausgestoßen haben, ehe er nach einem misslungenen Wiederbelebungsversuch durch die Zeugin verstarb. Wenig später stellt sich heraus, dass Giggs an Crystal Meth gelangt sein muss. Jedenfalls hatte er eine große Dosis des Rauschmittels intus. Arnaud und Rico stellen eine Verbindung zwischen Brian Giggs und dem 1988 unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommenen Star-Trompeter Ray Harper her. Sollte Brian Giggs an Harpers Tod beteiligt gewesen und nun das Opfer einer späten Rache geworden sein? Schlagzeuger Peter Krüger entpuppt sich als Ray Harpers Neffe, kann aber die gegen ihn erhobenen Mutmaßungen entkräften. Anhand der Schreie des Opfers und eines neu komponierten Jazzmotivs gelingt es den Ermittlern schließlich den Täter zu identifizieren. (Text: ZDF)

  • S07E11 Mord mit Stil

    • January 7, 2016
    • ZDF

    Eine bekannte Krimibuch-Autorin inszeniert die Entführung ihrer Assistentin, um aus echter Ermittlungsarbeit Inspiration für ihr neues Buch zu gewinnen. Doch die Entführung wird zum Mordfall. Die Ermittler der SOKO merken bald, dass mit der Geschichte irgendetwas nicht stimmt. Die Autorin Vicky Heller verwickelt sich in Widersprüche, und auch ihr Ex-Lover Antonio scheint in die Entführung involviert zu sein. Schließlich gibt Vicky Heller das Geheimnis der inszenierten Entführung preis und führt die Ermittler zum Versteck. Doch Melissa, ihre Assistentin, ist tot. Das hatte Vicky nicht ahnen können. Somit stellt sich der SOKO die Frage, was hier wirklich passiert ist. In Verdacht gerät auch Daniel Zimmermann, der Sohn eines ehemaligen Hoteliers. Die Kommissare können nachweisen, dass Melissa vor Jahren für Daniels Vater gearbeitet und ihn um sein Vermögen betrogen hat. Daraufhin beging der passionierte Hotelier Selbstmord. Hat sich Daniel an Melissa gerächt? Zumindest finden sich seine Fingerabdrücke an der Tatwaffe. Doch auch Antonio und Vicky haben ein handfestes Motiv. (Text: ZDF)

  • S07E12 Ausgebremst

    • January 14, 2016
    • ZDF

    Georg Krauser wird in der Werkstatt seiner Kartbahn tot aufgefunden. Schrotti behauptet, den Toten gefunden zu haben. Die erste Spur führt zu seiner 16-jährigen Patentochter Hannah. Sie ist eine Zeitlang für Krausers Kartrennteam gefahren und hat sich gerade erst im Streit von ihm getrennt. Eine weitere Spur führt zu Frederike, der Ehefrau des Opfers. Sie steckt, seit Sohn Thomas bei einem Kartrennen tödlich verunglückt ist, in einer Krise. Krauser hatte deswegen offenbar zahlreiche Affären. Somit rückt auch Frederike in den Fokus der Ermittler. Und was ist mit Holger Knopp, dem Cheftechniker der Kartbahn, und dessen 17-jährigem Sohn Josh? Georg Krauser hat den begabten Jungen als Kartrennfahrer gemanagt und sich dafür 40 Prozent statt der sonst üblichen 20 Prozent aller Einnahmen vertraglich zusichern lassen. Nun scheint Josh eine große Karriere bevorzustehen. Und die Knopps fühlen sich über den Tisch gezogen. Die Ermittler der SOKO Stuttgart finden heraus, dass Hannah als Erste am Tatort war. Als Jo Stoll sie dazu befragen will, ergreift sie die Flucht und macht sich somit noch verdächtiger. Schließlich führt der Kartunfall von Krausers Sohn Thomas die Ermittler auf die richtige Spur. (Text: ZDF)

  • S07E13 Wir haben Ludmilla

    • January 21, 2016
    • ZDF

    Sandy, Besitzerin eines Hundesalons, wurde bei der Arbeit an einem Hund erschlagen. Führt das Tier zum Täter? Bo Bollmann, Ehemann des Opfers und Mitinhaber des Hundesalons, hat angeblich mit Sandy eine glückliche Ehe geführt. Bald steht der Verdacht im Raum, dass Sandy Bo mit ihrem alten Schulfreund Jens Fink betrogen hat. Und auch Jens räumt eine Liebesbeziehung ein. Er beantwortet auch die Frage, wo der Hund geblieben ist, an dem Sandy gearbeitet hat: Er und Sandy hatten Ludmilla, die Schoßhündin des berühmten Hundemoden-Designers Daniel Karlsberg, in ihre Gewalt gebracht und ein Lösegeld gefordert – für ein neues Leben zu zweit. Bo Bollmann gibt sich komplett ahnungslos. Er will weder von dem Verhältnis seiner Frau, noch von der Hundeentführung gewusst haben. Alles nur Theater, oder hat er seine Frau aus Eifersucht getötet? (Text: ZDF)

  • S07E14 Mädelsabend

    • January 28, 2016
    • ZDF

    Der erste harmlose Mädelsabend mit ihrer besten Freundin nach Jahren endet für eine junge Mutter tödlich. Annika Merkle wird erschlagen auf der Stuttgarter Karlshöhe aufgefunden. Ihre Freundin Jenny Schulte macht sich Vorwürfe, weil sie Annika in einem Club alleingelassen hat. Der Ehemann des Opfers, Henning, und dessen Mutter Jutta, ein ehemaliges Pop-Sternchen aus den 80ern, können sich nicht erklären, was passiert sein könnte. Dann gerät Felix Butscher in Verdacht. Der Erzieher aus der Kita von Annikas Zwillingen hatte mit der jungen Mutter Spaß im Club und wollte wohl mehr. Er war mit dem Opfer am Tatort, will sich aber an nichts erinnern können Filmriss. Hat er sie im Affekt getötet, weil sie doch keinen Sex mehr mit ihm wollte? (Text: ZDF)

  • S07E15 L.I.S.A.

    • February 4, 2016
    • ZDF

    Eine junge Bloggerin namens „Lisa“ wird ermordet. Im wirklichen Leben hieß sie Sandra Bellmann und war Kellnerin im Literaturhaus-Café. Gefühle, die nicht ausgesprochen wer-den, Beziehungen, die nicht gelebt werden können, falsche Identitäten das sind die Themen des erfolgreichen Blogs „L.I.S.A. Liebe ist so anders“. Mit den intimen Details hat die Autorin so einige Menschen verletzt. Boris Weiß, der Ex-Freund des Opfers, ist einer von denen, die schlecht auf sie zu sprechen sind. Sandra habe mit ihren Veröffentlichungen seine neue Beziehung zerstört. Als der Rechner von Sandra Bellmann in der Wohnung von Boris Weiß gefunden wird, stellen sich den Ermittlern neue Fragen. Denn es gibt keinen Hinweis auf den Zugang zu einem Blogportal. War Sandra Bellmann überhaupt „Lisa“? Und welche Rolle spielen Heiner Erler, der Chefredakteur des „Femme“-Magazins, und die Online-Projektmanagerin Constanze Weiler? Die Journalistin Paula Franziska Voss arbeitet an einer Reportage zum Thema „Identität und Internet“. Hat sich jemand Lisas Identität bemächtigt, und wenn ja, aus welchem Grund? (Text: ZDF)

  • S07E16 Rad der Zeit

    • February 11, 2016
    • ZDF

    In eine Welt von gestern tauchen die Ermittler der SOKO Stuttgart ein, als auf einem historischen Jahrmarkt dessen Betreiber erschossen aufgefunden wird. Nichts ist in diesem nostalgischen Familienbetrieb so, wie es scheint. Hinter der Kulisse stoßen die Kommissare nach und nach auf die dunklen Geheimnisse der Horwitz-Familie und ihres ermordeten Oberhaupts. Die Familie denkt zunächst an einen Raubmord durch einen Fremden, weil die Ersparnisse von 15 000 Euro gestohlen wurden. Doch wer soll von dem gut versteckten Geld gewusst haben, wenn nicht jemand vom Jahrmarkt selbst? Darum konzentrieren sich die Ermittlungen zunächst auf die Schaustellerfamilie. Der erste Verdacht fällt auf den jüngsten Sohn Levi, den designierten Nachfolger seines Vaters. Hat er den starrsinnigen Patriarchen umgebracht, um den nostalgischen Jahrmarkt für die Zukunft fit zu machen? Doch bald gerät Levis Freundin Fiona in den Fokus. Die SOKO findet heraus, dass die ehemalige Prostituierte von Oscar über längere Zeit aufgesucht wurde und er sie schließlich mit in die Familie gebracht hat. Dort hat sich die junge Frau in Levi verliebt und er sich in sie. Aber Oscar hat sie weiterhin zum Sex gezwungen, mit der Drohung, ihrer beider Geheimnis sonst seinem Sohn zu erzählen. (Text: ZDF)

  • S07E17 Sein letzter Pfiff

    • February 18, 2016
    • ZDF

    Ein scheinbar harmloses Fußballspiel wird dem jungen Unparteiischen zum Verhängnis. Am Abend nach dem Spiel wird Torben Leipold erdrosselt auf dem Spielfeld seines Vereins gefunden. Für die Ermittler deutet alles zunächst auf den aggressiven Fußballer Robbie Köhn hin. Doch auch die beste Freundin des Opfers, Janine Ritter, und deren Freund, Dennis Pflieger, der ebenfalls Schiedsrichter ist, erzählen den Ermittlern nicht die volle Wahrheit. Sie verstricken sich sogar in Widersprüche. Eine neue Spur tut sich auf, als die SOKO im Schiedsrichter-Umfeld des Opfers recherchiert. Jörg Koppert, sein ehemaliger Ausbilder, gerät in Verdacht. Vor Jahren war er in einen vermeintlichen Missbrauchsskandal verwickelt, von dem die Ermittler nun vermuten, dass er mit dem jetzigen Fall in Verbindung steht. War Torben Leipold damals schon ein Opfer? (Text: ZDF)

  • S07E18 Major Mimis Ende

    • February 25, 2016
    • ZDF

    Das Fotoshooting einer Gruppe Cosplayer endet für die junge Krankenschwester Inka Fellner tödlich. Beim alljährlichen Wandertag der SOKO Stuttgart finden die Ermittler die erstochene Frau. Vor allem der Motorradpolizist Ronny Schröder ist schockiert und macht sich aus dem Staub. Eine erste Spur führt in den Comicladen von Martin Koch. Er hatte das Opfer und einige andere Cosplayer kurz vor der Tat fotografiert. Darunter seine Mitarbeiterin Silke Stadler sowie Ronny Schröder und Bernd Kreutler. Sie alle waren verkleidet wie ihre Lieblingsfiguren aus dem Comic „Thalestris“: als „Waddler“, „Major Mimi“ und ihre Amazonen. Während Ronny Schröder auf eigene Faust ermittelt und darum verschwunden bleibt, konzentrieren sich die SOKO-Kommissare auf das Cosplayer-Umfeld des Opfers. Der Fall erfährt eine entscheidende Wendung, als wertvolle Originalzeichnungen des Comics gefunden werden können. Wie sich herausstellt, war der Erfinder von „Thalestris“ ein Patient des Opfers. (Text: ZDF)

  • S07E19 Klassenfahrt in den Tod

    • March 3, 2016
    • ZDF

    Das Enfant terrible der Klasse wird am frühen Morgen ertrunken im See aufgefunden. Der betreuende Referendar Martin Gut macht sich große Vorwürfe, weil er seine Aufsichtspflicht vernachlässigt hat. Auch die Mitschüler Rita Schwarz, Tim Bauer und Isa Neumann zeigen sich geschockt von der Tat. Doch schnell stellt sich heraus, dass alle Beteiligten etwas zu verbergen haben. So findet die SOKO im Laufe der Ermittlungen heraus, dass Martin Gut Methylphenidat konsumiert. Das Opfer wusste dies und hat sich gute Noten erpresst. Wollte Gut dem ein Ende setzen und hat seinen Schützling im See ertränkt? Als Constantin Jungs Handy wieder aktiviert werden kann, bringen die darauf gespeicherten Fotos einen neuen Ermittlungsansatz – und Isa Neumann gerät in den Fokus der Ermittler. Möglicherweise aber gibt es noch jemanden, der ein gutes Motiv hatte, sich an Constantin Jung zu rächen.

  • S07E20 Doppelleben

    • March 10, 2016
    • ZDF

    Der so prominente wie umstrittene Politiker Lorenz Wellmann wird erschossen in seiner Villa aufgefunden. Auf den ersten Blick sieht die Tat nach einem Einbruch mit Todesfolge aus. Doch diese Theorie ist nicht die einzige, denn mit seinen provokanten Aussagen hat Lorenz Wellmann viele Menschen gegen sich aufgebracht. Als sich herausstellt, dass ihm mehrere Affären nachgesagt werden, gerät seine Ehefrau Kathrin in den Fokus der Ermittler. Doch auch die Beziehungen zu seinem Anwalt Roman Wolf sowie zu seiner Parteifreundin Barbara Schmidt-Schelling werfen Fragen auf. Die weiteren Recherchen im politischen Milieu rufen den Pressesprecher Rainer Lämmle auf den Plan. In einem Internetclip ist zu sehen, wie der Hardliner Wellmann Lämmle vor den anwesenden Journalisten demütigt. Der Clip hat sich innerhalb kürzester Zeit verselbständigt und Lämmle zum Gespött der Stadt gemacht. Hat sich der Pressesprecher an dem "Mann klarer Worte" für die Demütigung gerächt? Dann jedoch stößt die SOKO auf Indizien, die auch einen ganz anderen Schluss zulassen würden. (Text: ZDF)

  • S07E21 Alles Natur

    • March 17, 2016
    • ZDF

    Tief im Wald wird Nikas Dorfner tot von seiner schwangeren Lebensgefährtin Ina Timm aufgefunden. Erste Ermittlungen deuten auf den Hobbyjäger Philipp Brunner als Täter hin. Durch die sichergestellten Spuren finden die Kommissare heraus, dass der Mordtat ein Autounfall vorausging. Hat Philipp Brunner den Aussteiger Dorfner in betrunkenem Zustand angefahren und seine Fahrerflucht danach durch einen Mord vertuscht? Eine weitere Spur führt zu Inas Noch-Ehemann Leon Timm, der sie vor drei Jahren als vermisst gemeldet hat. Zu ihm hatte Ina ausgerechnet in der Tatnacht Kontakt aufgenommen. Ist es dabei zu einer Eifersuchtstat gekommen? Doch als neue Beweise in Form von Fotos auftauchen, rückt ein anderes Motiv in den Fokus der Ermittlungen. (Text: ZDF)

  • S07E22 Blutsauger

    • March 24, 2016
    • ZDF

    In einem Stuttgarter Park wird die Blutegel-Züchterin Anja Schafmeister am Rand eines Tümpels tot aufgefunden. Erste Spuren deuten auf den Ehemann des Opfers, Max Schafmeister, hin. Die Ermittler müssen aufgrund der Spurenlage davon ausgehen, dass Anja Schafmeister Opfer häuslicher Gewalt wurde. Aber war sie der klassische Opfertyp? Das bestreitet die Angestellte der Züchterin, Beate Jacoby. Für Verwirrung allerdings sorgt ein Freund des Opfers, Georg Vanderlo. Der untermauert nämlich die Vermutung der Kommissare, indem er behauptet, dass Anja große Angst vor ihrem Mann hatte. Erste Zweifel an Beate Jacobys Aussage tauchen auf, als sich herausstellt, dass die Angestellte selbst ein Motiv gehabt hätte, ihre Chefin zu töten: Statt die gebrauchten Blutegel zu vernichten, wilderte Beate Jacoby die Egel in einem sogenannten "Rentnerteich" aus. Damit setzte die passionierte Tierschützerin die Lizenz der Blutegel-Farm und somit die Lebensgrundlage ihrer Chefin aufs Spiel. Schließlich gelangen die Ermittler der SOKO Stuttgart durch einen Internetkommentar auf die richtige Spur. (Text: ZDF)

  • S07E23 Shopping-Queen

    • March 31, 2016
    • ZDF

    Ein vermeintlich harmloser Shopping-Trip endet für eine elegant gekleidete Frau tödlich: Lydia Sturm, die Ehefrau eines Spediteurs. Lydia Sturm wird in der Testkauf-Agentur Tilly Brönner mit dem Absatz ihres eigenen Pumps im Hals aufgefunden. Die erste Recherche führt die Ermittler zum Ehemann des Opfers, Theo, der seine Frau vor drei Wochen verlassen hat. Theo Sturm gibt an, sich von seiner Frau getrennt zu haben, weil sie mit ihrer Kaufsucht seine Transportfirma an den Rand des Ruins geführt habe. Das wird durch seine Buchhalterin Marie Krötz bestätigt. Neue Fragen tun sich auf, als beim Opfer 5000 Euro sichergestellt werden. Diese Summe kann sich auch Tilly Brönner nicht erklären. Laut ihrer Aussage war das Opfer notorisch in Geldnot und bat Brönner, ein paar Testkäufe für sie erledigen zu dürfen. Einer davon führte sie in die Boutique von Barbara Herbst. Es stellt sich heraus, dass Herbst regelmäßig gut gemachte Fälschungen an ahnungslose Kundinnen verkauft. Ist Lydia Sturm dahintergekommen und hat die Boutique-Besitzerin erpresst? Durch Fingerspuren auf den sichergestellten Geldscheinen kommen die Kommissare schließlich auf die Lösung des Falls. (Text: ZDF)

Season 8

  • S08E01 Tabu

    • October 6, 2016
    • ZDF

    Auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft wird eine tote junge Frau gefunden: Daryna Radenkova ist vor einem halben Jahr aus der Ukraine geflüchtet. Sie sollte eigentlich vor drei Wochen abgeschoben werden. Den Kommissaren stellt sich nun die Frage: Wo war sie in dieser Zeit? Paula Voss' Recherchen im Flüchtlingsheim führen die Ermittler zu Rolf Ochs und dessen Frau Helene. Denn das Opfer war für das Ehepaar als Haushaltshilfe tätig. Doch auch Paula Voss rückt in den Fokus der Ermittlungen. Laut Aussage einer weiteren Flüchtigen, die durch den Heimleiter Hannes Wittek ausfindig gemacht wurde, kannten sich die Journalistin und das Opfer - was Paula bisher bestritten hat. Erhärtet wird der Verdacht gegen sie, als Spuren des Opfers in Paulas Wohnung sichergestellt werden können. Alles deutet darauf hin, dass Paula eine Beziehung mit dem Opfer führte. Martina geht der Fall besonders nahe, da Paula mehr für die Ermittlerin zu sein scheint als nur eine Freundin. Schließlich erfährt der Fall eine Wendung, als Unstimmigkeiten in den Aussagen des Ehepaars Ochs auftauchen. Die Ermittler stoßen auf eine Familientragödie mit fatalen Spätfolgen. (Text: ZDF)

  • S08E02 Rendezvous mit dem Tod

    • October 13, 2016
    • ZDF

    Getränkeproduzent Ludger Ruge und Millionenerbin Silke Bach werden auf ihrer romantischen Neckarfahrt aus unbekannter Richtung beschossen. Für Silke Bach kommt jede Hilfe zu spät. Zunächst vermuten die Ermittler ein Eifersuchtsdrama. Silke Bachs Ehemann Fabian wusste zwar nichts von der Affäre mit Ludger Ruge, doch als bekannt wird, dass Silke die Scheidung eingereicht hat, wird er zum Hauptverdächtigen. Aber er hat ein Alibi. Die Ermittler erhoffen sich Informationen von einer Gruppe Jugendlicher, welche zum Tatzeitpunkt am Neckarufer gefeiert hatte, und werden fündig. Tatsächlich verrät ein Handyvideo: Die Kugel war für Ludger Ruge bestimmt. Ermittlungen führen zur Destillerie, die Ludger gemeinsam mit seinem Bruder Michael Ruge und dessen Frau Ariane betreibt. Auf der Firmenfestplatte des Getränkeproduzenten finden sich eindeutige Indizien für einen Auftragsmord. Hatte Michael Ruge einen Mörder auf seinen Bruder Ludger angesetzt, weil dieser die Firma auflösen wollte? Doch auch Michaels Frau Ariane hatte Zugriff auf den Firmenrechner. (Text: ZDF)

  • S08E03 Faustrecht

    • October 20, 2016
    • ZDF

    Der ehemalige Box-Champion Sascha Wacker wird im Krankenhaus durch eine Überdosis Adrenalin ermordet. Wacker hatte im Boxstudio Koos in einem Resozialisierungsprojekt gearbeitet. Sein wichtigster Klient war Mike Ketsche, der unbedingt ins Profilager wollte. Die SOKO vermutet, dass Wacker sich durch die Veranstaltung illegaler Faustkämpfe Feinde gemacht hatte. Da werden beim Leiter des Boxstudios, Ingo Koos, Adrenalin-Pens entdeckt. Wusste Koos von Wackers illegalen Faustkämpfen, und wollte er seine Position als Projektleiter nicht aufs Spiel setzen? Der neue KTU-Mitarbeiter Erik Thiel, selbst aktiv im Boxstudio Koos, liefert neue Hinweise: Dem Mord an Wacker war ein Streit mit Mike Ketsche vorausgegangen. Ketsche weist jedoch jede Schuld von sich. Bald gerät auch Thiel selbst unter Mordverdacht, als sein Dienstausweis im Spind des Opfers gefunden wird. Weitere Ermittlungen zeigen, dass auch der angehende Profi Ketsche als Boxer bei den illegalen Faustkämpfen antritt. Seine Bewährungshelferin Tanja Probst verspricht Besserung, und auch Ketsche gibt sich redselig: Die Einnahmen daraus seien lediglich für seinen ersten großen Boxkampf bestimmt gewesen, und Sascha Wacker habe ihn dabei unterstützt. Doch als klar wird, dass Ketsche seinen Trainer ausgemustert hatte, sieht es nicht gut aus für den angehenden Profi. (Text: ZDF)

  • S08E04 Fluch des Geldes

    • October 27, 2016
    • ZDF

    Der Geldtransporter-Fahrer Marc Roeder wird im Inneren seines Kombis erschossen aufgefunden. Drei Wochen zuvor hatte es einen Raubüberfall auf seinen Geldtransporter gegeben. Loretta Heinze, ebenfalls Mitarbeiterin der Geldtransporter-Firma "Garant", war während des Überfalls an Roeders Seite und auch privat mit ihm liiert. Hat ihr heimlicher Verehrer Niklas Rehberg, Chef der Firma "Garant", Marc Roeder aus unerfüllter Liebe ermordet? Bald jedoch häufen sich die Indizien, dass der Mord in direktem Zusammenhang mit dem vorherigen Überfall stehen muss. Doch trotz der Festnahme der mutmaßlichen Täter bleibt die Beute verschwunden. Jakub Stehlik, Bruder eines der Täters, hatte Roeder im Krankenhaus aufgesucht und bedroht. Vielleicht wegen der verschwundenen Beute? Die SOKO ermittelt schließlich, dass Rehberg selbst die Infos zum Raub auf den Geldtransporter an die Täter weitergegeben hatte. Hatte Roeder das herausgefunden und musste verschwinden? Es stellt sich heraus, dass Roeder die Beute selbst weggeschafft hatte. Doch sein Geldversteck ist leer. Fündig werden die Ermittler bei Alt-Rocker Anton Kreutzner, der nun in den Fokus der Ermittler rückt. Doch erst der Fund der Tatwaffe bringt schließlich die überraschende Lösung. (Text: ZDF)

  • S08E05 Dirty Harry

    • November 3, 2016
    • ZDF

    Der Kleinkriminelle Jörg Driesner wird tot am Waldrand gefunden. Bald wird klar, dass Driesner Senioren durch falsche Lotteriegewinne um ihre Ersparnisse gebracht hatte. Driesners letzter Anruf führt die SOKO-Ermittler in eine gutbürgerliche Wohnsiedlung. Dort geht der besorgte Senior Dietmar Notz gerade einer angeblichen Einbruchserie auf den Grund. Er beteuert allerdings, Driesner nie gesehen zu haben. Ermittlungen ergeben, dass Driesner einen heftigen Streit mit seinem Mitbewohner Olaf Kerner hatte. Doch Kerner ist nicht auffindbar. Die weitere Auswertung der getätigten Anrufe schockiert: Driesner und Kerner prellten Senioren durch die Besteuerung vermeintlicher Lotteriegewinne um ihre Ersparnisse. Unter den Opfern befinden sich auch die Nachbarn von Dietmar Notz: Berta und Gottlieb Hermann. Gottlieb Hermann leidet seit Kurzem an Amnesie und liegt im Krankenhaus. Bei den Ärzten und Ermittlern kommen Zweifel auf. Vor allem, als die drei unbefangenen Nachbarn sich zunehmend in Widersprüche verstricken. (Text: ZDF)

  • S08E06 Mordssendung

    • November 10, 2016
    • ZDF

    Während einer Night-Talk-Radiosendung gibt es einen alarmierenden Anruf: Der arbeitslose Informatiker Jochen Kappler will sein Leben beenden. Als die herbeigerufenen Beamten am Tatort eintreffen, wird anhand der Spurenlage schnell klar, dass der Suizid nur vorgetäuscht war. In Verdacht gerät der Stiefvater des Opfers, Heinz Mahlmann, der am Abend der Tat einen heftigen Streit mit Jochen Kappler hatte. Aber auch der Studienfreund Hugo Stange gerät unter Verdacht. Das Opfer schnorrte sich bei ihm hemmungslos durch. Doch reicht das für einen Mord? Die weiteren Ermittlungen führen zu Hanna Lohr, der Talkmasterin der Sendung, und zu Studiotechniker Nils Boden. Die beiden haben zusammen mit Jochen Kappler die Radiosendung als Studienprojekt entwickelt und diese dann ohne ihn erfolgreich gemacht. Und jetzt wollte Kappler einen Anteil vom Erfolg abhaben. Offenbar hat er die beiden früheren Kollegen erpresst. Von welchem Geheimnis wusste das Opfer, und für wen lohnte es sich, dafür einen Mord zu begehen? (Text: ZDF)

  • S08E07 Hakuna Matata

    • November 17, 2016
    • ZDF

    Ein harmloser Spaziergang endet für die Kenianerin Carolyn Wanjiru tödlich im Neckar. Die Vermutung liegt nahe, dass der Mord einen rassistischen Hintergrund hat. So gerät der stadtbekannte Nazi Hannes Jansen unter Verdacht. Er wurde beobachtet, wie er eine Auseinandersetzung mit dem Opfer und dessen Begleiter in der Nähe des Tatorts hatte. Doch er bestreitet die Tat und lenkt den Verdacht auf Carolyns dunkelhäutigen Begleiter. Bei diesem handelt es sich um Sammy Pendo, ebenfalls Kenianer, der seit zwei Monaten als Gast von Teresa Seidel in Stuttgart lebt. Es stellt sich heraus, dass Sammy und Carolyn aus derselben Stadt in Kenia stammen und sich zufällig in Stuttgart wiedertrafen – und verliebten? Eifersucht als Motiv würde zu zwei Personen passen: zum einen zu Teresa Seidel, die aber ein Alibi vorweisen kann, und zum anderen zu Holger Stübner, dem deutschen Ehemann des Opfers. Stübner beteuert, nichts mit der Tat zu tun zu haben. Die Ermittler finden aber heraus, dass es um die Beziehung des Ehepaares nicht gut stand und Holger Stübner des Öfteren handgreiflich wurde. Der Fall scheint klar zu sein. Doch als Flugtickets nach Kenia auftauchen, erfährt der Fall eine neue, unerwartete Wendung. (Text: ZDF)

  • S08E08 Wenn Sterne lügen

    • November 24, 2016
    • ZDF

    Die allmorgendliche Yogastunde wird der Unternehmerwitwe Natalie Bauer zum Verhängnis. Mit einer Skulptur wird sie brutal erschlagen. Natalies Stieftochter Pia Bauer und ihr Verlobter Rolf Geusen, Geschäftsführer der Firma, die Natalie Bauer gehörte, finden die Leiche. Zudem taucht im Kalender der Toten mehrere Male der Name Chloe auf. Wer ist diese Frau? Schnell finden die SOKO-Ermittler heraus, dass es sich um die Aura-Interpretin Chloe von Tretten handelt. Natalie Bauer suchte sie nach dem Tod ihres Mannes auf, um Orientierung im Leben zu finden. Aber leider konnte die Aura-Interpretin ihr nichts Gutes prophezeien. Währenddessen konnte anhand eines Fingerabdrucks Niklas Vollmer ermittelt werden, ein arbeitsloser Kunsthistoriker, der seit Wochen eine geheime Liebesbeziehung zum Opfer unterhielt. Er kann kein Alibi vorweisen. Auch Rolf Geusen und Pia Bauer rücken ins Zentrum der Ermittlungen. Bei Natalies aufwändigem Lebensstil wäre am Ende für Pia kein Vermögen übrig geblieben, das sie hätte erben können. Und Rolf Geusen wurde anlässlich einer Revision in der Firma illegaler Geldentnahmen überführt. Beide haben demnach ein Motiv, allerdings fehlen die Beweise. Die SOKO steht vor einer Gleichung mit vielen Unbekannten. (Text: ZDF)

  • S08E09 Drei Schüsse für Friedemann

    • December 1, 2016
    • ZDF

    René Olschewski wird aus dem Gefängnis entlassen und kurz darauf erschossen aufgefunden. Die Vermutung liegt nahe, dass der Mord mit dem Verbrechen zu tun hat, das ihn ins Gefängnis brachte. Vor acht Jahren erschoss René Olschewski bei einem Einbruch einen Wachmann und wurde damals auf der Flucht festgenommen. Seine Komplizen kamen auch nicht davon: Henry Maurer hatte sich freiwillig gestellt, und Gabi Endress kam beim Zugriff ums Leben. Kommissar war seinerzeit Friedemann Sonntag. Seine damalige Kommissaranwärterin Theresa Engelhardt hat die tödlichen Schüsse auf Gabi Endress abgegeben. Wollte Olschewski seine Freundin von damals rächen, und das ging schief? Theresa Engelhardt behauptet, Olschewski seitdem nicht mehr wiedergesehen zu haben. Außerdem hat sie für die Tatnacht ein Alibi, das Friedemann bestätigt. Die Ermittlungen gehen zunächst in Richtung Henry Maurer. Der ist mittlerweile wohlsituiert und führt ein gutes Leben. Doch woher hat er das Geld für seinen Lebenswandel? Die Beute von damals gilt immer noch als verschwunden. Die Vermutung liegt nahe, dass die verschollene Beute und der Mord an Olschewski zusammenhängen. Mehr Infos dazu erhoffen sich die Ermittler von Magda Endress, Gabis Großmutter. Sie pflegte einen guten Umgang mit dem Opfer. Aber auch sie kann den Ermittlern keine erhellenden Neuigkeiten liefern. Schließlich führt die gefundene Beute zur Lösung des Falls. (Text: ZDF)

  • S08E10 Kaiserbaby

    • December 8, 2016
    • ZDF

    Der Inhaber einer so genannten Puppenklinik wird tot in seiner Werkstatt von einem Paketboten aufgefunden. Ihm wurde der Finger abgetrennt. An den Folgen des Blutverlustes ist er gestorben. Alles deutet auf einen missglückten Raubmord hin, bei dem das Objekt der Begierde, zurückblieb: das "Kaiserbaby", eine Puppe, die nach dem Vorbild des letzten deutschen Kaisers angefertigt wurde. Für den Lehrling David Engstrom ist das alles zu viel. Die ersten Spuren vom Tatort führen die Ermittler zu Florim Berisha – einem Hausmeister mit bewegter Vergangenheit. Doch der weist jegliche Schuld von sich. Weitere Ermittlungen deuten auch auf Martin Griener hin, Davids Vater. Als Firmenbesitzer war ihm die Berufswahl seines Sohnes ein Dorn im Auge. Wie sich herausstellt, ging er sogar so weit, Florim Berisha zu engagieren, um den Puppendoktor einzuschüchtern. Der Fall scheint klar: Berisha hat dem Opfer den Finger abgetrennt, damit er David entlässt. Aber zweifelsfrei nachgewiesen werden kann es ihm schließlich nicht. Die SOKO muss ihn wieder auf freien Fuß setzen und von vorne anfangen. Die Ermittler finden schließlich ein Video, das zufällig von einer der Puppen aufgenommen wurde und Uwe Hahn, den Paketboten, nach einem Tankstellenüberfall zeigt. Wusste das Opfer um die Aufnahme und hat den Paketboten erpresst? Schließlich führt die Erkenntnis der Gerichtsmedizin, dass es zwei Schnittstellen gibt, die zeitlich auseinander liegen, zum wahren Täter. (Text: ZDF)

  • S08E11 Tante Emma

    • December 15, 2016
    • ZDF

    Emma Bukowksi ist schockiert. Im Beisein von Friedemann Sonntag findet sie ihre Schwester Ilse Hofer erschlagen im gemeinsamen Lebensmittelladen auf. Die Verwüstungen im Geschäft deuten auf einen Einbruch hin, aber Harry Klein, der Lebensgefährte des Opfers, ist da anderer Meinung. Er vermutet Entmietungsvandalen hinter dem Ganzen und gibt dem Immobilienspekulanten Jonas Läpple die Schuld an dem Mord. Laut Friedemanns Angaben gibt es seit geraumer Zeit immer wieder solche Vorfälle, welche die Mieter dazu bewegen sollen, auszuziehen. Die Meinung der Anwohner ist klar: Jonas Läpple will die Gentrifizierung mit aller Macht vorantreiben und daraus Kapital schlagen. Als Rico Sander eine verdächtige E-Mail auf Ilse Hofers Rechner findet, sieht es düster aus für Läpple. Aber dem gewieften Spekulanten ist vorerst nichts nachzuweisen. Die Ermittlungen bringen zudem ans Licht, dass Harry Klein Schulden bei seiner Freundin hatte. Doch nicht nur Läpple und Klein stehen im Fokus der Ermittlungen. Auch der Sohn des Opfers, Manuel Hofer, macht sich verdächtig. Ilse Hofer drohte ihrem unfähigen Sohn, ihn als Erbe nicht zu berücksichtigen, wenn er sein Leben nicht auf die Reihe bekommt. Ist das ein Grund, seine Mutter zu erschlagen? Erst als die SOKO herausfindet, dass Jonas Läpple und Manuel Hofer ein gemeinsames Geheimnis haben, kommt sie dem wahren Ausmaß der Tragödie auf die Spur. (Text: ZDF)

  • S08E12 Bereit bis in den Tod

    • December 22, 2016
    • ZDF

    In einem Stuttgarter Luftschutzbunker wird die Leiche eines Mitglieds des "Prepper Stuttgart e.V." aufgefunden. Der Fall führt das Team der SOKO in die unbekannte deutsche Prepper-Szene. Bald gerät Timo Höger in den Fokus der Ermittlungen. Er war erst vor wenigen Tagen bei einer Übung mit seinem nun toten Vereinskameraden aneinandergeraten. Offenbar konkurrierten beide Männer um den zukünftigen Vereinsvorsitz. Doch Höger weist alle Schuld von sich. Außerdem gerät Andrea Oellers unter Tatverdacht. Die junge Journalistin war unter dem Vorwand, ein Buch über die Prepper-Bewegung zu schreiben, in den Verein eingetreten. "Prepper" (abgeleitet von "to be prepared", "bereit sein") bezeichnet Personen, die sich mittels individueller Maßnahmen auf jedwede Art von Katastrophe vorbereiten. Andrea Oellers' Vater beging vor mehreren Wochen Selbstmord. Der depressive Mann mit ausgeprägter Angststörung war Mitglied des Vereins, doch deren Katastrophenfantasien haben seine psychologischen Schwierigkeiten verstärkt - bis er keinen Ausweg mehr sah. Oellers gibt den Preppern die Schuld am Tod ihres Vaters. Eine andere Spur führt zu Philipp Leutnant, der ein Geschäft für Prepper-Artikel führt. Er handelt unter anderem auch mit Gold. Falschgold, wie sich herausstellt. Das Opfer war Leutnant auf die Schliche gekommen. Musste es deshalb sterben? Neue Erkenntnisse führen die Ermittler zurück auf Timo Högers Spur. Der hatte eine Affäre mit der Ehefrau des Opfers, Laura Pabst. Erik Pabst wusste darum und war entschlossen, Höger aus dem Verein zu drängen. Als der verschwundene Laptop des Opfers gefunden wird, erfährt der Fall eine neue Wendung und liefert die Spur zum wahren Täter. (Text: ZDF)

  • S08E13 Wechselschritt

    • December 29, 2016
    • ZDF

    In der Tanzschule Wörbel, Hauptquartier des Tanzvereins "Rot-Blau Wechselschritt", stirbt Caro Petermann an einem Stromschlag. Kein Unfall, sondern ein gezielter Anschlag. Das Attentat führt das Ermittlerteam in die von Hass und Intrigen gespickte Stuttgarter Standardtanz-Szene. Vor allem vor der anstehenden Vereinsmeisterschaft treten Rivalitäten zu Tage. Stehen die häufigen Unfälle in der Tanzschule damit in Zusammenhang? Star und Objekt der Begierde aller Tänzerinnen ist dabei Hannes Petermann, der Ehemann des Opfers. Als bester Tänzer des Clubs buhlen gleich zwei Frauen um seine Gunst: die Ex-Profitänzerin Sarah Kortner und die schüchterne Schneiderin Melanie Schultz. Doch würden die beiden auch so weit gehen, für ihre Leidenschaft einen Mord zu verüben? Abgesehen von den Sabotageakten, geraten auch die Inhaber der Tanzschule, Dietmar und Vera Wörbel, in den Fokus der Ermittler. Die Tanzschule hat finanzielle Probleme, und Dietmar hat versucht, sich mit diversen Versicherungsbetrügereien über Wasser zu halten. Ist der Mord ein weiterer versuchter Versicherungsbetrug, der missglückte? Kurze Zeit später hat der Tanzschulbesitzer einen Autounfall, bei dem er fast sein Leben verliert. Es stellt sich heraus: Das Auto wurde manipuliert. Die Untersuchung des Autos fördert schließlich den endgültigen Beweis zu Tage und liefert einen überraschenden Täter. (Text: ZDF)

  • S08E14 Melodie des Todes

    • January 12, 2017
    • ZDF

    In den Räumen von StuggiBeats wird die Managerin und Mitinhaberin Alexandra erschlagen aufgefunden. Der Fall führt das Team der SOKO in die Stuttgarter Musikszene. Dem ersten Anschein nach könnte es sich bei der Tat um einen Raubmord handeln. Darauf deuten die Spurenlage am Tatort sowie eine fehlende und extrem teure Slide-E-Gitarre hin. Erste Ermittlungsschritte führen zu dem Rocker Jan Kilmann, der das Opfer gefunden hatte. Aber auch der Straßenmusiker Finn Brückner gerät unter Verdacht. Er hatte den letzten Termin beim Opfer, und es könnte sein, dass er sich durch den Raub der Slide-Gitarre bereichern wollte. Bei Kilmann wird festgestellt, dass das Label seinen Vertrag kündigen wollte. Er behauptet jedoch, dies sei nur eine Drohung gewesen. Während Jo auf der Suche nach Finn und dessen Freundin Elli Friedrich ist, finden die Ermittlerinnen heraus, dass Kilmann sie angelogen hat. Sein Alibi ist geplatzt, denn er kam über eine Stunde zu spät zu seinem Auftritt und hätte somit die Möglichkeit gehabt, das Opfer zu erschlagen. Währenddessen stellt sich heraus, dass auch die andere Inhaberin des Labels, Tanja Degen, ein Motiv hat. Sie hatte Kontakt zu einem Berliner Major-Label geknüpft und wollte sich diesem mit StuggiBeats und dessen Künstlern anschließen. Doch das ging komplett gegen Alexandras Vorstellungen. Als One-Way-Flugtickets von Stuttgart nach New York auftauchen, tut sich eine neue Spur auf, die zu dem wahren Täter führt. (Text: ZDF)

  • S08E15 Wie du mir

    • January 19, 2017
    • ZDF

    Ein brutaler Doppelmord, gefolgt von einem Gewaltverbrechen, stellt die SOKO vor große Schwierigkeiten. Die Fälle scheinen nichts miteinander zu tun zu haben, doch Selma hat Zweifel. Anja Rühle und ihr Vater Albert Behrens, Chef einer Baufirma, werden mit einem Jagdgewehr kaltblütig erschossen. Verdächtigt wird zunächst Olaf Munzinger, ein ehemaliger Mitarbeiter und passionierter Jäger, der kürzlich wegen eines Alkoholproblems gefeuert wurde. Munzinger belastet allerdings Andreas Rühle schwer, den Ehemann Anjas. Angeblich sei die Ehe kaputt gewesen und Rühle in den Augen des Schwiegervaters ein Versager. Doch es stellt sich heraus, dass Rühle ein felsenfestes Alibi hat. Als die SOKO mit einem weiteren Fall betraut wird - einem versuchten Totschlag -, glauben sie, den Schlüssel zur Lösung der Fälle gefunden zu haben. Denn in beiden Fällen gibt es jeweils einen Hauptverdächtigen: Andreas Rühle im einen, Daniel Sperber im anderen Fall. Die beiden haben das jeweils beste Motiv, aber nicht zu erschütternde Alibis. Selma vermutet, dass einer für den anderen gemordet hat, beziehungsweise morden wollte; denn das andere Opfer, Elmar Kesten, lebt noch. Es gibt keine Verbindung der Täter zu den Opfern. Mit diversen Tricks und Kniffen versuchen die Ermittler, Rühle und Sperber eine Verbindung nachzuweisen, aber alles ist umsonst. Zwei perfekte Verbrechen? Den beiden ist scheinbar nichts nachzuweisen. (Text: ZDF)

  • S08E16 Bei Einschluss Mord

    • January 26, 2017
    • ZDF

    Miro Hauser, der Mann, der Selma niedergestochen hat, ist zurück. Nach einem Jahr Haft steht er kurz vor seiner Entlassung. Zu diesem Zeitpunkt wird der JVA-Beamte Gernot Pröll ermordet. Unter den Gefängnisinsassen war Pröll gefürchtet. Er galt als willkürlich und brutal. Außerdem betrieb er Handel mit Schnaps, Zigaretten und Drogen. Vor einigen Wochen hatte er Miro Hauser krankenhausreif geschlagen. Hat der Häftling sich nun gerächt? Außerdem geraten Max Welfert und seine Frau Tamara in den Fokus der Ermittlungen. Max sitzt wegen eines großangelegten Anlagebetrugs im Gefängnis. Er hatte es in den vergangenen Monaten schwer unter den zum Teil gewalttätigen Mitinsassen und wurde häufig Opfer von Übergriffen - bis Pröll Max unter seinen persönlichen Schutz gestellt hat. Als Gegenleistung hatte Pröll von der hochattraktiven Tamara Sex verlangt. Ebenfalls in den Fokus gerät die Gefängnisdirektorin Ina Hausmann. Sie ließ Pröll mit seinen Geschäften gewähren. Die Ermittler finden heraus, dass vor einigen Monaten ein Gefangener Ina und Pröll als Geiseln genommen hat. Gibt es einen Zusammenhang mit dem Mord? Die Hinweise verdichten sich zunehmend, dass Miro Hauser mehr über den Mord weiß, als er zugibt. Offenbar erpresst er jemanden. Dann überschlagen sich die Ereignisse. Die Ermittler können in letzter Sekunde einen Gefängnisausbruch vereiteln und stoßen im Zuge dessen auf den wahren Täter. (Text: ZDF)

  • S08E17 King of Vegan

    • February 2, 2017
    • ZDF

    Fred Berg, "King of Vegan", Gesicht einer populären veganen Online-Kochshow, wird in seinem Kochstudio erschlagen aufgefunden. Sein Tod führt das SOKO-Team in eine eingeschworene Welt. Gefunden wurde Fred von Helena Meister, seiner Entdeckerin und Produzentin. Am Vortag hatten sie mit den Dreharbeiten zu einem Pilotfilm begonnen, mit dem der Sprung vom Internet ins Fernsehen gelingen sollte. Außerdem fehlen 20 000 Euro in bar und sein Handy. Susa Freitag, Bergs Ex-Freundin, ist schockiert von seinem Tod. Durch sie war Fred zum Veganer geworden. Obwohl Susa etwas gegen die kommerzielle Ausrichtung der Sendung hatte, war sie als Beraterin tätig. Der erste Verdacht geht in Richtung Franziska Waller, der Mutter eines Teenagerfans von Fred. Sie macht ihn persönlich dafür verantwortlich, dass ihre Tochter mangelernährt im Krankenhaus liegt. Aber auch Freds Bruder Willem Berg wird verdächtigt. Die Brüder hatten gegeneinander prozessiert. Es ging um den Namen der elterlichen Metzgerei, in dem der "King of Vegan" nicht mehr auftauchen wollte. Willem war dadurch in eine finanzielle Schieflage geraten. Der Gerichtsmediziner Benedikt Förster findet heraus, dass der Vegan-Star sich keineswegs ausschließlich vegan ernährte – einmal Metzgersohn, immer Metzgersohn. Genug Potenzial also für eine Erpressung. Wurden dafür die 20 000 Euro verwendet? Als schließlich das Handy des Opfers gefunden werden kann, wendet sich der Fall und fördert den wahren Täter zu Tage. (Text: ZDF)

  • S08E18 Ferngesteuert

    • February 9, 2017
    • ZDF

    Die Kinder von Adam Hell, einem erfolgreichen Unternehmer im Bereich Smart Home, werden entführt. Das SOKO-Team findet heraus, dass der Entführer Hells SUV gehackt und ferngesteuert hat. Somit steht fest: Der Entführer muss Kenntnisse im IT-Bereich haben. Die Mutter der Kinder, Sonja Meyer, ist mit Adam Hell in einen Sorgerechtsstreit verwickelt. Scheinbar würde sie alles tun, um ihre Kinder zurückzubekommen. Für die Tatzeit hat sie aber ein Alibi. Zudem gerät ein ehemaliger Geschäftspartner von Adam in den Fokus der Ermittlungen: Fynn Cassen. Er hätte gute Gründe, von Adam Geld zu erpressen. Adam Hells IT-Firma begann gerade, Erfolg zu haben, als Fynn ausgeschieden ist. Allerdings kann auch er ein Alibi für den Entführungszeitraum vorweisen. Der ferngesteuerte SUV wird gefunden. Leider ohne die Kinder. Am Wagen hat der Entführer ein Tracking-Modul zurückgelassen, das zu einer Drohne gehört. Somit konnte der Wagen von überall gesteuert werden. Eine besondere Herausforderung für Rico. Bei einer Hausdurchsuchung gerät Alina Domzol, die Haushälterin von Adam Hell, unter Verdacht. Bei ihr wird der Kaufbeleg einer Drohne gefunden, und die SOKO findet heraus, dass Alina Informationstechnik studiert hat. Auch Sonja Meyer rückt mehr und mehr in den Fokus: Spuren auf ihrem Computer, die ins Darknet führen, erhärten den Verdacht gegen sie. Als schließlich die Drohne des Entführers gefunden werden kann, heftet sich Rico an dessen „digitale Fersen“. (Text: ZDF)

  • S08E19 Tod in der Markthalle

    • February 16, 2017
    • ZDF

    Die historische Markthalle wird zum Tatort: Während einer Tour, die die Touristenführerin Elke Kettler leitet, wird der Obsthändler Hans Dörfler tot aufgefunden. Er war im Begriff, seinen Standplatz seiner Tochter Simone zu übergeben. Seit er kürzergetreten war, kümmerte sich Simone gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Florian Hoss um den Obststand. Doch die Standplätze in der Markthalle sind rar und begehrt. Sie können nicht einfach weitervererbt werden. Das ruft den Kaviarhändler Erik Setzkorn auf den Plan. Er bemüht sich schon länger um einen Stand und hat ein Auge auf den Platz der Dörflers geworfen. Nach dem Tod des Standinhabers sieht er jetzt seine Chance gekommen. Die Ermittlungen fördern zudem zutage, dass Simone nach einem Streit mit dem Vater kurz vor der Tat bei ihm ausgezogen war. Offenbar missbilligte ihr Vater die Beziehung zu Florian, der früher drogenabhängig war. Dörfler drängte seine Tochter, sich von ihm zu trennen. Bei der Obduktion der Rechtsmedizin stellt sich heraus, dass das Opfer todkrank war. Hans Dörfler litt an Krebs und hatte nicht mehr lange zu leben. Außerdem finden die Ermittler heraus, dass Simones tot geglaubte Mutter noch am Leben ist. Die Vermutung liegt nahe, dass die Krankheit und das Auftauchen der Mutter in Verbindung stehen. Doch liegt in dieser Tragödie auch der Grund für den Mord? Schlussendlich bringt eine Fuhre wenig fruchthaltiger Bananen die Lösung des Falls. (Text: ZDF)

  • S08E20 Viel Liebe

    • February 23, 2017
    • ZDF

    Der Mord an dem Fitnessclub-Besitzer Martin Keuerleber lässt die Kommissare der SOKO in das Innenleben einer intakten polyamoren Beziehung blicken, die so manche Überraschung birgt. Zunächst gerät jedoch Stefanie Keuerleber, die Ehefrau des Opfers, ins Visier der Ermittler. Im Wohnviertel des Ehepaars halten sich schon lange die Gerüchte, dass es um die Ehe der Keuerlebers nicht gut stand. Sogar von gewalttätigen Ausbrüchen ist die Rede. Doch auch die polyamoren Nachbarn Luise Bergmann, Mark Schildt und Daniel Mommsen machen sich verdächtig: Sie haben verschwiegen, dass das Opfer seine Investition in ihr Kunstcafé zurückgezogen hatte und somit ihr Traum vom eigenen Café zu platzen drohte. Bei der Vernehmung des Trios erleben die Ermittler ein Novum: Alle drei gestehen den Mord und nehmen die Schuld unabhängig voneinander auf sich. Das Team der SOKO steht nun vor der ungewöhnlichen Aufgabe, zwei der drei Geständigen als Täter ausschließen zu müssen, um den einen, wahren Schuldigen zu finden. Ein von Rico erstelltes Persönlichkeitsmodell stellt sich dabei als hilfreich heraus und bringt die drei zum Reden. So erfahren die Ermittler, dass Daniel das nötige Täterwissen fehlt und Mark das Opfer schon vor Tagen bedroht hat. Der Täter scheint gefunden. Doch der Schein trügt, denn Mark Schildt hat ein Alibi, das er vorher nicht angegeben hatte. Der Fokus liegt nun auf Luise. Bereitwillig erzählt sie, was tatsächlich am Tatabend geschehen ist. Aber auch hier treten Ungereimtheiten auf, die den Ermittlern zu denken geben. (Text: ZDF)

  • S08E21 Der Held von Stuttgart

    • March 2, 2017
    • ZDF

    Wochenlang wurde Daniel Pflüger als Held gefeiert. Er hatte Zivilcourage bewiesen und einen Mann davor bewahrt, zusammengeschlagen zu werden. Doch jetzt ist der Held von Stuttgart tot. Die SOKO findet heraus, dass sich Daniel Pflügers Leben nach der Heldentat gewandelt hat. Der Möbelpacker wollte sogar seinen Chef Marek Hofmann anzeigen, weil der in seiner Firma Schwarzarbeiter beschäftigt hat. Ein erster Ansatz für die Ermittler. Ein zweiter Ermittlungsansatz ist Jana Rühle, die Mutter des mittlerweile inhaftierten Schlägers. Sie sieht sich und ihren Jungen als die stigmatisierten Opfer, und ihrer Ansicht nach ist Daniel Pflüger daran schuld. Liegt hier tatsächlich ein Motiv vor, oder leidet Jana Rühle nur unter Realitätsverlust? Die weiteren Ermittlungen ergeben, dass auch Paul Behnisch, der Mann, den Pflüger geschützt hat, seinem Retter nicht so dankbar war, wie er zuerst angegeben hat. Seit der Schlägerei kämpft der Bogenschütze um seine sportliche und finanzielle Zukunft. Aber ohne die Falschaussage seines Retters hat Paul Behnisch keine Chance auf eine Versicherungsentschädigung. Gerieten die beiden in einen Streit, der eskalierte? Der Wandel von Daniel Pflüger fördert noch eine Verdächtige ans Tageslicht: Sonja Hofmann, die Frau seines Chefs. Die beiden hatten eine Affäre, und Daniel Pflüger wollte mehr. Sonja sollte sich für ihn und gegen ihren Ehemann Marek entscheiden. Hat Marek von der Affäre erfahren und sich an seinem Mitarbeiter gerächt? (Text: ZDF)

  • S08E22 In guten Händen

    • March 9, 2017
    • ZDF

    Die idyllische Szenerie des Waldfriedhofs wird jäh gestört, als Sabine Dombrowski beim Joggen erschossen wird. Ihr Tod führt die Kommissare zu einem gewieften Versicherungsmakler. Gernot Haffner betreibt erfolgreich eine Versicherungsagentur und ist der Lebensgefährte von Sabine. Die beiden standen kurz vor der Hochzeit. Nur der Noch-Ehemann Mike Dombrowski stand dem Glück im Wege. Sabine wollte ihn von einer schnellen Scheidung überzeugen. Die Ermittler finden außerdem heraus, dass Mike Dombrowski Geldschwierigkeiten hat. Seine Frau hatte den Verkauf der gemeinsamen Wohnung in die Wege geleitet. Durch Sabines Tod würde ihm jetzt der ganze Erlös zufallen. Nach einer Scheidung hätte er nur die Hälfte erhalten und seine Wohnung verlassen müssen. Doch auch im Umfeld der Versicherungsagentur gibt es einige, die etwas gegen Haffner und seine rechte Hand Sabine hatten. Marion Herting, die eine nur schlecht leistende Krankenversicherung abgeschlossen hatte, machte öffentlich mobil gegen die beiden. Sie bestreitet jedoch, etwas mit Sabine Dombrowskis Tod zu tun zu haben. Dann stellt sich heraus, dass Xaver Brunner, der Kabinenführer der Seilbahn zum Friedhof, seine Frau Heike vor kurzem beerdigen musste. Sie wurde von einer Krankenversicherung, die sie über Haffner abgeschlossen hatte, fristlos gekündigt und war wenig später einem Lungenkarzinom erlegen. Offenbar wurde sie von Haffner falsch beraten und dieser von Sabine Dombrowski gedeckt. Die Spuren verdichten sich gegen Xaver Brunner. Oder soll das Ganze nur so aussehen? (Text: ZDF)

  • S08E23 Die Akte Jo

    • March 19, 2017
    • ZDF

    Privatermittler Roland Wilhelm wird ermordet aufgefunden. Dadurch gerät die SOKO in die Stuttgarter Nachtclub-Szene und stellt fest, dass auch einer von ihnen vom Opfer beschattet wurde. Der Bruder Markus Wilhelm gerät als Erstes unter Verdacht, denn das Verhältnis zwischen ihm und Roland war alles andere als gut. Doch auch die Rotlichtgröße Klaus Bühler ist verdächtig, da er von Roland Wilhelm beschattet wurde. Markus Wilhelm und seine Frau Bianca führen eine Buchhandlung. Da sie hoch verschuldet sind, arbeitet Bianca nachts in einer Putzkolonne. Die Ermittler finden in den Unterlagen des toten Privatermittlers Observierungsakten, welche zu Klaus Bühler führen. Der wurde wegen Verdachts auf Steuerhinterziehung beschattet, doch sein Alibi wird von der Nachtclub-Betreiberin Helga Fischer bestätigt. Durch die Ermittlungen im Nachtclub wird ein illegales Kasino im Souterrain des Clubs gefunden, weshalb an Fischers Glaubwürdigkeit gezweifelt wird. Dann erfahren die Ermittler, wie Markus und Bianca trotz hoher Schulden zurechtkommen: Bianca geht nachts einer anderen Tätigkeit nach, als sie angegeben hatte. Welcher Verdächtige ist nun so weit gegangen, die Enthüllung seines Geheimnisses durch Mord an dem Privatermittler zu vereiteln? Die Unterlagen von Roland Wilhelm treiben nicht nur die Ermittlungen voran. Unter dem sichergestellten Material des Mordopfers wird eine weitere Akte gefunden: Jo Stoll wurde ebenfalls von Roland Wilhelm beschattet. (Text: ZDF)

  • S08E24 Spielfeld des Todes

    • March 23, 2017
    • ZDF

    Kilian Lagerbloom, der Sportarzt eines American-Football-Teams, wird erschossen. Zunächst geraten Trainer und Spieler unter Verdacht, aber auch der Sohn des Arztes, Titus, hat ein Motiv. Denn für den Vater war das Team stets die Nummer 1, selbst als die Mutter ums Leben kam. Der Trainer der Mannschaft, Sven Hilger, hatte auch Probleme mit dem Arzt. Denn Lagerbloom schickte Hilger damals als Spieler trotz Kopfverletzungen aufs Feld - mit Spätfolgen. Diese zeichnen sich nun in Form von Aggressivität, Kontrollverlust und Depressionen ab. Dass diese Symptome sogar Hilgers Familie zerstörten, ist für die SOKO mit der Tatsache, dass Lagerbloom ihn aus der Mannschaft wissen wollte, ein starkes Motiv. In Verdacht gerät außerdem Phil Poschner. Der Spieler der "Stuttgarter Sharks" handelt mit illegalen Substanzen, und Lagerbloom drohte ihm, ihn aus der Mannschaft zu werfen. Aber Poschner vertrieb weiter die Dopingmittel. Wollte der Arzt seine Drohung wahr machen und wurde deshalb ermordet? Aber auch der Spieler Lennard Schöpf hat ein Motiv. Der Arzt hatte beim letzten Medizincheck eine typische Sportlerkrankheit festgestellt. Hätte Lagerbloom die Diagnose öffentlich gemacht, wäre der Traum für den zukünftigen NFL-Nachwuchs geplatzt. Als Schöpf mit Poschner in die Praxis einbricht, verfestigt sich das Motiv. Was haben die beiden dort gesucht? Durch Förster stellt sich dann heraus, dass nicht nur Hilger an einer gefährlichen Kopfverletzung leidet. (Text: ZDF)

  • S08E25 Letzte Rettung

    • March 30, 2017
    • ZDF

    Die Rettungssanitäterin Anita Reitberger wird ermordet aufgefunden. Sitzend auf dem Beifahrersitz ihres Rettungswagens. Die Ermittlungen führen in die Rettungswache und deren Umfeld. Timo Waldmann hatte gemeinsam mit Alexander Kohlmetz und dem Mordopfer die letzte Schicht in der Tatnacht. Waldmann hat sich frühzeitig zuhause absetzen lassen, da sein Kind krank war. Mit ihrer Kollegin Sarah Decker lag Anita Reitberger im Clinch. Reitberger war auf die akademische Laufbahn von Sarah neidisch und versuchte immer wieder, sie fachlich zu übertrumpfen. Durch die Ermittlungen in der Wache stellen die Beamten fest, dass der verschrobene Einzelgänger Alexander Kohlmetz schon fast manisch hinter dem Opfer her war. Als Spermaspuren von ihm auf der Jacke des Opfers gefunden werden, gerät er unter dringenden Tatverdacht. Reitberger wollte von ihrem Kollegen nämlich nichts wissen. Die Kommissare können zudem Timo Waldmann nachweisen, dass er gar nicht zu Hause war, sondern seinen Bruder besuchte - den er mit Medikamenten aus dem Giftschrank versorgt. Hatte Anita Reitberger Kenntnis davon, und Waldmann hat sie aus Angst um seinen Job beseitigt? Auch das sonst gute Verhältnis zwischen dem Opfer und seinem Chef Georg Sigl war vor kurzem in die Brüche gegangen. Wie sich herausstellt, fühlte sich das Opfer bei der Wahl zum neuen Dienststellenleiter übergangen. Steckt mehr hinter dem Verhältnis der langjährigen Kollegen? Als Rico Sander Fotos vom Laptop des Opfers auswerten kann, erscheint der Fall in einem neuen Licht. (Text: ZDF)

Season 9

  • S09E01 Mord am Grill

    • September 14, 2017
    • ZDF

    Durch einen manipulierten Stecker wird die Erfinderin des T-Bone-Kings-Grills, Bea Klemm, getötet. Steckt die Tierschützerin Hanna Kraven hinter dieser Tat? Auch der Grillmarktbesitzer Helge Scherbaum hätte ein Motiv. Es gab Streitigkeiten zwischen ihm und Bea über die Teilhaberschaft des erfolgreichen Patents. Auch mit ihrem Freund Bastian soll es Differenzen gegeben haben, da Bea plante, auszuwandern. Vor allem Bastians Mutter Erna war von dieser Idee nicht begeistert. Ihr Sohn ist die einzige Stütze der kranken Frau. Als sich aber herausstellt, dass Helge Scherbaum eine gänzlich andere Vorstellung von der Vermarktung des Grills hatte, gerät er erneut in den Fokus der Ermittlungen. Zudem werden seine Fingerabdrücke auf Bastians Laptop sichergestellt, auf dem recherchiert wurde, wie man jemanden mit Strom töten kann. Es sieht nicht gut aus für den Grillmarktbesitzer. Oder war es doch Bastian, der die Trennung nicht verkraftet hat? Aber auch die aggressive Tierschützerin Hanna Kraven bleibt im Kreis der Verdächtigen. Sie war am Tag der Präsentation des Grills vor Ort und hat Bea als Mörderin beschimpft. Arnaud kann außerdem Textilfasern ihrer Kleidung an den Einbruchspuren am Grillmarkt sicherstellen. Verlor sich die Tierschützerin in ihrem Wahn? Weitere Recherchen ergeben, dass Erna aus krankhafter Mutterliebe die Ex-Frau Bastians vergrault hatte. Ist sie diesmal noch weiter gegangen, nachdem sie zwei Flugtickets in die USA gefunden hatte? (Text: ZDF)

  • S09E02 Pizza Mortale

    • September 21, 2017
    • ZDF

    Der Pizzabäcker Toni Kröger wird in seinem Pizzawagen tot aufgefunden. Direkt vor der konkurrierenden Pizzeria Sagittario. War der Mord der Gipfel mehrerer gegenseitiger Sabotageakte? Die familiengeführte Pizzeria hatte durch den mobilen Imbiss mit großen finanziellen Einbußen zu kämpfen. Früh wird klar, dass der Wirt der Pizzeria, Franco Motta, sein Sohn Paolo und dessen Frau Olivia hinter den Sabotageakten stecken. Der Pizzawagen des Opfers wurde beschmiert und mutwillig beschädigt. Vor kurzem verunglückte Paolo auch noch schwer mit seinem manipulierten Motorroller. Wollte er sich an Toni Kröger für den Unfall rächen? Als die Ermittler erfahren, dass Toni eine Affäre mit Olivia hatte, gerät sie in den Fokus der Ermittlungen. Rico ermittelt außerdem, dass Toni und sein Geschäftspartner Sebastian Hirschberg vor ein paar Wochen an eine Riesensumme Bargeld gekommen sind. Das Geld sollte als getarnte Einnahmen im Pizzawagen gewaschen werden. Doch auch Paolo und Olivia wussten davon und wollten den beiden das Geld abjagen. Als sie einen Überfall auf Sebastian verüben, greifen die Ermittler ein und erfahren, dass Olivia Tonis Zuneigung ihr gegenüber ausgenutzt hat, um an das Geld zu kommen. Sie spielte Toni die wieder aufgeflammten Gefühle nur vor, in Absprache mit ihrem Mann Paolo. Am Ende erweist sich die Halskette des Opfers als Schlüssel zur Lösung. (Text: ZDF)

  • S09E03 Eiskalt

    • September 28, 2017
    • ZDF

    Der Rentner Günther Pfeifer wird tot in seiner Gefriertruhe aufgefunden. Prof. Wolter macht den Fall zum Unterrichtsgegenstand für ihre Studierenden, von denen eine unter Verdacht gerät. Günther Pfeifer lebte seit der Trennung von Ursula Reuter, eine Mitarbeiterin der Uni-Mensa und Mutter der Studentin Svenja Reuter, sehr zurückgezogen. Einer der letzten Kontakte führte zu Frank Köster. Dem unehelichen Sohn? Frank Köster gerät schnell unter Verdacht. Die Überwachungskamera eines Geldautomaten hatte ihn gefilmt, wie er mit der EC-Karte des Opfers Geld abhob. Sein Betreuer Wilhelm Häberle versucht, ihn zu schützen. Frank gesteht zwar, die Leiche in die Gefriertruhe gelegt zu haben, aber den Mord streitet er ab. Währenddessen hat Wolter damit zu kämpfen, dass es offenbar einen technischen Defekt am Thermostat in der Rechtsmedizin gab. Es besteht die Gefahr, dass wertvolle Spuren an der tiefgefrorenen Leiche zerstört wurden. Dadurch rückt die Studentin Svenja Reuter in den Fokus der Ermittlungen. Hat sie den technischen Defekt in der Rechtsmedizin herbeigeführt, um Spuren zu beseitigen? Es stellt sich nämlich heraus, dass ihre Mutter Ursula Reuter sich regelrecht Günther Pfeifer entzogen hatte, weil er die Trennung nicht akzeptieren wollte. Ursula gibt zu, dass sie doch noch einmal bei ihm war, um Schulden zu begleichen. Als die Leiche endlich obduziert werden kann, macht Wolter eine Feststellung, die dem Fall eine neue Wendung gibt und jemanden in den Fokus rückt, den man nicht auf der Rechnung hatte. (Text: ZDF)

  • S09E04 Die Seele ist unsterblich

    • October 5, 2017
    • ZDF

    Eine harmlose Autopanne führt dazu, dass Kriminaldirektor Kaiser in einem Kloster übernachten muss. Seine Nachtruhe wird jäh beendet, als der Abt erschlagen aufgefunden wird. Zu den ersten Verdächtigen gehört der Novize Gregor. Der Abt wollte, dass er das Kloster wegen diverser Vergehen und seiner Drogenvergangenheit verlässt. Hat Gregor ihn deswegen erschlagen – aus Verzweiflung und aus Angst, draußen wieder in alte Muster zurückzufallen? In den Fokus der Ermittlungen gerät zudem Katharina Ziegler, Wirtin und Besitzerin der Brauerei vor Ort, die dank der Braugenehmigung des Klosters sehr erfolgreich das Klosterthaler Bier vertreibt. Diese Genehmigung wollte ihr der Abt aber entziehen. Mit dem Entzug der Lizenz wäre ihre geschäftliche Zukunft in Gefahr gewesen. Die SOKO vermutet, dass Katharina einen Komplizen hatte. Dafür kommt nur Frater Anselm in Frage, der eine größere Geldsumme von ihr erhalten hat. Angeblich eine Spende für das Kloster, was Pater Ignatius, der vorübergehende Abt, bestätigt. Weitere Ermittlungen deuten darauf hin, dass der Mord mit einer kürzlich versuchten Vergewaltigung im Ort zusammenhängt. Tanja Schramm, Kellnerin im Gasthaus von Katharina Ziegler, hatte den maskierten Täter in die Flucht schlagen können. Ein Fall, für den der ermordete Abt sich stark interessierte. Hatte er einen seiner Mönche in Verdacht? Als die Ermittler herausfinden, dass zwei der Mönche leibliche Brüder sind, kommen sie auf die richtige Spur. (Text: ZDF)

  • S09E05 Das Chamäleon

    • October 12, 2017
    • ZDF

    Ein Kundenbetreuer eines Online-Dating-Portals wird ermordert und gibt dem SOKO-Team Rätsel auf. Hagen Busch wird erstochen in seiner Wohnung aufgefunden. Die erste Spur führt zu Mara Scheidhauer. Mit ihr hatte der Kundenbetreuer des Dating-Portals "WaLi" am Abend zuvor ein Date. Zudem gibt ein Nachbar an, dass das Opfer eine Auseinandersetzung mit einem unbekannten Mann gehabt habe. Aber auch Andreas Funk, Geschäftsführer von "WaLi", ist verdächtig. Er hatte dem Opfer diverse Abmahnungen verpasst und schließlich gekündigt. Der IT-Guru streitet aber weitere Probleme ab. Die Ermittlungen fördern den unbekannten Mann zutage, mit dem das Opfer Streit hatte: Manuel Boland. Er gibt zu, dass es beim Streit um seine Ex-Freundin Franziska Probst ging, die jetzt mit Hagen Busch liiert war. Das konnte Boland nicht akzeptieren. Somit rückt auch Franziska Probst in den Fokus. Es stellt sich die Frage, ob sie wusste, dass ihr neuer Freund neben ihr noch andere Frauen datete? Sind die Kommissare hier einer typischen Eifersuchtstat auf der Spur? Doch das ist nicht das einzige unmoralische Vergehen von Hagen Busch. Die Recherche in seiner Cloud belegt, dass er seine Stellung als Kundenbetreuer des Dating-Portals ausgenutzt und mit gefälschten Persönlichkeitstests nach Kundinnen gefischt hat. Wäre das publik geworden, hätte Andreas Funk sein Portal womöglich schließen müssen. Die Cloud des Opfers hält noch eine weitere Überraschung bereit, die schließlich zur Lösung des Falls führt. (Text: ZDF)

  • S09E06 Tödliches Komplott

    • October 19, 2017
    • ZDF

    Die Firma Schrader, ein mittelständisches Unternehmen, wird von den Söhnen des verstorbenen Gründers geführt: Ronald und Mirko. Eines Morgens wird Mirko tot aufgefunden: erschlagen. Von Ronald erfährt die SOKO, dass Mirkos Ehefrau Mona vor Kurzem entführt wurde. Mirko habe sich an die Forderung gehalten, keine Polizei einzuschalten, und zwei Millionen Euro aus dem Firmenvermögen als Lösegeld übergeben. Trotzdem sei Mona nicht freigelassen worden. Mord und Entführung hängen möglicherweise zusammen. Aber wie? Zunächst gerät ein Angestellter des Unternehmens unter Verdacht: Torben Bilic hatte vor Monaten bei einem schweren Arbeitsunfall eine Hand verloren. Die Firma weigerte sich, Schadensersatz zu zahlen. Darüber war Bilic mit dem Opfer in Streit geraten. Aber auch die Chefsekretärin Ilka Wiesner wird verdächtig. Sie hatte eine heimliche Liebesbeziehung zum Mordopfer. Entführung und Mord könnten auch Beziehungstaten sein. Es wird aber auch klar, dass es um das Verhältnis der beiden Brüder nicht zum Besten stand. Mirko wollte sich bereits seit geraumer Zeit auszahlen lassen. Ronald hatte dies verweigert. Während die SOKO noch dabei ist, sämtliche Puzzleteile zusammenzufügen, taucht die entführte Ehefrau des Opfers, Mona Schrader, plötzlich auf. Sie sagt aus, vor wenigen Stunden auf freien Fuß gesetzt worden zu sein. Schnell wird klar, dass Torben Bilic hinter der Entführung steckt. Doch keine Spur vom Lösegeld. Bilic behauptet, es nie erhalten zu haben. Über Umwege führt das Geld schließlich zum wahren Täter. (Text: ZDF)

  • S09E07 La vie en rose

    • October 26, 2017
    • ZDF

    Morgens nach ihrer letzten Vorstellung wird die Transvestitin ZarahLola in der Garderobe des Varietés „La vie en rose“ tot aufgefunden. Neben sich eine leere Champagnerflasche und Tabletten. Zweifel an einem Selbstmord stellen sich schnell ein, als unter der dicken Schminkschicht ein frisches Hämatom zum Vorschein kommt. Als Erster gerät Ernst Fengler alias Kiki unter Verdacht, mit dem das Opfer das Varieté führte. Fengler hatte darunter zu leiden, dass ZarahLola seit Monaten einen jungen Mann namens Victor Millet alias Victoria Divine protegierte und Kiki auf der Bühne immer mehr zur traurigen Lachnummer verkommen ließ. Aber auch ZarahLolas Lebensgefährte Boris Vasic hätte ein Motiv: Ursprünglich als Alleinerbe eingesetzt, hatte ZarahLola das Testament vor wenigen Tagen teilweise zugunsten von Victor Millet geändert. Millet ist sowohl für die Belegschaft des Varietés als auch für die Ermittler mysteriös. Sehr zurückgezogen lebt er in einer Wohnung von ZarahLola und kommt nur zu den Vorstellungen. Was verband ihn mit dem Opfer? Eine anonyme Finanzspritze von 50 000 Euro, die das „La vie en rose“ erhalten hatte, lässt sich auf Felix Neuwängler zurückführen, der in der gehobenen Gesellschaft unterwegs ist. Neuwängler war es auch, der Victor Millet einen Vertrag bei einer großen Travestie-Show vermittelt hatte. Die Ermittler fragen sich, was wirklich hinter dem Deal zwischen ZarahLola und Neuwängler steckt. Als Jo schließlich hinter Victors Geheimnis kommt, ist die Lösung des Falls nahe. (Text: ZDF)

  • S09E08 Blinde Wut

    • November 2, 2017
    • ZDF

    In einem Gasthof kommt es zu einer Familientragödie: Günther Lochner wird von seinem Vater Bertram mit einer Axt erschlagen. Das gibt der schwerkranke Vater am nächsten Tag zu Protokoll. Er habe seinen Sohn in Notwehr erschlagen, erklärt der Gasthofwirt Bertram Lochner. Bald kommt es zu Zweifeln an dieser Aussage. Mutter Annemarie, Marcus, der Bruder des Opfers, und dessen Frau Theresa hätten ebenso ein Motiv für die Tat. Der Schlüssel zur Wahrheit scheint die jüngere, geistig zurückgebliebene Schwester Klara zu sein. Aber ihre Aussagen sind schwierig einzuordnen. Die Ermittlungen ergeben, dass das Opfer in der Familie schon als Kind misshandelt wurde. Günther Lochner galt als das schwarze Schaf der Familie und verhielt sich auch dementsprechend. Er drangsalierte die gesamte Familie. Allen voran Klara. Als sich ein Verdacht gegen Marcus Lochner zu erhärten beginnt – auch, weil dessen Frau Theresa von Günther sexuell belästigt worden ist – gibt die Mutter Annemarie scheinbar ein Geheimnis preis: Klara habe sich endlich gegen die körperlichen Demütigungen ihres Bruders Günther gewehrt und zugeschlagen. Doch ist das die Wahrheit? Der Fall und die verworrenen Aussagen der Familie geben den Ermittlern Rätsel auf. Eine Tatrekonstruktion mit allen Beteiligten führt schließlich zur Wahrheit und offenbart der SOKO das gesamte Familiendrama. (Text: ZDF)

  • S09E09 Mitten ins Herz

    • November 9, 2017
    • ZDF

    Eine Bogensportanlage am Rande Stuttgarts. Der Bogensportler und Betreiber der Anlage, Falko Haller, wird beim morgendlichen Training mit einem Pfeil erschossen. Mitten ins Herz. Falko Haller wurde von seinem Bruder Sven, mit dem er trainieren wollte, gefunden. Dieser hat sein Augenlicht vor einigen Jahren bei einem Autounfall mit seinem Bruder fast komplett verloren. Dennoch schießt er weiterhin mit Pfeil und Bogen. Jetzt nach Gehör. In den Fokus gerät zunächst die Frau des Opfers, Marie, die am Tag zuvor einen heftigen Streit mit ihrem Mann hatte. Es ging anscheinend um die finanziellen Probleme des Paares. Zudem gerät über die Pfeilmarke auch der erfolgreiche Jagdautor Malte Färber ins Visier der Ermittler. Wie sich erweist, hatte Falko Haller den alleinerziehenden Vater der 17-jährigen Senta beim Wildern erwischt und fotografiert. Ausgerechnet jetzt, wo Färber sein neues Buch zur edlen Waidmannskunst vorstellen will. Hat das Opfer ihn damit erpresst? Durch die weiteren Recherchen zum Autounfall stellt sich heraus, dass Falko Haller den Unfall damals verschuldet hatte. Erst vor wenigen Tagen hat Sven das erfahren. Sven räumt zwar ein, dass er wütend auf seinen Bruder war, aber den Mord streitet er vehement ab. Eine neue Spur tut sich auf, als die Ermittler herausfinden, dass Falko Haller ein Verhältnis mit Färbers Tochter Senta hatte. Plötzlich stehen Marie Haller, Malte und Senta Färber im Zentrum der Ermittlungen. Schließlich bringt ein Brief die erschütternde Wahrheit ans Licht. (Text: ZDF)

  • S09E10 Durchgeknallt

    • November 16, 2017
    • ZDF

    Ein vermeintlich harmloser Verkehrsunfall eskaliert. Kommissar Jo Stoll will den Streit der Unfallgegner schlichten, als er plötzlich niedergeschlagen und als Geisel genommen wird. Das Team der SOKO Stuttgart setzt alle Hebel in Bewegung und findet heraus, dass es sich bei Jos Entführer um Gunther Rinn handelt. Rinn hat am Morgen einen Mann niedergestochen und anschließend die Nerven verloren. Unterstützt durch die Hubschrauberstaffel, sind die Stuttgarter Einsatzkräfte Jo und seinem mit einer Pistole bewaffneten Entführer auf den Fersen. Jo gelingt es, unbemerkt von seinem Entführer, den Kollegen eine Nachricht zu hinterlassen. Dadurch wissen sie, dass Rinn verzweifelt nach seiner Frau Karla sucht. Die hat ihn vor Kurzem verlassen. Zudem finden die Ermittler heraus, dass Rinn den Mann, den er niedergestochen hat, für den Liebhaber seiner Frau hält. Somit ist nicht nur Jo in höchster Gefahr, sondern auch Rinns Frau Karla. Der Entführer macht sich mit seiner Geisel Jo auf den Weg zu Karlas Freundin Heidrun Mehringer. Von dieser Aktion erfahren auch die Ermittler. Martina ist rechtzeitig vor Ort, trifft dort aber nur Heidrun an. Die erzählt, dass Karla bei einer anderen Freundin Unterschlupf gefunden hat bei Isa Wittke. Ohne zu zögern, schickt Martina alle Einsatzkräfte dorthin. Unterdessen konnten Selma und Rico Jos Wagen ausfindig machen. Aber keine Spur vom Entführer und seiner Geisel. Das Einzige, was sie finden, sind eine Patronenhülse und Blutspuren. (Text: ZDF)

  • S09E11 Beste Freunde

    • November 23, 2017
    • ZDF

    In einem Altenheim in Stuttgart kommt es zu einem Mordfall. Heinz Kehl wird tot im Schwimmbad des Heims aufgefunden und ruft damit das Team der SOKO Stuttgart auf den Plan. Zunächst sieht es so aus, als wäre Kehl ein allseits beliebter Heiminsasse gewesen. Doch nähere Recherchen beweisen das Gegenteil. Kurz vor seinem Tod führte Kehl noch den Vorsitz bei einer illegalen Pokerrunde im Keller des Heims. Teil dieser Pokerrunde war auch Ursel Vogt, Sprecherin der Hausbewohner, die mit ihrer Leidenschaft für das „Verruchte“ am Pokerspiel manchem als spielsüchtig galt. Es stellt sich heraus, dass das Opfer in Ursel Vogt verliebt war. Genauso wie Lorenz Brückner, der sich aber seinerseits Ursel gegenüber zurückhält, weil er seine verbliebene Kraft und Aufmerksamkeit einem ganz anderen Projekt widmen will: Brückner hat sich zum Ziel gesetzt, den absturzgefährdeten jungen Adem zu retten, der im Altenheim Sozialstunden ableisten muss. Die Ermittler nehmen an, dass der Täter in diesem Personenkreis zu suchen ist, bis plötzlich auch Ariane Boetsch, die schwer gestresste Heimleiterin, in den Fokus der Ermittlungen gerät. Sie gesteht, dass sie von jemandem erpresst wird. Ein Handyclip zeigt, wie Ariane Boetsch dem Opfer eine Backpfeife verpasst. Die Vermutung liegt nahe, dass die Erpressung mit dem Mord in Verbindung steht. Als der Erpresser sich erneut meldet, beschließt das Team, ihm bei der Geldübergabe eine Falle zu stellen. (Text: ZDF)

  • S09E12 Frühlingsgefühle

    • December 7, 2017
    • ZDF

    Der erfolgreiche Besitzer eines Wertstoffhofs, Peter Frühling, wird tot aufgefunden. Dem ersten Eindruck nach wurde ein Papierballen vorsätzlich gelöst, der ihn dann erschlagen hat. Auffällig erscheint dem Team, dass die Ehefrau des Opfers, Marion, die Todesnachricht sehr gelassen entgegennimmt. Ebenso wie der gestresst wirkende Prokurist Hartmut Berger, der den Ermittlern eröffnet, dass sein Chef in letzter Zeit eher selten in der Firma war. Es stellt sich heraus, dass Peter Frühlings eineiiger Zwillingsbruder Günther seit einem Monat wieder in Stuttgart lebt. Zurückgezogen in einem Häuschen, das Peter ihm angemietet hatte. Günther führt ein komplett anderes Leben als sein Bruder und war kürzlich völlig pleite aus dem Ausland zurückgekehrt. Außerdem ist Franz Siegert auf dem Wertstoffhof aufgetaucht – ein Bekannter von Günther Frühling aus dessen krimineller Vergangenheit. Siegert war für einen gemeinsamen Einbruch ins Gefängnis gegangen, während Günther mit Peters Hilfe auf freiem Fuß blieb. Franz Siegert hatte damals noch im Gericht Rache geschworen. Siegert gibt an, nur auf der Suche nach Arbeit gewesen zu sein. Weitere Recherchen ergeben, dass das Opfer eine Affäre hatte und im Zuge dieser mit seinem Bruder Günther die Rollen tauschte, damit Marion Frühling keinen Verdacht schöpft. Günther bleibt nichts anderes übrig, als das zuzugeben. Aber mit der eigentlichen Wahrheit hält er hinterm Berg. (Text: ZDF)

  • S09E13 Goldene Hände

    • December 14, 2017
    • ZDF

    Während einer komplizierten Operation kommt es zu einem kaltblütigen Mord. Eine Person in OP-Kleidung stürmt in den OP-Saal und ermordet den Chefarzt Prof. Dr. Gunske. Zu groß war der Schock der Anwesenden, um eine Täterbeschreibung abzugeben. Und sie mussten sich ja auch noch um den Patienten kümmern. In den Fokus der Ermittler gerät als Erste die Oberärztin Irina Brandt, deren Kündigung Prof. Gunske erwirken wollte. Doch Irina Brandt hat ein Alibi. Zur Tatzeit leitete sie selbst eine Operation, was ihre Teamkollegen bestätigen. Als Rico in der Wohnung des Opfers Fotos findet, die Gunske zusammen mit seiner Assistenzärztin Anja Derflinger zeigen, wird eine weitere Klinikangestellte verdächtig: Yvonne Schultz, die Lebensgefährtin von Anja Derflinger. Yvonne bestreitet, von der Affäre gewusst zu haben, hat allerdings kein Alibi. In Verdacht gerät auch der Vater einer Patientin, Moritz Tennen. Seine Tochter Jenny hat einen Hirntumor und droht zu erblinden. Gunske hatte sich gegen eine Operation entschieden, woraufhin der verzweifelte Tennen ihn tätlich angegriffen hat. Nun, nach Gunskes Tod, soll Jenny doch operiert werden – von der ehrgeizigen Irina Brandt. Tennen hatte also durchaus ein Motiv und auch die Gelegenheit. Die entscheidende Spur führt aber schließlich nach England, genauer: zur University of Oxford. Dort hatte das Opfer kürzlich mehrfach angerufen, um Informationen einzuholen. (Text: ZDF)

  • S09E14 Dachschaden

    • December 21, 2017
    • ZDF

    Ein Dachdecker und eine Rentnerin. Gleich zwei Tote werden gefunden, die aber auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Außer, dass sie zur selben Zeit am selben Ort starben. Ansgar Zischler wird vor der Haustür von Elsbeth Möller-Wuntram aufgefunden. Er wurde vom Dach gestoßen. Das weibliche Opfer liegt tot am Treppenabsatz in ihrem Haus. Sie hatte ein unspektakuläres Leben, Zischler dagegen war aufgrund von Betrugsdelikten vorbestraft. Rasch gerät der Dachdecker-Azubi Stefan Juchmann in den Fokus der Ermittlungen. Er und das Opfer standen wegen einer Insolvenzverschleppung vor Gericht und schoben sich gegenseitig die Schuld zu. Juchmanns Bruder Reinhold, der sich seit dem Tod des Vaters um seinen jüngeren Bruder kümmert, macht sich Sorgen um ihn. Vor allem als der Verdacht auf Stefan durch einen am Tatort gefundenen Ziegel wächst. Haben Zischler und Stefan Juchmann die alte Dame betrügen wollen, indem sie ihr mit dem verdreckten Ziegel eine nicht benötigte Dachreinigung verkaufen wollten? Der zuständige Kollege im Betrugsdezernat, Rolf Möller, hält das für möglich. Im Zuge der Ermittlungen stellt sich allerdings heraus, dass Möller persönlich in den Fall verstrickt ist. Er ist der Neffe der Toten und scheint sich den Nachfragen des SOKO-Teams immer schnell zu entziehen. Sein Vater, Dietrich Möller, unterstellt ihm außerdem, dass er hinter seinem Geld her sei. Auch hinter dem seiner Tante? Der Fall nimmt eine neue Wendung, als die Kommissare Stefan Juchmann zusammengeschlagen auffinden. (Text: ZDF)

  • S09E15 Sühne

    • December 28, 2017
    • ZDF

    Ein Busunglück, bei dem fünf Schüler auf dem Heimweg vom Schullandheim starben, fordert ein Jahr später ein weiteres Todesopfer: den Busfahrer. Er wird gesteinigt aufgefunden. Das Opfer, Heiner Grindel, liegt direkt neben der neuen Gedenkstätte für die Verstorbenen. Am Tag vor seinem Tod gab es anlässlich des ersten Jahrestages des Unglücks eine Gedenkfeier. Auch das Opfer war anwesend, was die Angehörigen empörte. Dabei fiel vor allem Tobias Möhnle auf. Er ging den Busfahrer bei der Gedenkfeier besonders grob an und gibt offen zu, wie sehr er Grindel nicht nur für den Tod seines Sohnes, sondern auch für den Suizidversuch seiner Frau verantwortlich macht. Lilly Falk behauptet den Kommissaren gegenüber, anders mit dem Tod ihrer Tochter umzugehen, da sie als alleinerziehende Mutter von zwei weiteren Töchtern gar keine Zeit für Rachegedanken habe. Die Ehefrau des Opfers, Dagmar Grindel, schildert die Gefühle der Gegenseite und erzählt, wie schwer es für sie und ihren Mann war, mit den Schuldzuweisungen zu leben. Sie stand im vergangenen Jahr fest an seiner Seite. Über ein Forum auf der Schul-Homepage rückt dann die junge Lehrerin Johanna Lehmann in den Fokus der Ermittlungen. Sie verbrachte viel Zeit mit Falk und Möhnle. Zudem klingt das Alibi der drei Verdächtigen auffällig abgesprochen: Sie wollen den Abend zusammen verbracht haben. Dann taucht plötzlich ein Zeitungsartikel auf, in dem Grindel behauptet hat, der Busunfall sei nicht nur seine Schuld gewesen. (Text: ZDF)

  • S09E16 Wer rastet, rostet

    • January 4, 2018
    • ZDF

    Auf dem Stuttgarter Pragfriedhof kommt es zu einem unschönen Zwischenfall: Ein frisch ausgehobenes Grab ist schon belegt. Der Rentner Anton Engel liegt darin – getötet durch einen Stromstoß. Das Ermittlungsteam fragt sich, wer Interesse an dem Ableben des Rentners haben könnte. Als Erste wird Erika Nolde befragt die Verlobte des Opfers. Die beiden haben sich erst kürzlich verlobt. Durch den Tod Engels erbt Erika jetzt die gemeinsame Wohnung. Um nicht mittellos dazustehen, bessert sich Erika Nolde ihre Rente durch einen Nebenjob bei dem Bestatter Tibor Heckmann auf. Den Ermittlern fällt auf, dass die beiden ein vertrautes Verhältnis zueinander pflegen. Ein Zeuge gibt unterdessen an, dass er beobachtet habe, wie das Opfer Streit mit einer unbekannten Obdachlosen hatte. Michl Poll, der Friedhofsarbeiter, will davon nichts mitbekommen haben. Was sich bald als Lüge herausstellt, denn Poll hat der Unbekannten regelmäßig Unterschlupf in einem Friedhofsgebäude geboten. Als dann auch noch Fotos von der Obdachlosen auftauchen, die das Opfer heimlich gemacht hat, steht sie im Fokus der Ermittlungen und wird zur Fahndung ausgeschrieben. Plötzlich taucht Ingrid Bogus, die Obdachlose, im Präsidium auf und gesteht, die Tat begangen zu haben. Sie behauptet, Angst gehabt zu haben, ihren sicheren Schlafplatz zu verlieren, wenn die Fotos veröffentlicht würden. Die SOKO hat Zweifel an ihrer Aussage, fragt sich aber, was die Frau veranlassen könnte, einen Mord zu gestehen, den sie vermutlich nicht begangen hat. Ein Grab, das eingeebnet werden soll, bringt die Ermittler schließlich auf die richtige Spur. (Text: ZDF)

  • S09E17 Ein Alibi zu viel

    • January 11, 2018
    • ZDF

    Ausreden, Lügen, falsche Identitäten und erfundene Alibis erwarten das Team der SOKO Stuttgart, als der Betreiber einer Alibiagentur erschlagen in seinem Büro aufgefunden wird. Raul Pankofer hat seine Alibiagentur vom Hinterzimmer eines Beautysalons aus geführt. Die Inhaberin des Salons, Ilona Zoller, gerät als Erste unter Tatverdacht, da sie ihren Untermieter unbedingt loswerden wollte. Ihrer Aussage zufolge aus enttäuschter Liebe. Die weiteren Ermittlungen führen zu Frank Härtel und dessen Frau Jutta. Die hatte Pankofers Agentur engagiert, um die Treue ihres Mannes zu testen. Die Nageldesignerin Sabrina Werner, die gelegentlich in der Alibiagentur aushilft, wurde als Treuetesterin auf Härtel angesetzt. Offiziell hatte Frank den Treuetest bestanden. Rico findet jedoch heraus, dass Sabrina und Frank seit dem Treuetest eine Affäre haben – sehr zum Missfallen von Linus Gerster. Der Student macht gerade ein Praktikum in der Alibiagentur und ist schwer in Sabrina verliebt. Es stellt sich heraus, dass das Opfer Frank und Sabrina auf die Schliche kam und besonders von Sabrina enttäuscht war. Hatte er gedroht, der betrogenen Ehefrau die Wahrheit zu sagen? Unterdessen ermittelt die SOKO, dass Ilona Zoller das Ladenlokal ihres Nagelstudios äußerst lukrativ verpachten könnte – aber nur ohne Untermieter. Musste Pankofer sterben, weil er sich weigerte, sein Büro zu räumen? Als nachts in die Agentur eingebrochen wird und Akten entwendet werden, erscheint der Fall in einem anderen Licht. (Text: ZDF)

  • S09E18 Miss Saigon

    • January 18, 2018
    • ZDF

    Eine erstochene Vietnamesin in einem Dorf lässt das Team der SOKO Stuttgart hinter die Kulissen einer Heiratsvermittlung und deren dubiosen Geschäftspraktiken blicken. Viele im Dorf hatten etwas gegen das Opfer Kim Nguyen. Kim war seit einigen Monaten mit Karl Müller liiert und lebte seither mit ihm auf seinem Bauernhof. Sehr zum Missfallen seiner Tochter Svenja, die überzeugt ist, dass Kim nur an das Geld ihres Vaters wollte. Rico entdeckt ein Foto des Opfers auf der Seite einer Heiratsvermittlung für asiatische Frauen. Die Agentur wird von Henry Schneider geführt. Kaiser gibt sich als heiratswilliger Kunde aus und findet heraus, dass unter anderem Einkommensauskünfte der angehenden Gatten verlangt werden. Daraufhin muss Karl Müller zugeben, Kim nicht auf einem Weinfest, sondern über die Heiratsvermittlung kennengelernt zu haben. Er hat genauso wie andere Kunden Gebühren dafür bezahlt. Der Bauer hat außerdem einen großen Teil seines Landes verkauft. Unterdessen kommen die Ermittler auf das wahre Geschäftsmodell der Agentur. Zusammen mit der Vietnamesin Anuthida „Tau“ Lin vermittelt Schneider Frauen, die in Deutschland leben, aber so tun, als würden sie direkt aus Asien kommen. Nachdem die Frauen von ihren Männern Geldbeträge für diverse „Nöte“ der in Asien lebenden Familien erhalten haben, verschwinden sie. Liegt hier das Tatmotiv von Karl Müller – enttäuschte Liebe? Denn er wollte Kim bald heiraten. Das Auffinden der Tatwaffe erhärtet dann zusätzlich den Verdacht gegen den Bauern. (Text: ZDF)

  • S09E19 Bauchgefühle

    • January 25, 2018
    • ZDF

    Alle wundern sich, als der Sieger des Kleinkunstwettbewerbs „Stuttgarter Brüller“ nicht zur Siegerehrung erscheint. Kurz darauf wird er vergiftet im Backstage-Bereich entdeckt. Gefunden wird der Kabarettist Sven Stetter von seiner Schwester Monika. Die war immer für ihn da, besuchte jeden seiner Auftritte und lernte darüber ihren Freund Simon Janetski kennen. Janetski und das Opfer waren Konkurrenten, die sich nicht ausstehen konnten. Doch auch die Mutter des Opfers, Beate Stetter, wird verdächtigt. Sie hat nicht nur den Eierlikör, der vergiftet wurde, hergestellt. Sie wollte außerdem seit Jahren, dass Sven das Kabarett aufgibt. Er sollte den Traditionsbetrieb übernehmen. Monika, die Schwester des Opfers, kam für Beate nämlich nie ernsthaft als Firmenchefin in Frage. Und das, obwohl sie sich tagtäglich für den Betrieb aufreibt. Die Ermittler vermuten dahinter ein Motiv für Monika. Weitere Recherchen im Milieu der Kleinkünstler fördert die Kritikerin und Jury-Vorsitzende des Wettbewerbs, Nadja Norten, zutage. Sie hat vor einiger Zeit eine vernichtende Kritik über das Opfer geschrieben, weswegen Sven Stetter sie sogar privat aufgesucht und belästigt hat. Trotzdem stimmte sie am Tatabend für ihn und hätte ihm so zum ersten Preis für seinen Kabarett-Auftritt verholfen. Wieso sollte sie das tun, wenn sie bis vor Kurzem noch stark an seinem Können gezweifelt hat? Auf die richtige Spur bringen die Ermittler schließlich DNA-Spuren aus Sven Stetters Einliegerwohnung. (Text: ZDF)

  • S09E20 Schuldig

    • February 1, 2018
    • ZDF

    Eine Verlobungsfeier in einer Villa wird vom Mord des zukünftigen Ehemannes überschattet. Julius Weber liegt am Morgen nach der Feier tot im Garten, übersät mit einer Anzahl Verletzungen. Kein einfacher Fall für die Ermittler, denn mehrere Bekannte des Playboys haben ein Motiv für den Mord, wie der zukünftige Schwiegervater Maximilian Kohlmeyer zum Beispiel. Er hat das Opfer nie akzeptiert und hätte ihn gerne aus dem Leben seiner Tochter entfernt. Der Verdacht auf Kohlmeyer verstärkt sich, als eine der Verletzungen, die dem Toten in der Tatnacht zugefügt wurden, Kohlmeyers Gehstock zugeordnet wird. Der Familienpatriarch gibt eine Auseinandersetzung mit Julius Weber zwar zu, bestreitet aber den Mord. Der Bruder des Opfers, Frederik Weber, hatte ebenfalls Streit mit dem Opfer. Die beiden haben eine gemeinsame Werbeagentur, der Julius kürzlich durch sein arrogantes Auftreten einen Millionendeal verdorben hatte. Frederik streitet aber wie Kohlmeyer ab, etwas mit dem Tod zu tun zu haben. Die Ermittler finden heraus, dass Carla Schmitt, Frederiks Freundin, bis vor Kurzem eine Affäre mit Julius hatte. Frederik gerät nun mehr unter Druck. Genauso wie Anna Kohlmeyer, die Verlobte des Opfers. Hat sie in der Tatnacht von der Affäre erfahren und ihren Verlobten getötet? Der Fall nimmt eine überraschende Wende, als Anna Kohlmeyer versucht, sich das Leben zu nehmen. Erst jetzt geben die Verdächtigen nach und nach zu, was wirklich in der Nacht passiert ist. (Text: ZDF)

  • S09E21 Das eiskalte Händchen

    • February 8, 2018
    • ZDF

    Dr. Kraft wird tot in seinem Büro gefunden. Eine bionische Handprothese umkrallt den Hals des Entwicklers. Hat die neuartige Hightech-Hand sich selbstständig gemacht und ihn getötet? Dr. Kraft war Abteilungsleiter für Handprothetik. Die Prothese um seinen Hals gehört dem Tischler Bert Meyse. Das Opfer hatte diese nicht nur entwickelt, sondern Meyse nach dessen Unfall auch operiert. Am Tatabend hatten beide einen Termin, den Meyse absagte. War Meyse wirklich nicht bei Dr. Sven Kraft? Verdächtigt wird auch die Ehefrau des Opfers. Ruth Kraft hatte kürzlich einen heftigen Streit mit ihrem Mann wegen dessen notorischer Untreue. Nach anfänglichem Leugnen räumt sie ihre starke Eifersucht ein. Könnte das ein Motiv für den Mord gewesen sein? Ein weiterer Verdächtiger ist Dr. Rainer Peters, ein Arbeitskollege des Opfers. Seine Arbeit stand im Vergleich zu der von Kraft immer an zweiter Stelle. Nun hatten sich die beiden auch noch um dieselben Fördergelder beworben. Wollte Peters seinen Konkurrenten aus dem Weg räumen? In den Fokus der SOKO gerät außerdem die Assistentin des Toten, Alisha Hoti. Kraft war dahintergekommen, dass sie heimlich auf Kosten der Firma Prothesen für Kriegsopfer anfertigte, und drohte ihr mit Kündigung. Inzwischen haben die Ermittler mehr über Meyse herausgefunden. Er leidet unter einer posttraumatischen Belastungsstörung und warf Kraft vor, ihm seine Hand nur amputiert zu haben, um seine neue Prothesentechnik an ihm ausprobieren zu können. Fand das Treffen der beiden doch statt und wurde zur handgreiflichen Auseinandersetzung? (Text: ZDF)

  • S09E22 Frischer Wind

    • February 15, 2018
    • ZDF

    Ein eingestaubter Friseursalon und ein hipper Barbershop, die miteinander auf Kriegsfuß stehen. Dazwischen eine Friseurin, die vom einen zum anderen wechseln will. Und die dann tot ist. Die junge Friseurin Marie Ewers war vor Kurzem nach Stuttgart gezogen. Grund war ihr vorbestrafter Ex-Freund Mario Renzing. Immer wieder wollte er Geld von ihr, um seine Spielschulden zu begleichen. Sie hatte ihn wegen Nötigung angezeigt. Hat er sich gerächt? In Stuttgart gab Walter Schmick der jungen Frau einen Arbeitsplatz in seinem Friseursalon. Und nicht nur das. Er und seine Frau Gudrun nahmen Marie Ewers bei sich auf und ließen sie in ihrem Haus wohnen. Sie war bei der Kundschaft beliebt und hatte dadurch den Laden vor dem Ruin gerettet. Doch schnell stellt sich heraus, dass Maries Verhältnis zu den Schmicks nicht ganz so harmonisch war. Das Opfer hatte sich in Thomas Pross, den Besitzer eines Barbershops, verliebt. Sie wollte Schmicks Friseursalon verlassen und bei ihm anfangen. Thomas bestätigt das, streitet aber eine Beziehung mit ihr ab. Durch Fingerabdrücke in Maries Zimmer finden die Kommissare heraus, dass ihr Ex Mario Renzing bei ihr aufgetaucht war und erneut Geld von ihr wollte. Marie lieh sich das Geld von Walter Schmick. Die Summe sollte sie in den nächsten Jahren bei ihm abarbeiten. Sie hätte also keine Möglichkeit gehabt, in Thomas' Laden zu wechseln. Schließlich führt ein Buchenblatt im Auto eines Verdächtigen die Kommissare zum Täter. (Text: ZDF)

  • S09E23 Die Liste

    • February 22, 2018
    • ZDF

    Was tut man, wenn man nur noch wenige Wochen zu leben hat? Als Gerhard Eisele sich diese Frage stellen muss, erarbeitet er mit Freunden eine "Löffelliste". Doch dann wird er ermordet. Das Opfer war schwäbischer Unternehmer und hat sein Leben lang nur gearbeitet. Dann kam die Diagnose Lungenkrebs. Die Tatnacht verbrachte er mit drei Freunden: Dieter Ahrens, Max Hagner und Friedemann Sonntag. Sie fragen sich, wer einen Todkranken tötet. Die Kommissare finden heraus, dass Gerhard Eisele ein paar Tage vor dem Mord mit Dieter Ahrens in einer Entzugsklinik war. Dieter ist abhängig von Aufputschmitteln. Sein Freund versuchte ihn zu einem Entzug zu überreden. Wollte Dieter verhindern, dass seine Sucht bekannt wird? Auch Max Hagner hat ein Motiv. Er soll nach Gerhards Tod die Firma übernehmen. Recherchen ergeben, dass er die Krankheit des Opfers offen verkündet hat. Wollte er seinen Freund aus dem Unternehmen mobben, weil er Angst hatte, dieser könnte sein Testament ändern? Ein Punkt auf Gerhard Eiseles "Löffelliste" ist die Versöhnung mit seinem Sohn David, mit dem er bis dahin wenig Kontakt hatte. David beschreibt das Gespräch als sehr verletzend. Auch das Verhältnis zu seiner Ex-Frau Paola war für Gerhard seit der Scheidung nicht leicht. Er hatte nie wirklich Zeit für seine Familie. Der Fall erfährt eine überraschende Wende, als klar wird, woher die Hämatome am Körper des Toten stammen. Er hatte in der Tatnacht noch ein Treffen mit einem der Verdächtigen. (Text: ZDF)

  • S09E24 Ein ehrenwertes Haus

    • March 1, 2018
    • ZDF

    Siggi Arnold liegt tot im Treppenhaus seines Mehrfamilienhauses. Der Täter wird unter den Nachbarn gesucht. Denn anscheinend war das Leben im Haus nicht so idyllisch, wie behauptet wird. Der mehrfache Wohnungsbesitzer Siggi Arnold wurde die Treppe hinuntergestoßen. Die Nachbarn erzählen, dass er sich als Wohltäter engagierte: Er wollte syrische Familien in seinen leerstehenden Wohnungen unterbringen. Das verärgert vor allem Alma Meyer. Die Rentnerin ist ebenfalls Wohnungsbesitzerin im Haus und geriet bei der letzten Eigentümerversammlung heftig mit Siggi aneinander. Ein weiterer Verdächtiger ist ihr Neffe Hans-Peter Götz. Der Frührentner ist Alkoholiker und verheimlicht den Kommissaren offensichtlich irgendetwas. Aber auch die Mieter des Opfers kommen als Täter in Frage. Zum einen die Sozialarbeiterin Cosima Berger, die ein Verhältnis mit dem verheirateten Siggi hatte. Sie gibt zu, dass die Beziehung der beiden mehr als nur eine Affäre war. Und zum anderen Lars Mäule, dem das Opfer vor Kurzem den Mietvertrag gekündigt hatte. Grund dafür war Lars' Tätigkeit als Tantra-Masseur und Lebensberater. Das betreibt er von seiner Wohnung aus – unangemeldet und an der Steuer vorbei. Während der Ermittlungen kommt es im Mehrfamilienhaus zu einem weiteren Treppensturz. Dieses Mal ist es Alma Meyer, die fällt. Dem Unfall ging ein Streit zwischen Hans-Peter und Lars voraus. Die Untersuchung des zweiten Sturzes führt die Kommissare zu einem Geheimnis im Keller des Hauses und letztlich zum Mörder von Siggi Arnold. (Text: ZDF)

  • S09E25 Seitenwechsel

    • March 15, 2018
    • ZDF

    Die Anwältin Franziska Winkler wird in der Tiefgarage ihrer Kanzlei tot aufgefunden - erschlagen mit einem Feuerlöscher. Sie hatte psychische Probleme und nahm regelmäßig Antidepressiva. Die Arbeit der Toten war in letzter Zeit nicht sehr erfolgreich. Von Anfang an stark verdächtig ist ihr Mandant André Zauner. Der cholerische Sattlermeister wurde von Franziska Winkler in einem Enteignungsverfahren vertreten, das am Tattag verloren wurde. Zauner wünschte ihr noch am Tag ihres Todes alles Schlechte an den Hals. Darüber hinaus ist er aktenkundig wegen Körperverletzung. Im Büro der Toten treffen die Kommissare auf die Anwältin Katharina Schwartz. Das Verhältnis zwischen ihr und Franziska war von starker Konkurrenz geprägt. Auf dem Rechner des Opfers befindet sich eine in Katharinas Namen verfasste Kündigung. Wollte das Opfer sich dafür rächen, dass Katharina einen ihrer Fälle übernommen hatte? Der besagte Fall war der von Marlene Hahn. Sie wurde in einer Entschädigungsklage von Franziska vertreten. Allerdings hatte die Mandantin das Gefühl, dass Franziska ihre Arbeit nicht richtig erledigte. Da das Opfer offenbar einen Schwangerschaftsabbruch hinter sich hatte, finden die Ermittler heraus, dass der Kanzleiinhaber Sebastian Veith vor einiger Zeit ein Verhältnis mit Franziska hatte. Inzwischen ist er mit einer anderen Frau glücklich. Setzte die Tote ihn mit der Vergangenheit unter Druck? Als schließlich der Feuerlöscher gefunden wird, ist klar, wer der wahre Täter ist. (Text: ZDF)

  • S09E26 Tod eines Drecksacks

    • March 22, 2018
    • ZDF

    Der Stallbesitzer Mirko Falkenroth wird tot in der Scheune seines Pferdehofs gefunden. Auf den ersten Blick hat er sich erhängt. Doch Prof. Wolter und Jan Arnaud beweisen, dass es Mord war. Mirko war bei den Stallbesuchern nicht gerade beliebt. Sie bezeichnen ihn als geizig und kontrollsüchtig. Seine Frau Tanja erzählt jedoch, dass die beiden eine glückliche Ehe führten. Ihr einziges Problem waren die Schulden, die sie durch den Hof hatten. Der Tod ihres Mannes nimmt Tanja sehr mit. Erst vor ein paar Tagen starb ihr Lieblingspferd und jetzt auch noch ihr Mann. Trost spendet ihr ihre Schwester Greta Wiese, die auf dem Hof der Falkenroths als Hufschmiedin arbeitet und unheilbar krebskrank ist. Für Jo ist der Stallbursche Sascha Grollig Hauptverdächtiger. Er ist vorbestraft und hatte allen Grund, den Stallbesitzer zu hassen. Mirko demütigte ihn immer wieder und schlug ihn vor Kurzem sogar mit der Reitgerte. Aber auch der Tierarzt Dr. Bernd Kranz hatte ein Motiv. Das Opfer fand heraus, dass der Tierarzt Ankaufsuntersuchungen für teure Sportpferde manipulierte, und erpresste ihn damit. Auch die Todesursache deutet auf Kranz hin: Mirko wurde ein Sedativum für Pferde verabreicht. Dr. Kranz räumt zwar die Erpressung ein, wehrt sich aber empört gegen die Mordvorwürfe. Schließlich taucht ein verschwundenes Überwachungsvideo aus der Scheune auf, das den entscheidenden Hinweis zur Lösung des Falls liefert. (Text: ZDF)

  • S09E27 Teufelszeug

    • March 29, 2018
    • ZDF

    Der "Teufel" ist tot! Der Therapeut Dr. Hans-Georg Teufel starb an einem Drogencocktail, der ihm gespritzt wurde. Erst vor ein paar Wochen war er aus dem Gefängnis entlassen worden. In seiner Praxis bot er psycholytische Therapien an. Dabei werden Substanzen verwendet, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Die Kommissare verdächtigen zunächst Liana Kerner. Ihre Tochter Liv war vor einem Jahr bei einer solchen Therapie gestorben. Auffällig ist, dass Hans-Georg Teufel auf dieselbe Art starb wie auch Liv damals. Liana betreibt einen Blumenladen und hat noch sehr mit dem Verlust ihrer Tochter zu kämpfen. Vor Kurzem hatte Hans-Georg Teufel sie mit der Hälfte seines Hauses als "Wiedergutmachung" bedacht. Kränkte das Liana? Oder Hans-Georgs Sohn Tobias, der das Haus eigentlich erben sollte? Auch er hatte ein Motiv für den Mord. Als die zweifelhaften Methoden seines Vaters an die Öffentlichkeit gerieten, musste Tobias seinen Job als Heilpraktiker aufgeben. Es kamen keine Patienten mehr zu ihm. Nun fährt er Taxi und versucht damit, den Kredit zurückzuzahlen, den er für die Selbstständigkeit aufgenommen hatte. Die Kommissare finden heraus, dass Liana Kerner bei Hans-Georgs ehemaliger Praxis-Partnerin Dr. Agnes Wagner in Behandlung ist, die nun an einer Klinik arbeitet und auf dem Weg zur Chefärztin ist. Dr. Wagner hatte sich damals von Teufel und der Psycholyse distanziert, wurde nun aber von ihm unter Druck gesetzt: Sie sollte ihm einen Job in der Klinik besorgen. Was hatte Dr. Teufel gegen sie in der Hand? (Text: ZDF)

  • S09E28 Fremde Stimmen

    • April 5, 2018
    • ZDF

    Zombies jagen zwei Frauen im Wald – dann ein Schuss. Conny Gerlinger wird im Tonstudio erschossen, als sie einen Zombiefilm synchronisiert. Zumindest denken das die Ermittler zunächst. Als Martina und Jo dem Ehemann, Christian Tannert, die Nachricht vom Tod seiner Frau überbringen wollen, stellt sich Ehefrau Conny dazu. Die Tote ist ihre Zwillingsschwester Anni. Diese übernahm inoffiziell hin und wieder ein paar von Connys Synchronjobs. Der erste Verdacht fällt auf Roland Rust, der ebenfalls Synchronsprecher ist. Rico kann seine Stimme aus der bei der Tat aufgenommenen Tonspur herausfiltern. Roland ist verheiratet und hatte eine Affäre mit Anni. Sie hatte vor Kurzem von ihm verlangt, dass er sich von seiner Frau trennt. Doch Roland beteuert seine Unschuld. Für die Kommissare gibt es zwei Theorien: Entweder galt der Mordanschlag Anni, oder er sollte in Wahrheit Conny treffen, und sie wurde mit ihrer Schwester verwechselt. Ein Motiv für Connys Tod hätte der Praktikant des Synchronstudios, Karsten Simmler. Er ist ein großer Fan der amerikanischen Schauspielerin, die von Conny synchronisiert wurde. Seiner Meinung nach war ihre Stimme aber mehr als unpassend. Wollte er sie loswerden? Dann findet Rico heraus, dass Conny und ihr Mann Christian noch kurz vor dem Mord in einer Ehekrise steckten, und bringt noch eine überraschende Wendung. Schließlich lösen die Kommissare den Fall, als durch die Mutter der beiden Schwestern, Katharina Gerlinger, klar wird, welche der beiden wirklich tot ist. (Text: ZDF)

  • S09E29 Späte Rache (1)

    • April 12, 2018
    • ZDF

    Gunter Helbig wird erschossen aufgefunden, und Kriminaldirektor Kaiser gerät unter Mordverdacht. Vor 18 Jahren brachte er den Raubmörder ins Gefängnis, wofür der ihm Rache schwor. Helbig hatte seine Haftstrafe gerade abgesessen. Zunächst fällt der Verdacht auf Edgar Bogner, der zeitweise mit Helbig im Gefängnis einsaß. Edgar Bogner hatte es offenbar auf die Beute aus dem damaligen Juwelenraub abgesehen, die bisher nicht aufgetaucht ist. Der Fall nimmt eine überraschende Wendung, als Arnaud am Tatort Fingerabdrücke von Kaiser findet. Nach Helbigs Entlassung erhielt Kaiser diverse Drohungen. Der Kriminaldirektor muss nun einräumen, dass er das Opfer aufgesucht hatte, um es zur Rede zu stellen. Zudem gerät Ulf Schenk, Helbigs Bruder, unter Mordverdacht. Schenk hatte nach der Verurteilung seines Bruders erst das elterliche Gartenmöbelgeschäft übernommen und dann seinem inhaftierten Bruder auch noch die Freundin ausgespannt. Zwischen den Geschwistern scheint es also genug Zündstoff gegeben zu haben. Und was ist mit der Witwe von Helbigs damaligem Opfer, Katja Diefenbach? Selma findet sie in der Psychiatrie. Sie scheint derart erkrankt, dass sie als Täterin nicht in Frage kommt. Selma erfährt jedoch, dass sie in letzter Zeit mehrfach von einem mysteriösen Unbekannten besucht wurde. Ist das eine Spur? Als die Tatwaffe gefunden wird, zieht sich die Schlinge um Kaisers Hals immer weiter zu. Der ist nun überzeugt: Jemand muss seine Fingerabdrücke gefälscht haben. (Text: ZDF)

  • S09E30 Späte Rache (2)

    • April 19, 2018
    • ZDF

    Kriminaldirektor Kaiser steht noch immer unter Tatverdacht im Mordfall Gunter Helbig. Der verstärkt sich, als Edgar Bogner tot im Neckar liegt. Auch in diesem Fall wird Kaiser verdächtigt. Bogner war Verdächtiger im Fall Helbig und hatte am Abend vor seinem Tod erklärt, Kaiser zur Tatzeit vor Helbigs Haus gesehen zu haben. Für den Kriminaldirektor ist jetzt klarer denn je, dass er Opfer einer Intrige ist. Jemand versucht, ihm zwei Morde anzuhängen. Unterdessen gerät Edgar Bogners Lebensgefährtin Nele Gerster als mögliche Täterin in den Blick der Ermittler. Sie hatte ihn kennengelernt, als er noch im Gefängnis saß. Seit er entlassen wurde, unterstützte sie ihn finanziell. Sie wünschte sich eine romantische Beziehung mit ihm, am liebsten eine Ehe. Offenbar enttäuschte Edgar ihre Erwartungen. Auch Helbigs Bruder Ulf Schenk gerät wieder in den Fokus der Ermittlungen. Edgar ging offenbar davon aus, dass Ulf die Juwelenbeute seines Bruders an sich genommen hatte, und setzte ihn deswegen unter Druck. Kam es darüber zu einem Streit mit tödlichem Ausgang? Kaiser stellt eigene Ermittlungen an, um sich selbst zu entlasten. Er beginnt im Umfeld des damaligen Überfalls. Dann wird Selma in die Psychiatrie zu Frau Diefenbach gerufen. Der mysteriöse Besucher ist wieder aufgetaucht. (Text: ZDF)

Season 10

  • S10E01 Piratennest

    • September 27, 2018
    • ZDF

    Der siebenjährige Ole wird vermisst: Als seine Mutter Lisa Genter ihn vom Kinderhort abholen will, öffnet niemand. Kurz darauf wird die Erzieherin Daniela Wildmann tot im Hort gefunden. Die SOKO übernimmt die Ermittlungen - nach Ole wird gefahndet. Für Lisa ist klar, dass Oles Vater Peter Langer hinter dem Verschwinden des Jungen und damit hinter dem Mord steckt. Zwischen beiden tobt seit der Trennung ein Kampf um den gemeinsamen Sohn. Dann wird Peter mit Ole in Frankreich aufgegriffen. Aufgewühlt räumt er ein, seinen Sohn gegen den Willen seiner Ex-Frau vom Hort abgeholt zu haben, um mit ihm für ein paar Tage ans Meer zu fahren. Eine Auseinandersetzung mit der Erzieherin Daniela bestreitet er. Auch Elmar Schindlmeier wird verdächtigt. Er arbeitet als Quereinsteiger im Hort und hatte sich um seine Festanstellung als Erzieher beworben. Daniela Wildmann hatte sich dagegen ausgesprochen. Doch dann gerät Holger Spellerberg, der Vorsitzende der Elterninitiative, die den Hort betreibt, in den Fokus der Ermittlungen. Er und Daniela hatten eine Affäre, die von seiner Seite vor Kurzem beendet wurde. Rico ermittelt, dass Holger bei der Beantragung von Zuschüssen die Stadt um viel Geld betrogen hatte. Wusste Daniela davon? Hat sie ihm aus Wut über die Beendigung der Affäre mit einer Anzeige gedroht? Und dann überschlagen sich die Ereignisse: Peter versucht erneut, Ole zu entführen. Als die SOKO die beiden stoppt, fällt den Ermittlern ein Detail auf, welches den Täter identifiziert. (Text: ZDF)

  • S10E02 Alles hat ein Ende

    • October 4, 2018
    • ZDF

    Walther Holler, Inhaber einer Großmetzgerei, wird tot aufgefunden. Bei den Ermittlungen lernen die Kommissare eine Familie kennen, in der Rivalität und Lügen das Miteinander bestimmen. Mit seinem Unternehmen "Wurstwaren Holler" war das Opfer sehr erfolgreich. Doch es stellt sich heraus, dass der Geschäftsmann illegales, billiges Fleisch aus Osteuropa verarbeitete. Daten auf einer gefundenen Speicherkarte deuten auf Erpressung hin. Walthers Kinder arbeiten beide zusammen mit ihren Ehepartnern im Betrieb. Die beiden Paare könnten unterschiedlicher nicht sein. Christian und seine Frau Bettina sind Glückskinder in allem, was sie anfassen. Während Bettina mit ihrem Catering-Unternehmen sehr erfolgreich ist, will Christian aus der Großmetzgerei einen Global Player machen. Dabei hatte er aber Probleme mit dem Opfer. Walther war gegen einige der Änderungen und hatte die geplante Firmenübergabe an seinen Sohn verschoben. Und auch Bettina, die eigentlich Walthers Liebling war, war in letzter Zeit öfter mit ihm aneinandergeraten. Das andere Paar, Simone und ihr Ehemann Marco, stehen eher im Schatten. Simone müht sich seit Jahren mit der Buchhaltung der Firma ab, und Marco muss nach einem geschäftlichen Flop seine Schulden im Betrieb abarbeiten. Durch die Ermittlungen erfahren die Kommissare, dass die beiden auswandern wollten. Walther Holler hatte ihnen aber eine vorzeitige Auszahlung des Erbes verweigert, welches sie für ihren Traum benötigten. Schließlich findet die SOKO einen Vaterschaftstest, der sie zum Täter führt. (Text: ZDF)

  • S10E03 Goldene Zeit

    • October 11, 2018
    • ZDF

    In der Stuttgarter Burschenschaft "Aurea Aetas" wird der Chargierte Sven Ammer erstochen. Die Burschenschaftler behindern die Ermittlungen und verweigern die Aussage. Die Ermittler haben es zunächst schwer, etwas über das Opfer herauszufinden. Durch DNA-Spuren an der Tatwaffe geraten dann aber zwei Burschenschaftler in den Fokus der Ermittlungen: Simon Rieger und Till Bröker. Simon ist der zweite Chargierte der Verbindung. Gemeinsam mit dem Opfer leitete Simon Rieger die Burschenschaft. Allerdings waren sich die beiden nicht immer einig, und so kam es des Öfteren zu Auseinandersetzungen. War ein Machtkampf Grund für den Mord? Der Fux Till Bröker wird ebenfalls verdächtigt. Er hat am Tatabend mit dem Opfer gefochten und sich dabei eine Verletzung zugezogen. Die Ermittler vermuten, dass das Duell außer Kontrolle geraten ist und Till sich gerächt hat. Durch weitere Recherchen tritt der "Alte Herr" der Burschenschaft, Dieter Häberle, als Verdächtiger auf den Plan. Häberle war unzufrieden mit Sven Ammers Führungsstil und wollte unbedingt verhindern, dass dieser den jahrhundertealten Kanon und die Traditionen der "Aurea Aetas" verändert. Auch dessen Enkelin Luise hatte Probleme mit Sven Ammer: Die beiden waren liiert, aber Ammer nahm es mit der Treue nicht so ernst und hatte Luise immer wieder betrogen. Hielt sie es nicht mehr aus und stach zu? Eine Konfrontation der Verdächtigen am Tatort entlarvt schließlich die wahren Motive und den Täter. (Text: ZDF)

  • S10E04 Tödliche Sicherheit

    • October 18, 2018
    • ZDF

    Die Inhaberin der Sicherheitsfirma Security, Anna Dressler, wird während eines nächtlichen Kontrollgangs auf dem Parkplatz einer Veranstaltungshalle vorsätzlich überfahren. Anna Dressler war eine erfolgreiche Geschäftsfrau, ganz anders als ihr Bruder Volker Stach. Der Witwer betreibt einen kleinen Klavierladen und brach vor Jahren den Kontakt zu seiner Schwester ab. Er fühlte sich bei der Aufteilung des Familienerbes von ihr betrogen. Volkers Tochter Christine Stach hingegen verstand sich gut mit ihrer Tante. Die begabte Computerspezialistin leitet die IT-Abteilung von Dressler Security. Jutta Hoffmeister, die Prokuristin der Sicherheitsfirma, gerät unter Druck, als das Tatfahrzeug gefunden wird: Es handelt sich um ihren Wagen, den sie zwei Tage zuvor als gestohlen gemeldet hatte. Sie glaubt, dass ihr jemand den Mord in die Schuhe schieben will, und verdächtigt den Ehemann des Opfers, Harry Dressler, mit dem sie eine Affäre hatte. Der ist als einfacher Wachmann in der Firma seiner resoluten Frau angestellt und wurde von ihr an der kurzen Leine gehalten. Nun wird er ihr gesamtes Vermögen erben. Harry beschuldigt wiederum Jutta: Weil er sich weigerte, seine Frau zu verlassen, habe sie Anna aus dem Weg geräumt. Eine Wendung erfährt der Fall, als Selma sich Unterlagen zu einem zehn Jahre zurückliegenden Unfall genauer ansieht. Damals kam Volkers Frau Helen, die Schwägerin der Toten, unter Alkoholeinfluss ums Leben. Der alte Fall wirft ein neues Licht auf die aktuellen Ermittlungen. (Text: ZDF)

  • S10E05 Letzter Vorhang

    • October 25, 2018
    • ZDF

    Bei der Generalprobe zu Kleists "Der zerbrochne Krug" wird der Theaterstar Leopold Strasser von einem Scheinwerfer erschlagen. Kriminaldirektor Kaiser beobachtet das Ganze aus dem Publikum. Schnell wird klar, dass die Arbeit mit dem Schauspieler nicht einfach war und viele Mitarbeiter Probleme mit ihm hatten - Leopold machte, was er wollte. Unter diesen Alleingängen auf der Bühne und den ständigen Machtkämpfen litt vor allem der Regisseur Daan Wachtel. Neben dem Erfolgsdruck am Theater musste er sich auch mit Strasser herumschlagen. Auch die Souffleuse Hanna Becker hat ein Tatmotiv: Egal, was sie tat, Leopold kritisierte ständig offen ihre Arbeit und stellte sie vor den anderen Mitarbeitern bloß. Die Kommissare finden heraus, dass das Opfer die Besetzung der talentlosen, aber sehr attraktiven Schauspielerin Beatrice Reimann durchgesetzt hatte. Die Ermittlungen ergeben, dass Leopold von Beatrice Sex als Gegenleistung verlangte. Doch Beatrice hatte nicht nur kein Interesse mehr an ihm, sondern hatte sich auch in ihren Schauspielkollegen Frieder Becker verliebt und den Sex mit Leopold eingestellt. Dieser nahm es sich heraus, Beatrice in den Proben trotzdem dreist anzufassen. Diese Grenzüberschreitungen fielen auch Frieder Becker auf. Wollte er Beatrice verteidigen und unternahm etwas gegen Leopolds Verhalten? Der Fall kann schließlich gelöst werden, als die SOKO durch ihre Ermittlungen auf etwas in Leopolds Vergangenheit stößt, das sie zum wahren Täter führt. (Text: ZDF)

  • S10E06 Scheitern ist geil

    • November 1, 2018
    • ZDF

    Bei einer "Fuck-up-Night" wird ein Redner leblos auf der Toilette gefunden. Die Ermittlungen führen in die Gründerszene, wo Scheitern als erste Stufe auf dem Weg zum Erfolg gilt. Auch das Opfer Emil Jannowitz hatte schon einmal eine Firma in den Sand gesetzt. Er ist wegen Insolvenzbetrugs aktenkundig und hatte eine Anzahl von Gläubigern um ihr Geld betrogen. Sein aktuelles Projekt - eine vielversprechende App - schien aber gut zu laufen. Warum er mit einem Schwermetall vergiftet wurde, kann sich auch seine Großmutter Edith Jannowitz nicht erklären. Beate Urig, Vice President eines Venture-Capital-Unternehmens, welches das Opfer unterstützte, hätte einen Grund für den Mord: Sie hatte vor Kurzem von Emils betrügerischer Vergangenheit erfahren und wollte die Hilfen ihres Unternehmens für Emils Projekt einschränken. Kam es darüber zum Streit? Auch der Kurierfahrer Robert Sandmann hat ein Motiv für die Tat. Der Tischler ist einer von Emil Jannowitz' betrogenen Gläubigern. Er hatte vor dem Mord einige Drohbriefe hinterlassen. Ebenfalls verdächtig ist die Freundin des Opfers: Vanessa Löbing. Sie verhält sich undurchsichtig und scheint etwas zu verbergen. Am Tatabend arbeitete sie als Kellnerin bei der Veranstaltung. Kann sie erklären, wie Beruhigungsmittel in das Getränk des Opfers kamen? Als sich Spuren von Quecksilber in einem Leihwagen finden, fügt sich für die SOKO das Puzzle allmählich zusammen und führt sie zu einer überraschenden Erkenntnis. (Text: ZDF)

  • S10E07 Kollateralschaden

    • November 8, 2018
    • ZDF

    Ein großer Pharmaskandal um den Pharmazie-Großhandel "Wöldner Pharma" wird durch die SOKO aufgedeckt, als der Pharmakologe Dr. Hortmann in seinem Haus vergiftet aufgefunden wird. Hortmann hat herausgefunden, dass das Blutverdünnungsmittel "Profitin" gepanscht auf den Markt gebracht worden ist. Ein junger Mann liegt deswegen im Koma. Dessen Vater, Holger Eberle, hat dadurch ein starkes Motiv – vor allem, als Droh-SMS gefunden werden. Die SOKO ermittelt zudem, dass das Opfer anonym Daten des Skandals als Whistleblower auf der "OPEN DOOR"-Leakseite veröffentlichen wollte. Kam Jasper Wöldner, der Arbeitgeber des Opfers, dahinter und tötete seinen Mitarbeiter aus Angst vor dem Skandal und den daraus folgenden Konsequenzen? Das Team der SOKO erhält für die Ermittlungen wertvolle Informationen von der Controllerin der Gesundheitsbehörde, Johanna Illinger. Sie sucht in der Pharma-Branche nach schwarzen Schafen und hat eng mit Dr. Hortmann zusammengearbeitet. Allerdings kann sie sich nicht erklären, wie das gepanschte Medikament auf den Markt geraten konnte. Hat sie dabei geholfen? Unterdessen findet Rico Sander heraus, dass seine Mitbewohnerin Amelie Thalheim Teil der Leakseite ist und im Kontakt mit dem Opfer stand. Sie versucht gerade, an die noch fehlenden Fakten über das "Profitin" zu kommen und gerät dabei in Lebensgefahr. Doch Amelie wäre nicht sie selbst, wenn sie kein Hintertürchen in ihren Plan eingebaut hätte. (Text: ZDF)

  • S10E08 Babyklappe

    • November 15, 2018
    • ZDF

    Ein Neugeborenes wird in der Babyklappe abgegeben. War die 17-jährige Nadine noch nicht bereit, Mutter zu sein? Direkt danach wird sie in der Nähe des Heims überfahren aufgefunden. Schnell stellen die Ermittler fest, dass Nadine niemandem in ihrem Umfeld von der Schwangerschaft erzählt hat. Auch dem Vater nicht? Wusste er von der Schwangerschaft? War er dagegen, dass Nadine das Baby in die Klappe legt? Wer ist überhaupt der Vater? Das Team der SOKO findet die extra angemietete Wohnung, in der das Opfer das Kind zur Welt gebracht hat. Über den Vermieter Eric Jennewein kommen sie auf den Vater, den jungen Studenten Julian Schuster. Seine Mutter Daria kann es nicht fassen, dass ihr geliebter Sohn jetzt Vater ist. Julian sagt aus, dass es abgesprochen war, das Baby in die Klappe zu legen. Sie waren beide nicht bereit für ein Kind. Sie waren ja nicht mal ein Paar. Allerdings spricht einiges gegen Julians Aussage, denn es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass Nadine das Kind doch behalten wollte. Die Ermittler finden heraus, dass die beiden das Baby heimlich an Eric Jennewein und seine Frau "verkaufen" wollten. Verkaufsvermittlerin für diesen Deal ist Schwester Evi Neumann aus dem St.-Hedwig-Heim. Durch das Abgeben in der Babyklappe steht der Verkauf plötzlich in einem völlig anderen Licht da. Wollte Nadine ihr Baby gar nicht weggeben, sondern nur in Sicherheit bringen? Denn wenn es erst mal in der Babyklappe ist, hat die Mutter acht Wochen Zeit und kann das Kind wieder zu sich holen. (Text: ZDF)

  • S10E09 Cool bleiben

    • November 22, 2018
    • ZDF

    Pöbeleien, Beschimpfungen und Handgreiflichkeiten erwarten das Team der SOKO im Stuttgarter Anti-Aggressivitäts-Zentrum "Glob". Dort wird Sascha Janke erschlagen aufgefunden. Er besuchte die Selbsthilfegruppe des Trainers Bertram Fuchs, der eine düstere Vergangenheit hat. Alkoholabhängig und gewalttätig, stieß er vor fünf Jahren seine Frau die Treppe hinunter – mit tödlicher Folge. Die Arbeit im Zentrum ist Sühne. Die Ermittlungen konzentrieren sich aber zunächst auf die aggressive Helga Pauli, eine weitere Teilnehmerin der Selbsthilfegruppe. Sie wurde am Tatabend, im Rahmen einer kontrollierten Desensibilisierung, von Sascha beschimpft. Es scheint, als hätte Helga sich vor der Gruppe noch zusammenreißen können, um dann später umso heftiger auszurasten. Hat sie tatsächlich zugeschlagen? Zusätzlich gerät auch Sarah Janke, die Ehefrau des Opfers, ins Visier der Ermittlungen. Sie hat bei ihrem Alibi gelogen, und es scheint so, als ob Sascha sie geschlagen hat. Ist ein Streit der beiden eskaliert? Aber bald zeigt sich, dass sichergestellte DNA-Spuren weder zu Helga noch zu Sarah passen, jedoch zu Hans Pauli, Helgas Ehemann. Auch er ist Teil der Gruppe. Hans hat kein Alibi und ein starkes Motiv: pathologische Eifersucht. Als die Ermittlungen ergeben, dass Sascha Janke selbst eine dunkle Vergangenheit hat und vor Jahren als Einbrecher in Stuttgart unterwegs war, steht der Fall plötzlich in einem neuen Licht da. (Text: ZDF)

  • S10E10 Crashman

    • November 29, 2018
    • ZDF

    Ein Superheld zieht in Stuttgart nachts um die Häuser und setzt sich für Arme und Schwache ein. Als der Immobilienhai Falk Beyer überfahren wird, deutet vieles darauf hin, dass es Crashman war. Franziska Beyer, die Mutter des Opfers, weiß sofort, wer für den Tod ihres geliebten Sohnes verantwortlich ist: Toni Kühn – ein junger Comicladen-Besitzer, der sich gegen die Entmietungstaktiken zur Wehr setzt. Die Beyers wollen in Tonis Viertel eine Hotelanlage bauen. Bei Toni sind sich die Ermittler nicht sicher, ob er in der realen Welt oder einem Comic-Universum lebt. Auf jeden Fall scheinen die Vorwürfe von Franziska Beyer an ihm abzuprallen. Gleichzeitig fördern die Ermittlungen bei drei weiteren Verdächtigen eindeutige Motive zutage. Michelle Schückens war die Sekretärin des Opfers und wurde vor Kurzem gefeuert. Wie sich herausstellt, hatte sie eine Affäre mit dem Opfer, durch die sie schwanger wurde – Falk hatte sie dazu gedrängt, das Kind abzutreiben. Und Arne Thul und sein Sohn Christian wurden von Falks Handlangern so lange drangsaliert, bis sich Christian schließlich das Leben nahm. Für dessen Tod macht Arne Falk verantwortlich. Aber auch zwischen Mutter Beyer und Sohn Falk war nicht alles eitel Sonnenschein. Das Opfer brachte durch riskante Investitionen im Ausland das Unternehmen in Schieflage. Das Team der SOKO findet schließlich heraus, dass Michelle Schückens, Arne Thul und Toni Kühn sich kennen und offenbar gegen die Beyers verschworen haben. Es gilt herauszufinden, wer von ihnen Crashman ist. (Text: ZDF)

  • S10E11 0900 Liebe

    • December 6, 2018
    • ZDF

    Telefonseelsorge steht in unserer Gesellschaft hoch im Kurs. Immer mehr Menschen wenden sich an 0900-Hotlines, um zu reden. So auch Eberhard Bauer. Bis er tot aufgefunden wird. Der Witwer lebte allein. Wie sich herausstellt, war sein Sohn Nick nach dem Tod der Mutter zu Freunden gezogen. Das Opfer hatte durch seine regelmäßigen Anrufe bei den Hotlines hohe Schulden, die er mit dem Erbe seines Sohnes ausglich. Wusste Nick davon? Nick Bauer hatte das Fehlen des Geldes tatsächlich bemerkt, behauptet jedoch, dass sein Vater ihm das Geld zurückzahlen wollte. Zunächst 3000 Euro. Die Ermittler können aber keinen Hinweis darauf finden, wie Eberhard Bauer das Geld hätte besorgen wollen. Über die Agentur-Betreiberin der Hotline, Maike Wagner, finden die Ermittler heraus, dass das Opfer regelmäßig mit Franka Turner alias "Lana" telefonierte, die auch in Stuttgart wohnte. Die Recherchen ergeben, dass sich Eberhard Bauer öfter in der Nachbarschaft von Franka Turner aufgehalten hatte. Was die aber nicht bemerkt haben will. Hat er sie gestalkt? Und hat Franka sich daraufhin gewehrt? Oder hat das Frankas Mann Ingo Turner erledigt? Der weiß angeblich nichts von Frankas Nebenerwerb mit der Hotline und will das Opfer auch nie gesehen haben. Können die Ermittler ihm trauen? Als sich herausstellt, dass Eberhard Bauer und Franka Turner sich nicht nur über die Hotline kennen, erfährt der Fall eine neue Wendung. (Text: ZDF)

  • S10E12 Der Mann im Mars

    • December 13, 2018
    • ZDF

    Ein Raumfahrtinstitut in Stuttgart? Eine Marsexpedition in einem Stuttgarter Steinbruch? Neuland für die SOKO, als der Forschungsleiter des Instituts für Analog-Astronomie ermordet wird. Neil Clausner wurde während des Tests eines Raumanzugs in einem Steinbruch erschossen. Als sich herausstellt, dass Neil im Begriff war, zur Europäischen Raumfahrtbehörde in Paris zu wechseln, gerät der Eigentümer des Forschungsinstituts, Greg Ohmüller, unter Verdacht. Auch Neils Ehefrau Lea wirkt verdächtig. In der Ehe der Clausners scheint es gekriselt zu haben. Sie hatte sich vor Kurzem entschlossen, ihren Mann nicht nach Paris zu begleiten. Unterdessen verdichten sich die Hinweise gegen Greg Ohmüller. Er hoffte, bei einer großen analogen Marsmission in der Wüste von Utah das Landungsteam führen zu dürfen. Neil, der in seinem neuen Job die Planung eben dieser Mission übernehmen sollte, wollte Greg ausbooten und dessen Position selbst übernehmen. Dann gerät der querschnittsgelähmte Techniker Phil Bergner unter Verdacht. Er konstruiert ein Exoskelett, das - unabhängig von seinem Einsatz in der Raumfahrt - ihm und anderen Querschnittsgelähmten eines Tages helfen soll, wieder gehen zu können. Doch offenbar glaubte das Opfer nicht an diese Technik. Auch die Biologin Christine Reinhardt hat ein Motiv. Neil hatte herausgefunden, dass sie noch nicht einmal einen Studienabschluss hat. Aber hätte Neil Christine wirklich auffliegen lassen? Als sich herausstellt, dass zwischen zwei der Verdächtigen auch Gefühle im Spiel sind, wird klar, wer die Tat wirklich begangen hat. (Text: ZDF)

  • S10E13 Marathongirl

    • December 20, 2018
    • ZDF

    Kriminaldirektor Kaiser ist gerade beim Lauftraining für den Stuttgart-Marathon, als er die kenianische Langstreckenläuferin Mary Wanjala erschlagen im Wald auffindet. Das Opfer gehörte als vielversprechende Marathonläuferin zum "Rennstall" von Roland Asch. Der lebt seit über 30 Jahren davon, Lauftalente in Kenia zu casten, sie für ein paar Monate nach Europa zu holen und an die großen Marathon-Events zu vermitteln. Spuren belegen, dass die tote Mary mit dem Geländewagen der Aschs zum Fundort im Wald transportiert wurde. Damit gerät der Sportpromoter in den Fokus der Ermittler. Zudem gibt es Anzeichen einer Affäre zwischen den beiden. Wusste Rolands Frau Elena Asch davon? Aber auch Marys Trainingspartnerin Akuoma Webo scheint tatverdächtig. Mary war die schnellere Läuferin. Durch deren Tod steigen Akuomas Chancen, den kommenden Stuttgart-Marathon zu gewinnen. Und Akuoma braucht das Preisgeld dringend. Bei der rechtsmedizinischen Untersuchung findet Benedikt Förster heraus, dass Mary schwanger war. Vater des ungeborenen Kindes ist der Konditionstrainer Thomas Wildfang, der nun eine Liebesbeziehung zu Mary einräumt. Anscheinend wollte Mary das Baby aber nicht austragen. Darüber könnte es zu einem tödlichen Streit gekommen sein. Doch dann gerät Roland Asch erneut in das Zentrum der Ermittlungen: Der Sportpromoter führt ein Doppelleben, das schließlich die Hintergründe des Mordes offenbart. (Text: ZDF)

  • S10E14 Im Namen Gottes

    • December 27, 2018
    • ZDF

    Der Tod von David Poth führt die SOKO zu einer evangelikalen Freikirche. Der junge Mann wurde in der Badewanne ertränkt. Auffällige Striemen lassen vermuten, dass er zuvor misshandelt wurde. Die Mutter des Opfers, Rita Poth, ist ebenfalls Mitglied der Gemeinde namens Solvention. Sie hat nur Positives über ihren Sohn und vor allem über die Gemeinde zu berichten. Erklären kann sie sich nicht, wer ihrem Sohn nach dem Leben getrachtet haben könnte. Im Gemeindehaus von Solvention treffen die Ermittler auf den charismatischen Gemeindeleiter Niklas Reich, der ebenfalls nur Positives über David zu berichten weiß und die Ermittler auf Davids Ex-Freundin Caro Hermann verweist. Angesprochen auf die Trennung, gibt Caro an, dass die beiden im Guten auseinandergegangen seien. Einfach, weil es nicht gepasst habe. Auffällig ist, dass Caro sich und Niklas Reich ein minutiös genaues Alibi gibt. Weitere Recherchen ergeben, dass die Freikirche keineswegs harmlos ist. Die bibeltreuen Christen gelten als Sekte. Im Zuge der Ermittlungen überrascht Jo am Tatort Sebastian Köhler, der gerade den Laptop des Opfers stehlen will. Sebastian stellt sich als Sektenaussteiger heraus und ist von David Poths Tod tief getroffen. Er gibt an, dass er den Laptop nicht stehlen, sondern zurückbringen wollte. Doch warum? Auf diese Frage schweigt er beharrlich, bis das Team herausfindet, dass Sebastian Köhler und David Poth ein Paar waren. Das lässt den Fall in einem ganz neuen Licht erscheinen. (Text: ZDF)

  • S10E15 Rasende Wut

    • January 3, 2019
    • ZDF

    Der Ex-Sträfling Agon Gashi wird erstochen in einem gemieteten Luxussportwagen aufgefunden. Doch wie konnte er den Wagen mieten, wenn er gar keinen Führerschein besaß? Darauf hat die Managerin der Mietwagenfirma Kessel Cars, Leyla Atalay, auch keine Antwort. Sie tut die Leihe als Fehler ab, den einer ihrer Mitarbeiter begangen haben soll. Das Opfer will sie auch nicht gekannt haben. Eine Lüge, wie sich bald herausstellt. Des Weiteren geraten Robert und Sofia Lang unter Verdacht. Gashi hatte vor Jahren bei einem illegalen Autorennen deren damals 17-jährige Tochter Eva erfasst und tödlich verletzt. Das Ehepaar Lang hat diesen schweren Verlust nie überwunden und ist nicht gut auf das Mordopfer zu sprechen. Nachdem das SOKO-Team herausgefunden hat, dass Agon Gashis Familie seit dessen Gefängnisaufenthalt monatlich Geld von einer dubiosen Import-/Export-Firma erhält, kommt ein weiterer Verdächtiger ins Spiel: Klaus Bühler. Die Ermittlungen lassen vermuten, dass Leyla Atalay, Klaus Bühler und das Opfer unter einer Decke steckten. Als Rico ein Video findet, welches zeigt, dass Agon Gashi nicht für Eva Langs Tod verantwortlich war, können neue Verbindungen gezogen werden. Mit dem Video konnte das Opfer seine Unschuld beweisen und war damit eine Gefahr für Bühler und Atalay. Musste es deshalb sterben? (Text: ZDF)

  • S10E16 Tote Augen

    • January 17, 2019
    • ZDF

    Dieser Fall führt das Team der SOKO Stuttgart in die Welt der Tierpräparatoren. Bei der "Taxidermie Competition 2018" wird der Teilnehmer Leo König mit durchschnittener Kehle aufgefunden. Schnell kann der Kreis der Verdächtigen auf die Präparatoren-Werkstatt von Hans Murr eingegrenzt werden, wo das Opfer bis zu seinem Tod gearbeitet hat. Till Murr, der Sohn des Chefs, gerät in den Fokus: Er wurde am frühen Morgen in der Nähe des Tatortes gesehen. Wie sich herausstellt, wollte Tills Vater das Geschäft Leo König und nicht seinem Sohn übertragen. Aber wollte das auch das Opfer? Die SOKO ermittelt nämlich, dass Leo lieber als Jagdbegleitung bei Großwildjagden in Afrika arbeiten wollte. War Hans Murr so brüskiert, dass er seinen wichtigsten Mitarbeiter tötete? Aber auch der Tierarzt Dr. Gerling gerät unter Verdacht. Er ist engagierter Tierschützer und ruft in seinem Blog sogar zur Jagd auf Großwildjäger auf. Hat er die Drohung wahr gemacht? Weitere Ermittlungen fördern zutage, dass die Präparatorin Bianca Heller dem Opfer vor Kurzem die Reifen zerstochen hat, weil der ihr heimliches und leidenschaftliches Verhältnis beendete. Und Bianca scheint eine Frau zu sein, die das nicht hinnimmt. Doch Dr. Gerling gibt ihr ein Alibi. Als sich in der Präparatoren-Werkstatt die Ereignisse überschlagen, kristallisiert sich allmählich das wahre Motiv für die Tat heraus. (Text: ZDF)

  • S10E17 Good vibrations

    • January 24, 2019
    • ZDF

    Der Tod von Günther Lehberger führt die Ermittler der SOKO Stuttgart in eine noble Entzugsklinik für Prominente. Lehberger war dort unter falschem Namen registriert. Lehberger war als Klatschreporter tätig und wollte einen reißerischen Artikel über die Behandlungsmethoden des Chefs der Klinik, Klas Eckert, und über die Promis mit Suchtproblemen veröffentlichen. Mit dem Artikel hätte er einigen Betroffenen schaden können. Allen voran Klinikchef Klas Eckert. Der muss die Identitäten und Suchtprobleme seiner Kundschaft geheim halten. Nichts davon darf an die Öffentlichkeit dringen. Wollte der Chef also den Artikel mit aller Macht verhindern? Doch Eckert bestreitet, von dem Artikel gewusst zu haben. Außerdem versichert seine Frau Sylvie, die Therapeutin der Klinik, dass sie zur Tatzeit mit ihrem Mann zusammen war. Bei weiteren Recherchen kommt ein ganz anderes Thema ans Licht: Sylvie Eckert und das Opfer kannten sich schon während der gemeinsamen Studienzeit, hatten jetzt eine Beziehung angefangen und wollten sich in Kürze zusammen nach Fuerteventura absetzen. Hatte Klas Eckert davon Kenntnis? Unter den prominenten Gästen stechen der Schlagersänger Jack Silber und die Schauspielerin Anabelle Winter hervor. Beide waren mit dem Opfer aneinandergeraten. Den Schlüssel zur Lösung des Falls findet die SOKO schließlich im Text eines Songs der Beach Boys, in dem es um wahre Liebe geht. (Text: ZDF)

  • S10E18 Schlaflabor

    • January 31, 2019
    • ZDF

    "Der Schlaf ist der kleine Bruder des Todes." Im Schlaflabor des bekannten Schlafmediziners Dr. Karl Petridis wird die Studentin Ulrike Schmidt vermisst – kurz darauf wird sie tot aufgefunden. Da Ulrike Schmidt nicht aus Stuttgart stammt und nur wegen ihres Praktikums hier war, steht für das Team der SOKO fest, dass der Mörder im Umfeld des Schlaflabors zu finden sein muss. Dabei gerät der Patient Moritz Lehnert in den Fokus der Ermittlungen. Kurz vor ihrem Tod geriet die Studentin nämlich mit Lehnert heftig aneinander. Die Videoüberwachung zeigt den Streit sowie das Verschwinden von Lehnert danach. Angesprochen auf den Vorfall, tut Moritz Lehnert diesen als harmlos ab. Als Grund dafür nennt er seinen Schlafmangel. Zudem stellt sich heraus, dass das Opfer eine Beziehung mit einem Kollegen aus dem Schlaflabor hatte, dem jungen Theo Steller. Dieser hat das bei seiner ersten Befragung nicht erwähnt. Die Ermittler bringen in Erfahrung, dass Steller mehr von Ulrike wollte, als sie ihm gab. Geht es hier etwa um Mord aus enttäuschter Liebe? Zudem findet die SOKO heraus, dass es zwischen Ulrike Schmidt, Dr. Karl Petridis und dessen narkoleptischer Ehefrau Jana ebenfalls zu Spannungen kam. Hinweise deuten darauf hin, dass Petridis und das Opfer eine Affäre gehabt haben könnten. Musste die junge Studentin deshalb sterben? Die Lösung des Falls liefert schließlich Hypnos, der Gott des Schlafes. (Text: ZDF)

  • S10E19 Das zweite Gesicht

    • February 7, 2019
    • ZDF

    Kann man die Zukunft vorhersagen? Kann man an Magie glauben? Mit solchen Fragen sehen sich die Ermittler konfrontiert, als sie den Mord an der "Hexe" von Heslach untersuchen. Die weiße Hexe, Emma Brecht, wurde mit ihrer eigenen Kristallkugel erschlagen. Für die Nichte des Opfers, Pia Brecht, ist klar, dass hier übermächtige Kräfte am Werk sind und ihre Tante ihren eigenen Tod vorausgeahnt hatte. Dem Team fällt es schwer, das zu glauben. In Brechts Kundenkartei stößt die SOKO auf einen alten Bekannten: Ronny Cordes. Ein mehrfach vorbestraftes, ehemaliges Mitglied einer berüchtigten Motorradgang. Zur Überraschung aller ist Cordes nicht mehr der harte Typ von damals und gibt sich geläutert. Dank Emma Brechts Hilfe habe er auf den richtigen Weg gefunden und dem Verbrechen abgeschworen. Zudem kann er ein Alibi nennen. Unter den Kunden stößt das Team auch auf das Ehepaar Haller. Peter und Annalena Haller wollten durch eine Rückführung wieder zueinander finden, stattdessen hat sich Peter Haller aber von seiner Frau getrennt. Und jetzt denkt er, vom Opfer mit einem Fluch belegt worden zu sein. Deshalb hat Peter Haller öffentlich gegen Emma Brecht gehetzt, und ein Alibi hat er nicht. Doch dann rutscht Ronny Cordes wieder in den Fokus der Ermittlungen, da sich herausstellt, dass sein Alibi gelogen und er am Tatort war. War seine Läuterung nur gespielt? Wollte er sich am Opfer bereichern und hat es umgebracht? (Text: ZDF)

  • S10E20 Joint venture

    • February 21, 2019
    • ZDF

    Vor zwei Monaten wurde Erik Hamsun, der wegen Drogenhandels saß, aus dem Gefängnis entlassen. Nun wird er erschlagen auf einem Gartengrundstück mit Hanf-Plantage aufgefunden. Seine Verlobte Melanie Runge beharrt darauf, dass Hamsun sich gewandelt hatte. Sein altes Leben habe hinter ihm gelegen, sie haben eine Familie gründen wollen. Stimmt das? Was, wenn er Melanie angelogen hatte, er wieder dealte und sie das herausgefunden hatte? Über das Gartengrundstück kommen die Ermittler auf die Rentnerin Hella Lorenz, der das "Stückle" gehört. Aber die ältere Dame will seit einem Jahr nicht mehr dort gewesen sein, was ihr Nachbar und Verehrer Hubertus Bauer zu bestätigen weiß. Was sollten die beiden Rentner auch verbergen? Im Zuge der Ermittlungen stellt sich allerdings heraus, dass Hellas Enkel Marko Kramer vor der Haftstrafe des Opfers gemeinsam mit diesem dealte. Der Verdacht liegt nahe, dass Marko jetzt die Geschäfte übernommen hat. War es deshalb mit Erik Hamsun zum Streit gekommen, und Marko Kramer hat zugeschlagen? Kramer gibt sich cool, hat ein Alibi, und es findet sich auch niemand, der bezeugen kann, dass er im Drogenhandel tätig ist. Er scheint sauber zu sein. Als die Tatwaffe bei Melanie Runge gefunden wird, ist sie auf einmal die Hauptverdächtige. Saß der Stachel der Enttäuschung so tief, dass sie die Kontrolle über sich verlor? Der Weg zum Täter führt schließlich über die Technik, die für den Anbau der Hanf-Pflanzen verwendet wurde. (Text: ZDF)

  • S10E21 Liebe, Love & Amour

    • February 28, 2019
    • ZDF

    Nicht nur für Asiaten ist Karaoke ein besonderer Zeitvertreib, sondern auch für KTU-Techniker Jan Arnaud. Nach seinem großen Auftritt ist die Betreiberin der Karaoke-Bar tot. Sonja Börsch wird am Morgen nach Arnauds Auftritt in der Nähe seiner Wohnung erschlagen aufgefunden. Jan ist schockiert, als er die ihm bekannte Bar-Besitzerin erkennt, und versucht, der SOKO erste wichtige Hinweise zu liefern. Diese führen zu Jürgen Bloch. Bloch ist ein Freund von Sonja Börsch aus Schulzeiten und hat sie als Letzter gesehen. Er sollte sie in der Nacht in ihre Heimat nach Maulbronn fahren. Dort lag Helmuth Börsch, der Vater von Sonja, im Sterben – er hat als Geschäftsführer der Bar fungiert und hat diese dazu genutzt, um Geld zu waschen. Hat der Tod des Opfers damit zu tun, dass ihr Vater eine Größe im kriminellen Milieu gewesen ist? Oder war Sonja Börsch etwa in diese Machenschaften verstrickt? Auch Sonjas Lebensgefährtin Anne Sukowski gerät deswegen unter Verdacht, ebenso wie ihre Tante - Hildegard Hellwig. Beide Frauen wussten von den dubiosen Geschäften, schweigen sich dazu aber aus. Während der Ermittlungen rückt zunehmend noch eine vierte Person in den Fokus der Ermittlungen: Bärbel Hüsch, die Arnaud an dem Abend kennengelernt hat. Wie die Ermittlungen ergeben, hat sie eine Stalker-Vergangenheit. Hat sie Sonja aus Eifersucht getötet, und ist Jan Arnaud das Mordmotiv? Der hat am Abend vor der Tat nämlich dem Opfer tatkräftig unter die Arme gegriffen. (Text: ZDF)

  • S10E22 Vermächtnis

    • March 7, 2019
    • ZDF

    Der aufstrebende Stuttgarter Künstler Anselm Pollak wurde in seinem Atelier erschossen. Der Tod Pollaks führt die Ermittler der SOKO in die Szene der modernen Kunst. Bei der Analyse des sozialen Umfelds des verstorbenen Künstlers gerät seine Ex-Frau Anja Pollak ins Visier der Ermittler. Diese beteuert jedoch, sie und Anselm hätten sich nach der Scheidung gut verstanden, und er hätte sich gut um ihre gemeinsame Tochter gekümmert. Anselms Agentin und Beraterin Lydia Kleeve hat die Leiche entdeckt und ist zutiefst schockiert. Sie hatte an Anselm sehr gut verdient. Zum Zeitpunkt seines Todes wurden viele seiner Werke in der Stuttgarter Staatsgalerie ausgestellt. Die Ausstellung hatte die dortige Kuratorin Melinda Rehm organisiert. Bei den Ermittlungen findet die SOKO heraus, dass einige der dort ausgestellten Gemälde dem millionenschweren Kunstmäzen Niels Reinhoff gehören, der Pollaks Talent schon früh erkannt und gefördert hatte. Da die Preise seiner Gemälde nach seinem Tod in die Höhe schnellen, hätten Reinhoff, die Agentin Kleeve und auch die Kuratorin Rehm ein Motiv, den Künstler zu töten. Doch dann stellt sich heraus, dass auch Anselms Ex-Frau durch eine Risiko-Lebensversicherung in beträchtlicher Höhe von seinem Tod profitiert. Zudem verdichten sich die Hinweise, dass Lydia Kleeve, Melinda Rehm und Niels Rein-hoff ihren Schützling Pollak nicht auf legalem Wege unterstützt haben. Wollte Pollak aussteigen und die drei auffliegen lassen? Und was für ein Geheimnis verbergen seine abstrakten Gemälde? (Text: ZDF)

  • S10E23 Gelobtes Land

    • March 21, 2019
    • ZDF

    Die SOKO wird zu einem ungewöhnlichen Tatort gerufen: In einem Westernclub bei Stuttgart wird das Clubmitglied Konrad "Conny" Moser mit einem Wurfmesser im Rücken tot aufgefunden. Erst kürzlich aus den USA zurückgekehrt, hatte Conny vor allem Streit mit Clubpräsident Wolfgang Breuer und seiner Frau Sabine. Dem Verein war eine großzügige Erbschaft zugefallen, über deren Verwendungszweck sie sich jedoch nicht einig waren. Mosers bester Kumpel Andy Hartmann half ihm schließlich, seine Pläne gegen die von Wolfgang durchzusetzen. Ist der Streit zwischen Wolfgang und Moser eskaliert? Auch der Sohn des Opfers, Lukas "Luke" Moser, hat ein Motiv. Sein Vater war, ohne ein Wort zu sagen, nach Amerika abgehauen und hatte ihn im Stich gelassen. Luke hatte ihm das nie verziehen und verschweigt dies gegenüber der Polizei auch nicht. Ein Zeuge sagt derweil aus, er hätte Andy Hartmann zum Tatzeitpunkt in der Nähe des Westernclubs gesehen. Auch Wolfgang rückt nochmal in den Fokus der Ermittler, als sich herausstellt, dass sein Alibi nicht wasserdicht ist. Um aus den Anhaltspunkten klare Beweise zu machen, sollen Kaiser und Schrotti undercover die Clubmitglieder auf dem Jubiläumsfest des Westernclubs durchleuchten. Auf dem Fest kommt es dann zu einem folgenschweren Zwischenfall, als zwischen Schrottis und Lukes Kopf ein Wurfmesser landet. Kaiser hat die Szene beobachtet und kann den Angreifer überwältigen. Handelt es sich beim Messerwerfer auch um Conny Mosers Mörder? (Text: ZDF)

  • S10E24 Henriettes Erbe

    • March 29, 2019
    • ZDF

    Schock für Jo Stoll: Aus einem Baggersee wird das Auto seiner spurlos verschwundenen Freundin Henriette Frenzen geborgen. Untersuchungen ergeben, dass hier ein Verbrechen stattgefunden hat. Bei den Ermittlungen zu Henriettes Umfeld stellt sich heraus, dass ihr verschollen geglaubter Halbbruder Timo Müller vor drei Monaten plötzlich aufgetaucht ist, um sein Erbe anzutreten. Zusammen hätten er und Henriette 50 Prozent der Firma F&J erhalten, die ihr Vater mit aufgebaut hatte. Die Ermittler finden heraus, dass Henriette ihre Anteile an der Firma verkaufen wollte - sehr zum Missfallen von Georg Jäger, dem heutigen Chef der Firma. Wollte er Henriette mit allen Mitteln am Verkauf ihrer Anteile hindern? Auch Georgs Frau Theresa gerät unter Verdacht, Henriette getötet zu haben. Theresa vermutete, dass ihr Mann mit Henriette eine Affäre hatte. Daraufhin hakt Jo auch bei Henriettes ehemaliger Mitbewohnerin Jenny Brenner nach. Er kann sich nicht vorstellen, dass Henriette ihn betrogen haben soll. Doch von Henriette selbst fehlt noch immer jede Spur. Jo ist davon überzeugt, dass Timo Müller ein Hochstapler und nicht wirklich ihr Halbbruder ist. Und tatsächlich verrät sich Timo bei seiner Vernehmung. Martina und Jo verfolgen ihn und erfahren so, wer sein Komplize ist. Martina und Jo müssen schnell handeln und teilen sich auf. Unbemerkt folgt Jo seiner Zielperson in ein verlassenes Waldstück, und es kommt zu einem verheerenden Zwischenfall. (Text: ZDF)

  • S10E25 Zeitenwende

    • April 4, 2019
    • ZDF

    Jo Stoll ist noch immer fassungslos wegen Henriettes Tod. Zudem ist er suspendiert, da bei Jenny Brenners Leiche keine Waffe gefunden wurde. Hat er sie aus Rache getötet? Derweil wird am Fuße eines Hochhauses die Leiche des Rettungssanitäters Robin Sturm gefunden. Er wurde nach einem Kampf vom Dach gestoßen. Sein Mitbewohner Alex und seine schwangere Freundin Sally sind entsetzt. Die drei haben eine Dreiecksbeziehung geführt. Sally hatte sich jedoch für Robin entschieden, da sie ein Kind von ihm erwartet. War Alex eifersüchtig und hat Robin deswegen getötet? Bei der Obduktion der Leiche entdeckt Benedikt, dass Robin ein Hakenkreuz-Tattoo hat. Nachforschungen ergeben, dass die Dreiergruppe der rechtsradikalen Szene angehört. Als Rico das Handy des Opfers auswertet, findet er heraus, dass Robin sich seit einiger Zeit heimlich mit der Türkin Samira Akar traf. Diese will nichts von seinem rechtsradikalen Hintergrund gewusst haben. Aber sagt sie die Wahrheit, oder kam es genau deswegen zum tödlichen Streit? Jo ermittelt unterdessen auf eigene Faust und erfährt, dass Robin einer der Sanitäter war, die Jenny Brenner medizinisch versorgt hatten. Hat er die Waffe vom Tatort entwendet? Inzwischen können die Ermittler dem Trio nachweisen, dass es rechtsradikale Anschläge plante. Allerdings findet die SOKO auch Hinweise, dass Robin aus der Szene aussteigen wollte. Im letzten Moment können die Ermittler den Täter überführen. Doch kann Jennys Waffe noch gefunden werden, um Jo zu entlasten? (Text: ZDF)

Season 11

  • S11E01 Hopp & Ex

    • September 26, 2019
    • ZDF

    Als Susanne Schmid tot aufgefunden wird, führt die Spur schnell zu dem professionellen Schlussmacher Peter Hopp. Ihn hat das Opfer beauftragt, ihre Affäre mit Markus Veith zu beenden. Während Jo nach seiner Suspendierung noch damit hadert, ob er in den Polizeidienst zurückkehren möchte, stürzen sich die anderen in die Ermittlungen. Sie stellen fest, dass die Psychologie-Studentin Susanne Schmid nicht nur Markus Veith den Kopf verdreht hat. Schnell wird klar: Susanne Schmid hat sich von verschiedensten Männern ihren exklusiven Lebensstil bezahlen lassen. Dadurch hatte nicht nur der jähzornige und verheiratete Markus Veith ein Motiv, sie umzubringen, sondern auch Dieter Steinbeck - Inhaber eines Pflaster-Unternehmens, der in ihr die Liebe seines Lebens sah und Susannes Studium finanzierte. Als er pleiteging und nicht weiter zahlen konnte, musste er schmerzlich erfahren, dass Susanne ihn die ganze Zeit ausgenutzt hatte und keinerlei Gefühle für ihn hegte. Durch neu entdeckte Spuren an der Leiche gerät schließlich der Schlussmacher selbst wieder unter Verdacht. Er kannte Susanne schon aus ihrer gemeinsamen Schulzeit und war selbst schwer in sie verliebt. Außerdem gesteht er, dass der Schlussmacher-Auftrag nicht ganz problemlos abgelaufen sei. Während alle drei Männer immer verdächtiger werden, fasst Jo einen Entschluss zu seiner beruflichen Zukunft. (Text: ZDF)

  • S11E02 Böser Wolf

    • October 10, 2019
    • ZDF

    In der Nähe von Stuttgart, in einem Wald bei Mühlenwinkel, wird die mit Bissspuren übersäte Leiche von Simon Waldeck gefunden. Erst vor Kurzem wurden genau dort Wölfe gesichtet. Ein Thema, das die Bewohner der Siedlung in zwei Lager spaltet: Wolfsbefürworter gegen Wolfsgegner. So führen die Ermittlungen zunächst zu Wendelin Sommer: Der Biologie- und Erdkundelehrer setzt sich für die Wiederansiedlung der Wölfe in deutschen Wäldern ein. Aber nicht nur mit Sommer lag das Opfer im Clinch. Auch seine Nachbarn Gunnar Hauser und Britta Bautze waren nicht gut auf Simon Waldeck zu sprechen. Der Bauunternehmer und frischgebackene Vater Gunnar Hauser führte gegen das Opfer einen Rechtsstreit um 30 000 Euro. Die verheiratete Mutter und Kinderbuchautorin Britta Bautze hatte ein Verhältnis mit dem Opfer und wurde abserviert. Als sich dann auch noch herausstellt, dass sich Hauser von der klammernden Liebe seiner Frau erstickt fühlt und heimlich in Britta verliebt ist, deutet alles auf einen Mord aus Eifersucht hin. Drehte Gunnar Hauser durch und erschlug Simon Waldeck? Oder konnte Britta Bautze mit der Demütigung nicht leben und hat Waldeck aus Rache erschlagen? Auch in den Reihen der SOKO stehen große Veränderungen an: Friedemann kündigt endgültig, was Kaiser nach kurzem Widerstand akzeptieren muss, und Jo kehrt nach längerer Abwesenheit endlich in den Kreis der Kollegen zurück. Jo hat nicht zuletzt durch Friedemann erkannt, dass die SOKO so etwas wie eine Familie ist, die er braucht. (Text: ZDF)

  • S11E03 Der letzte Tanz

    • October 17, 2019
    • ZDF

    Perfekte Choreografien, exzellente Technik – Anastasia Blinows Ballett-Internat hat einen ausgezeichneten Ruf. Bis die Schülerin Katja Krylow tot im Tanzsaal aufgefunden wird. Mit den Bändern eines Ballettschuhs wurde die Tänzerin nachts beim Training erdrosselt. Als die Ermittler erfahren, dass Katja die Hauptrolle in der anstehenden Aufführung tanzen sollte, führt die Spur zu Katjas größter Konkurrentin: Vivian Schleicher. Vivian wollte ebenfalls unbedingt die Hauptrolle tanzen und scheint vom Tod ihrer Mitschülerin wenig erschüttert. Doch auch bei Schulleiterin Anastasia Blinow stoßen die Ermittler auf Ungereimtheiten. Die Vermutung steht im Raum, dass Blinow eine große Menge Geld von der Schule unterschlagen hat, um ihre Eltern in Russland finanziell zu unterstützen. Wusste das Opfer davon und musste deswegen sterben? Oder hat die beste Freundin der Toten, Sandra Wöllner, etwas mit dem Mord zu tun? Die Mädchen waren wie Schwestern, da sich Sandras Mutter Anne um Katja gekümmert hat, nachdem deren Eltern vor einigen Jahren tödlich verunglückt waren. War Sandra eifersüchtig auf Katja, die nicht nur die Soloparts der Choreografien ergattern konnte, sondern auch die Liebe ihrer Mutter? Klar ist: So friedlich, wie die Schülerinnen und die Leiterin Anastasia Blinow das Leben im Ballett-Internat beschreiben, war es definitiv nicht. (Text: ZDF)

  • S11E04 Ganz allein

    • October 24, 2019
    • ZDF

    In einem Wald bei Stuttgart werden nach fast einem Jahr die sterblichen Überreste von Uwe Gollhofer gefunden. Seltsamerweise scheint den verwitweten Rentner niemand vermisst zu haben. Schnell findet die SOKO heraus, dass der Sohn des Opfers, Matthias Gollhofer, ständig Geldprobleme hatte und deshalb mit seinem Vater stritt. Ein schrecklicher Verdacht: Hat er seinen eigenen Vater verschwinden lassen, um die Rente weiter zu kassieren? Doch auch Uwe Gollhofers Nachbarn, Tobias und Beata Kempe, wollen nicht bemerkt haben, dass der Witwer seit einem Jahr verschwunden war. Dabei hat sich Tobias Kempe bis zu Gollhofers Verschwinden immer wieder in drastischen Worten bei der Hausverwaltung über ihn beschwert. Ist Kempe irgendwann der Kragen geplatzt? Ganz anders war Viktor Betz mit dem Opfer verbunden. Betz betreibt einen Kiosk und ist quasi der gute Geist der Siedlung. Auch um Uwe Gollhofer, der nach dem Tod der Ehefrau zunehmend vereinsamte, kümmerte er sich. Die SOKO steht bald vor der Frage: Ist Viktor Betz tatsächlich ein guter Mensch oder das genaue Gegenteil: gierig und berechnend? (Text: ZDF)

  • S11E05 #Mord

    • October 31, 2019
    • ZDF

    Vor laufender Kamera stirbt Klaus Klement. Über den Vlog von "Suzi-Q" wird der Vorfall live ins Netz gestreamt, und Tausende Fans sehen zu, wie Klaus nach einem Stromschlag zusammenbricht. Schnell stellt das Team fest, dass nicht Klaus das Ziel des Anschlags werden sollte, sondern Susanna Tanner, die Lifestyle-Vloggerin "Suzi-Q". Die ist nicht bei allen so beliebt, wie es auf den ersten Blick scheint. So zum Beispiel bei ihrem Ex-Freund Paul Falke. Immer wieder hat die hübsche Lifestyle-Vloggerin ihren Ex-Freund für sogenannte Prank-Videos benutzt und ihn damit online zum Gespött gemacht. Wollte Paul den Spieß umdrehen und sich an Susanna mit einem "Prank" rächen? Doch auch der E-Sportler Julian "JB7" Bartels hatte eine kurze Liaison mit Susanna Tanner, welche in einem heftigen Online-Krieg endete. Oder hat doch Antje Baumann etwas mit dem Mord zu tun? Die Kosmetikerin geht seit einiger Zeit wegen Rufschädigung gerichtlich gegen "Suzi-Q" vor. Brisant wird es, als herauskommt, dass Antje Baumann jetzt mit Paul Falke liiert ist. In dem ganzen Beziehungswirrwarr liefert schließlich Bille einen entscheidenden Hinweis. (Text: ZDF)

  • S11E06 Abi-Krieg

    • November 7, 2019
    • ZDF

    Nach einem nächtlichen Einbruch jugendlicher Randalierer ins Laemmle-Gymnasium wird der Hausmeister, Kai Jankowski, am nächsten Morgen tot aufgefunden. Kam der Hausmeister den Einbrechern in die Quere und musste deshalb sterben? Die Rektorin des Laemmle-Gymnasiums, Gerda Beck, hat keine Zweifel, dass er Opfer des "Abi-Krieges" geworden ist, den sich ihre Schüler mit dem benachbarten Goethe-Gymnasium liefern. Auf der Suche nach den nächtlichen Randalierern treffen die Ermittler auf den Abiturienten Sven Engel. Er ist am Goethe-Gymnasium als Graffiti-Künstler bekannt und kann mit dem Einbruch in Verbindung gebracht werden. Eine Überwachungskamera zeigt gleichzeitig, dass Dieter Pohl, Vertrauenslehrer des Goethe-Gymnasiums, zur Tatzeit ganz in der Nähe des Tatorts war – aber was könnte sein Motiv gewesen sein? Der "Abi-Krieg" geht indessen weiter. Bei einem nächtlichen Zusammenstoß unter den Abiturienten werden Schüler verletzt, darunter Vivien König. Sie gerät in den Fokus, weil ihre DNA im Hausmeisterraum gefunden wurde - was auf Sex mit dem Opfer hindeutet. (Text: ZDF)

  • S11E07 Der Bienenstock

    • November 14, 2019
    • ZDF

    Der Imker und Bienen-Aktivist Stefan May wird tot in einem Schuppen aufgefunden. Er war der Kopf einer Gruppe von Aussteigern, die als Kommune namens Bienenstock zusammenwohnen. Da zunächst alle Kommunenmitglieder für den Tatmorgen ein Alibi haben, scheint der Mörder von außerhalb zu kommen. Der Landwirt Mark Dallinger wird zum Hauptverdächtigen, weil er sich aufgrund einer Anzeige des Imkers ein teures Ordnungsgeld eingefangen hat. In der Tatnacht hat Dallinger seinem Frust darüber durch Vandalismus in der Kommune Luft gemacht. Doch bald wird klar, dass die harmonische Hippie-Gemeinschaft auch untereinander Konflikte hat. Die Ehefrau des Opfers, Ametis May, geht seltsam verschwiegen mit ihrer Schwangerschaft um – zudem hatte sie vor der Ehe mit dem Opfer eine Beziehung mit der radikalen Aktivistin Lisa Blumhard. Für die SOKO ist es dennoch schwer, die Verdächtigen wegen ihres scheinbar wasserdichten Alibis festzunageln. Bis die Rechtsmedizin herausfindet, dass die Tat in der Nacht begangen wurde und nicht, wie zunächst gedacht, am Morgen. (Text: ZDF)

  • S11E08 Kaffeefahrt

    • November 21, 2019
    • ZDF

    Ex-Polizist Dieter Bohm jagt Veranstalter von unseriösen Kaffeefahrten. Als Veranstalter Mika Konarek tot in eine Heizdecke gewickelt gefunden wird, gerät Bohm in den Kreis der Verdächtigen. Kaiser erkennt den Toten wieder. Er hatte am Tag zuvor an einer Kaffeefahrt teilgenommen, bei der Bohm Konarek das Handwerk legen wollte. Ist Bohm in den Mord verwickelt und wollte sich im Namen der vielen geschädigten Senioren rächen? Aber auch Petra Hartmann hatte Grund, Konarek zu hassen. Die Besitzerin des Busunternehmens "AlbFahrt" hatte Konarek als Reiseleiter engagiert. Ist sie seinen illegalen Machenschaften auf die Schliche gekommen und hat ihn deswegen umgebracht? Oder steckt doch Hajo Frick hinter dem Mord? Ihm kann sowohl eine Verbindung zu Bohm als auch zu Hartmann nachgewiesen werden. Außerdem wurde Hajo Fricks Nachbarin und heimliche Liebe, Barbara Michels, vor zwei Jahren Opfer von Konareks Betrügereien. Wollte er ihr Konarek "liefern"? Ist dabei etwas schiefgegangen? (Text: ZDF)

  • S11E09 Couchsurfing

    • November 28, 2019
    • ZDF

    Franziska Thulbeck, Ende 40, hat sich ihr Leben lang für die Familie aufgeopfert. Doch in ihren letzten Lebensmonaten hat sie eine erstaunliche Wandlung vollzogen. Sie hat sich von ihrem Mann getrennt und voller Neugier all das nachgeholt, was sie versäumt hat. Kontaktfreudig wie sie ist, scheint das "Couchsurfing" wie geschaffen für sie zu sein. Schon bald beherbergt sie Gäste aus aller Welt. Doch eines Morgens liegt sie tot auf ihrer roten Gästecouch, erstickt mit einem Kissen. Verdächtig sind der letzte Couchgast, ihr Ex-Mann Dr. Klaus Thulbeck, der immer noch nicht wahrhaben will, dass seine Frau ausgezogen ist, und der zurückgelassene Sohn Moritz. Wollten sie sich an Franzi rächen, weil sie die Familie im Stich gelassen hat? Oder hat doch ihr neuer Vermieter, ein alter Bekannter, etwas mit dem Mord zu tun? Wolfgang Aichner vermittelte ihr nämlich nicht nur die neue Wohnung, sondern war insgeheim in die lebenslustige Frau verliebt. Hat er Franzi aus Eifersucht auf die zahlreichen Übernachtungsgäste getötet? (Text: ZDF)

  • S11E10 Das Geld anderer Leute

    • December 5, 2019
    • ZDF

    Matthias von Seggern, Geschäftsführer einer Vermögensgesellschaft, wird erschlagen in seinem Büro aufgefunden. Kaiser ist sofort zur Stelle, denn er war Kunde bei der VON SEGGERN INVEST. Eine erste Spur führt zu Kundin Tilda Schiffer. Ihr Ehemann hatte vor wenigen Wochen einen schweren Schlaganfall. Nun will die Seniorin die bestmögliche Versorgung für ihn. Doch von Seggern verweigerte ihr die Auszahlung sämtlicher in einem Fonds angelegten Ersparnisse. Schnell wird den Ermittlern klar, dass die VON SEGGERN INVEST Kundengelder veruntreut. Die zugesagten, hohen Renditen, die tatsächlich ausgezahlt wurden, wurden nie erwirtschaftet, sondern aus den investierten Geldern der Kunden selbst ausgeschüttet. So geraten auch Larissa Fendler, die Freundin des Opfers, und sein Adoptivvater Enoch von Seggern unter Verdacht. Steckten die beiden mit dem Opfer unter einer Decke? Oder haben sie erst kürzlich von seinen Machenschaften erfahren? (Text: ZDF)

  • S11E11 Skate or die

    • December 12, 2019
    • ZDF

    Während des Stuttgarter Skate-Contest wird der junge Skater und Favorit Titus Saller hinter der Skatehalle Hall 7 von deren Besitzer Tom Bräuer tot aufgefunden. Als Erstes gerät Emil "Eumel" Ziegler in den Fokus der Ermittlungen. Emil war der größte Skate-Konkurrent des Opfers. Die Vermutung liegt nahe, dass es zwischen den beiden zum Streit kam, der tödlich endete. Doch würde der Teenager wirklich so weit gehen, um zu gewinnen? Auch Lina Bellmann wird verdächtigt. Sie ist die Freundin des Opfers, und Gerüchten zufolge kam es in der Beziehung des Öfteren zu heftigen Auseinandersetzungen. Einen weiteren Ermittlungsansatz findet Rico über die Überwachungskamera der Halle. Darauf sieht man, wie Ute Knöller das Opfer drei Tage vor der Tat vehement am Arm packt. Schnell stellt sich heraus, dass Utes Zoohandlung vor Kurzem ausgeraubt wurde. Da die Situation ihr psychisch zusetzte, nahm sie in ihrer Verzweiflung die Ermittlungen selbst in die Hand. Mit Erfolg. (Text: ZDF)

  • S11E12 Der Pechvogel

    • December 19, 2019
    • ZDF

    Ein Fahrer des Getränkeservice "gegendendurst.de" wird erstochen aufgefunden. Noch am Tatort wird klar, dass der Tote verkleidet ist. Hinter der Maskerade steckt Firmenchef Jonas Wiegand. Wiegands Assistent Hendrik Schilling klärt die Ermittler auf: Sein Chef hat die Angestellten undercover begleitet, um deren Arbeit und Arbeitsabläufe zu begutachten. Nach Wiegands Tod rückt nun Schilling auf die langersehnte Chefposition. Hat er etwa nachgeholfen? Zudem hat die neue Polizeihochschülerin im Praxissemester, Sara Chérif, eine interessante Entdeckung gemacht: Der Getränkefahrer, Chris Angerer, den Wiegand begleitet hat, hat eine Vorstrafe als Kleindealer. Hat er den Job als Getränkefahrer genutzt, um Drogen zu verkaufen und auszuliefern? Dann wird klar, dass Wiegand während seines Undercover-Einsatzes mehrere Auslieferungen in direktem Umfeld seines eigenen Zuhauses hatte. Dabei scheint er entdeckt zu haben, dass seine Frau Cleo Wiegand ihn betrügt – mit Hendrik Schilling. (Text: ZDF)

  • S11E13 Ein bisschen Zärtlichkeit

    • January 2, 2020
    • ZDF

    In einer Seniorenresidenz wird der Bewohner Rolf Stratmann tot aufgefunden. Eine Spur führt zu Maria Weiss, einer Sexualbegleiterin, deren Kunde Rolf Stratmann am Tatabend war. Zunächst gerät jedoch Hannes Stratmann, der Sohn, in den Fokus der Ermittlungen. Er hat schon lange finanzielle Probleme und kann die reiche Erbschaft gut gebrauchen. Hat Hannes Stratmann seinen Vater getötet, um seinen Geldsorgen endlich ein Ende zu setzen? Auch Paul Käutner, ein Freund des Toten, verstrickt sich zusehends in Widersprüche. Auch er war Kunde von Maria Weiss, doch als er sich in sie verliebte, wollte die Sexualbegleiterin ihn nicht mehr als Kunden haben. War er deswegen eifersüchtig auf Rolf Stratmann? Dann geschieht ein zweiter Mord - an der Altenpflegerin Jutta Böblinger. Zwei Morde innerhalb von 24 Stunden. Gibt es einen kausalen Zusammenhang? Hat Böblinger die erste Tat beobachtet und musste deswegen sterben? Oder handelt es sich doch um zwei unabhängige Fälle? (Text: ZDF)

  • S11E14 Herz-Dame

    • January 16, 2020
    • ZDF

    Im Hinterzimmer einer Bar steigt eine illegale Pokerpartie. Mitten im Spiel bricht einer der Spieler tot zusammen. Die Ermittler staunen nicht schlecht: Unter den Teilnehmern ist Schrotti! Das Opfer ist der bekannte Profispieler Emil Maric. Er scheint an einem Herzinfarkt gestorben zu sein, doch an seinen Fingernägeln sind blaue Streifen zu erkennen, die auf eine Vergiftung hindeuten. Der Mörder muss also Teil der Pokerrunde gewesen sein. Schrotti, die Kartengeberin Daria Bogdan, der Bar-Besitzer und Organisator der Poker-Runden, Gregor Sarkisian, und die Spielerin Clara Schneider geraten unter Verdacht. Während die Ermittler die Beziehungen zwischen ihnen unter die Lupe nehmen, stellt sich heraus, dass der Verstorbene ein Betrüger war. Dadurch hat er das Spiel immer für sich entscheiden können. Hat der Bar-Besitzer Gregor Sarkisian ihn dafür abgestraft? Oder ist der Hintergrund der Tat ein Liebesdrama? Denn die hübsche Kartenlegerin und das Opfer waren ein Paar. (Text: ZDF)

  • S11E15 Runde 12

    • January 23, 2020
    • ZDF

    Im Neckar treibt die Leiche des obdachlosen Manfred Keller. Unter Verdacht gerät Conni Peterson, die Ex-Frau des Opfers. Sie hatte eine Riesenwut auf Manni und vor Kurzem Streit mit ihm. Da alle anderen Obdachlosen in Manfreds Umfeld nicht mit der Polizei reden und Jo bisher keine Vernehmung durchgeführt hat, wird er von Kaiser in eine verdeckte Ermittlung geschickt. Jo nistet sich bei Klaus Toner ein, Manfreds ehemals bestem Freund. Klaus trauert zwar sehr um seinen alten Freund, hat aber verdächtig viel Geld bei sich. Jo beobachtet währenddessen, wie der junge Obdachlose Thommi Kutz von einem reichen jungen Mann einen Plastikbeutel überreicht bekommt. Rico spürt diesen reichen Studenten - Elmar Frei - auf, der behauptet, nur etwas Essen gespendet zu haben. In der Zwischenzeit freundet sich Jo mit Thommi Kutz an, der ihm das Angebot unterbreitet, Geld bei ihm zu verdienen. Jo nimmt das Angebot an und lässt sich damit auf ein nicht ungefährliches Geschäft ein. (Text: ZDF)

  • S11E16 Heilers Tod

    • January 30, 2020
    • ZDF

    Meinhardt Lutter war ein Star unter den Wunderheilern. Dann verschwand er von der Bildfläche. Nun taucht er wieder auf - als Leiche mit gebrochenem Genick und mit 5000 Euro in der Manteltasche. Schnell gerät Mona Siebert in den Fokus: Sie war früher Lutters Managerin und betreut jetzt seinen ehemaligen Zögling Fredo, den Heiler mit dem sanften Blick. Mona hat Lutter an seinem Todesabend gesehen. Und ihre Fingerabdrücke sind auf den Geldscheinen. Als sich herausstellt, dass Mona für Fredos Finanzen zuständig ist und dieser dem Opfer das Geld gegeben hat, wird auch er verdächtig. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Toten finden die Ermittler heraus, dass Lutter mit Fredo in Brasilien ein neues Leben beginnen wollte. Kam es deshalb zum Streit? Oder war doch Mona eifersüchtig und wollte verhindern, dass Fredo mit Lutter auswandert? Doch dann ist da auch noch Paul Kohlmann, dessen Frau kürzlich an Krebs starb. (Text: ZDF)

  • S11E17 Der Feind in eigenen Reihen

    • February 6, 2020
    • ZDF

    An der Polizeihochschule kommt die Studentin Jasmin Haase ums Leben: Während Martinas Vorlesung fallen zwei Schüsse. Martina handelt sofort und findet Jasmin erschossen auf der Toilette. Als Erstes rückt die Mitbewohnerin des Opfers in den Fokus der Ermittlungen – Nele Becker. Sie ist ebenfalls Studentin der Hochschule und hat sich wie Jasmin als Praktikantin im Team der SOKO beworben. Kam es darüber zum Streit zwischen den Freundinnen? Als Rico auf dem Rechner des Opfers Fotodateien einer Klausur findet, die noch nicht geschrieben wurde, entsteht ein neuer Verdacht: Jasmin Haase könnte in ihrem Studium betrogen haben. Hat ihr Dozent Günther Schuster das herausgefunden und war um seinen Ruf besorgt? Schnell stellt sich jedoch heraus, es war nicht Jasmin, die geschummelt hat, sondern Aleksandar Petrovic. Ihr Kommilitone, mit dem sie auch ein kurzes Techtelmechtel hatte. Wollte Jasmin also Aleksanders Betrug öffentlich machen und hat er das verhindert? (Text: ZDF)

  • S11E18 Kranke Liebe

    • February 13, 2020
    • ZDF

    Der 19-jährige Paul wird tot im Therapie-Pool einer Rehaklinik gefunden. Er leistete in der Klinik seinen Bundesfreiwilligendienst ab und hatte sich in eine Patientin verliebt, Lilly. Die 16-Jährige hat seit ihrer Kindheit eine chronische Muskelschwäche. Paul und Lilly haben sich während der Therapiestunden kennengelernt und verliebt. Die erste große Liebe. Schnell vermuten die Kommissare, dass es einen Zusammenhang zwischen Mord und Krankheit gibt. Doch wer ist der Täter? Hat etwa Lillys Mutter, Helga Dutt, den armen Kerl getötet? Immerhin war sie von Anfang an gegen diese Beziehung, angeblich aus Angst, dass Paul ihre schwache Tochter nur für das eine ausnutzen will. Doch auch Dr. Westphal, der Leiter der Reha-Abteilung, hatte seine Probleme mit Paul – und das nicht nur, weil Paul ab und zu ein Auto auf dem Chefparkplatz abgestellt hat. Es war übrigens das Auto von Lillys Nachbarn Egon Röckle, der wiederum Gefühle für Helga Dutt hat. (Text: ZDF)

  • S11E19 Hexentanz

    • February 20, 2020
    • ZDF

    Fasnet in Stuttgart. Während Narren die Stadt bevölkern, wird Schrotti beinahe Zeuge des Mordes an dem Maskenschnitzer Thomas Kienle. Schrotti sieht die Tatperson noch im Narrenkostüm fliehen. Zunächst gerät Thomas' Nichte Rosa unter Verdacht. Sie hatte vor Kurzem einen handfesten Streit mit ihrem Onkel. Doch auch der Bruder des Opfers, Robert, gerät aufgrund von Schulden, die er bei ihm hatte, unter Verdacht. Eine auf einem Bierdeckel notierte Handynummer führt die SOKO unterdessen zu dem Hamburger Ehepaar Hinnerk und Greta Jost, das sich anlässlich des Faschings in Stuttgart aufhält. Greta hatte Thomas bereits beim Fasching im vergangenen Jahr in Roberts Kneipe kennengelernt und sich in ihn verliebt. Damals hatten sie verabredet, sich ein Jahr später an selber Stelle im gleichen Kostüm wieder zu treffen. Doch bei ihrem erneuten Treffen stellte sich heraus, dass Thomas nicht dieselben Gefühle für Greta hat. Geschah der Mord aus enttäuschter Liebe? (Text: ZDF)

  • S11E20 Strike!

    • February 27, 2020
    • ZDF

    Irmi Lohmann, Herz und Motor einer ambitionierten Bowlingrunde, wird am Morgen nach dem wöchentlichen Training erstochen hinter dem Bowlingcenter aufgefunden. Hauptverdächtiger ist zunächst der Gebrauchtwagenhändler Daniel "Danny" Hecker, der mit seiner Bowling-Gruppe auf der Nachbarbahn trainiert und Irmi immer wieder aufzieht und stört. In den vergangenen Tagen eskalierte die Situation. Kam es dabei zur Katastrophe? Dann rückt ein Angestellter des Bowlingcenters in den Fokus der Ermittlungen: Leon Reitsam hat aus unerfindlichen Gründen Heckers Wagen mit einer Bowlingkugel demoliert und gibt den Ermittlern auch sonst Rätsel auf. Doch wieso sollte er Irmi töten? Die Ermittler sind ratlos. Oder hat doch der eher unauffällige Wolfgang Matuschek, Mitglied in Irmis Mannschaft, etwas mit dem Mord zu tun? Matuscheks Frau hat sich bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt, bei dem Irmi am Steuer saß. Macht er Irmi nun dafür verantwortlich und wollte sich rächen? (Text: ZDF)

  • S11E21 Hotel Futuro

    • March 12, 2020
    • ZDF

    Hotelier Milton Futmann liegt tot in einem seiner Hotelzimmer. Was nach Herzversagen aussieht, ist es auch – jedoch verursacht durch gegen Traubenzucker ausgetauschte Herzmedikamente. Geliefert wurden diese in der Nacht von "Futu 1", einem Service-Roboter und Milton Futmanns ganzem Stolz. Nach und nach sollen diese Roboter die Angestellten des Boutique-Hotels ersetzen und zusätzlich für große Presse und ausgebuchte Zimmer sorgen. Schnell ist klar: Einen Grund, Milton zu töten oder ihm zumindest einen Schock zu versetzen, haben mehrere Personen. Die Angestellten des Hotels, die unter der Anschaffung der Roboter leiden, seine Ehefrau Flora, die durch eine anonyme Videoaufnahme von einer Affäre ihres Mannes erfahren musste, und Frank Mohr, ein alter Freund von Milton Futmann, der seit fünf Jahren im Hotel wohnt und Milton auf die Idee mit den Robotern gebracht hatte. Da diese nun so viele Gäste anlocken, musste Milton seinem Freund erst kürzlich das Zimmer kündigen. (Text: ZDF)

  • S11E22 Geisterjagd

    • March 19, 2020
    • ZDF

    In einem kleinen Ort in der Nähe von Stuttgart wird die Leiche von Nils Breuer, einem Geisterjäger, gefunden. Zunächst ist unklar: ist es Selbstmord oder Fremdverschulden? Breuer wollte im nahegelegenen Hexenwald, wo seit Jahrhunderten eine Hexe ihr Unwesen treiben soll, ein Geisterhotel eröffnen. Hat ihn der Fluch der Hexe getroffen? Das behauptet jedenfalls der etwas zurückgebliebene Sohn einer Schäferin aus dem Ort. Ein Jahr zuvor hatte sich die Tierärztin des Ortes in der Nähe des Hexenwaldes in ihrem Wagen das Leben genommen. Ist das nur ein Zufall? Ein Motiv, den Geisterjäger zu töten, hätte auch sein Kollege Marc Gründel. Die beiden haben sich bei einem gemeinsamen Buchprojekt zerstritten. Und welche Rolle spielt Anton Nägele, der Besitzer des einzigen Hotels im Ort? Hat er befürchtet, dass das Spukhotel ihm die Gäste wegnehmen würde? Steckt er hinter dem Mord an Breuer? Jedenfalls scheinen alle Ortsansässigen an den Spuk zu glauben. (Text: ZDF)

  • S11E23 Der letzte Beat

    • March 26, 2020
    • ZDF

    Auf dem Hof eines Stuttgarter Techno-Clubs wird die Leiche des Betreibers Adrian Hauser gefunden - vermutlich wurde er erschlagen. Kam es zum Streit mit einem Gast oder einem Dealer? Seine Geschäftspartnerin Talida Hart verdächtigt Christoph Zehlig, den Herausgeber eines Techno-Magazins. Er überweist merkwürdigerweise monatlich 3000 Euro an den Club. Und tatsächlich, Zehlig wurde von dem Clubbesitzer erpresst. Obendrein hatte das Opfer auch eine Affäre mit der Frau des Magazinbesitzers, Sarah Zehlig. Laut ihrer Aussage wollten sie bald gemeinsam auswandern. Hat sich Christoph Zehlig für all das an dem Clubbesitzer gerächt? Aber auch Tilda Hart rückt in das Visier der Ermittler: Hauser wollte den Club demnächst im Alleingang verkaufen. Hatte Talida davon erfahren und ihn getötet, weil er sie hinterging? Und wie stand die Club-Aushilfe Felix Thielsch zu dem Opfer? Nach jahrelangem Psychiatrie-Aufenthalt lebt er seit Kurzem bei Sarah und Christoph Zehlig. (Text: ZDF)

  • S11E24 Kindersegen

    • April 2, 2020
    • ZDF

    Die Erzieherin Beate Gärtner wird erschlagen im Wald aufgefunden. Sofort beginnen die Kommissare mit ihren Ermittlungen in dem nahegelegenen Kindergarten, in dem Gärtner gearbeitet hat. Zuletzt lebend gesehen wurde das Opfer von den Eltern der Kinder, deren Bezugsperson sie war: die Eheleute Philipp und Johann Kammerer sowie die alleinerziehende Mutter Jessica Collard. Hatte einer von ihnen Beweggründe, die Erzieherin zu ermorden? Die Eltern berichten lediglich von alltäglichen Reibereien mit Beate Gärtner, die auch die Kitaleitung inne hatte. Verschweigen sie jedoch etwas? Das Verhältnis der Eltern untereinander ist offensichtlich angespannt. Auch in Gärtners privatem Umfeld wird ermittelt: So zeigt sich bald, dass der Ex-Mann des Opfers, Matthias Gärtner, seiner Frau am Tag der Tat nachgestellt hat. Hatte er ein Motiv, seine Ex-Frau zu töten? Die Ermittler decken auf, dass in der Verwaltung der Kita so manches nicht mit rechten Dingen zugegangen zu sein scheint. (Text: ZDF)

  • S11E25 Gift

    • April 9, 2020
    • ZDF

    Lebensmittelskandal in Stuttgart. Mehrere Menschen erleiden nach dem Genuss von Milch- und Fleischprodukten aus einem der "Frisch und Günstig-Supermärkte" schwere Vergiftungen - auch Schrotti. In fast allen Fällen sind die Vergiftungen nicht lebensbedrohlich, außer bei Lena Strange. Die Filialleiterin bei "Frisch & Günstig" verstirbt nach dem Verzehr eines Joghurts. Ein anonymer Erpresser droht, weitere Milch- und Fleischprodukte zu vergiften. Die Forderungen des Erpressers - 500 000 Euro und nachhaltige Produkte im Supermarktsortiment - rufen die erste Verdächtige auf den Plan: Die Umweltaktivistin Stefanie Meistersinger hat vor ein paar Monaten publik gemacht, dass "Frisch & Günstig" besonders billige Fleisch- und Milchprodukte verkauft. Steckt sie hinter den Lebensmittelvergiftungen? Auch der Verkäufer Carsten Werner gerät in den Fokus der Ermittler. Er hat vor ein paar Jahren seine Firmenanteile an der Supermarktkette viel zu billig an den jetzigen Besitzer veräußert. (Text: ZDF)